Kundenrezension

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine seiner besten Aufnahmen, 26. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Winterreise (Audio CD)
Dass Dietrich Fischer-Dieskau der bedeutendste Lied-Sänger des 20. Jahrhunderts war, bestreiten selbst seine schärfsten Kritiker nicht. Und bei keinem anderen Werk ist er so sehr der Maßstab wie bei Schuberts Winterreise: Seit 1948 hat er sie bis zu seinem Rückzug von der Bühne 1992 fast jedes Jahr einmal aufgenommen - man kann also seine interpretatorische und stimmliche Entwicklung an diesem Werk durchgehend nachvollziehen.

Diese Aufnahme - die zweite Studioeinspielung mit Gerald Moore als Begleiter - entstand 1971 im Zuge des Mammut-Projekts, alle Schubert-Lieder für Männerstimme einzuspielen. Nicht jede Aufnahme aus dieser Sammlung ist so gelungen wie diese Winterreise, die für mich zu den besten des Werkes überhaupt gehört:

Fie-Dies Bariton klingt heller und leichter als in den frühen Aufnahmen, was m. E. dem Charakter der eigentlich für Tenorstimme komponierten Winterreise entgegen kommt. Dass die Stimme gegenüber früheren Aufnahmen an Volumen eingebüßt hat, ist für die Intimität der Lieder kein Nachteil. Seine Interpretation hat der Sänger so verinnerlicht, dass die Lieder (wieder) eine große Unmittelbarkeit und Eindringlichkeit, eine Spontaneität im Ausdruck bekommen, die die Kritiker dem Sänger so gern abgesprochen haben.

Durch diese Ausdrucksintensität vom ersten Ton an geht allenfalls die Ausdruckssteigerung über die ersten vier Lieder verloren, die der Sänger in früheren Aufnahmen stärker heraus gearbeitet hatte.

Gerald Moore war der vielleicht profilierteste Liedbegleiter des Jahrhunderts - der erste ausgesprochene Spezialist auf diesem Gebiet und bis heute einer der besten. Sein Verständnis mit dem Sänger, mit dem er zwei Jahrzehnte lang zusammen gearbeitet hatte, ist geradezu blind. Bei Aufnahmen mit anderen Pianisten wie Brendel oder Perrahia kann man das Ringen um eine gemeinsame Interpretation erleben - auch eine sehr spannende Erfahrung. Moore und Fischer-Dieskau dagegen bilden eine absolute Einheit.

Ich gebe zu, dass ich bei dieser Aufnahme nicht objektiv sein kann, weil es die erste Winterreise war, die ich je gehört habe. Neben der (derzeit leider als CD nicht lieferbaren) ersten Einspielung der beiden Musiker von 1955 bei der EMI bleibt es bis heute eine meiner Lieblingsaufnahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.07.2013 13:39:29 GMT+02:00
Olivier Paris meint:
Kleine Korrektur: Es ist dies bereits die dritte Einspielung Fischer-Dieskaus mit G. Moore. Bei EMI erschien 1962 auch die zweite Aufnahme dieses Werks nach der ersten "offiziellen" Aufnahme 1955 in dieser künstlerischen Partnerschaft. Diese Einspielung ist ebenfalls sehr empfehlenswert, wie übrigens auch die folgende Aufnahme mit J. Demus (DGG, 1966).
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Neuhausen

Top-Rezensenten Rang: 257