Kundenrezension

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Cineastischer Action-Thriller -- gut, aber Fitzek kann's besser, 22. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Amokspiel (Taschenbuch)
Die alkoholsüchtige und kaputte Polizeipsychologin Ira Samin wird kurz vor ihrem Selbstmordversuch zum Einsatz gerufen: In einem Berliner Radiosender versucht nämlich ein ehemaliger Therapeut mit einer Geiselnahme und einem grausamen Spiel die Behörden zu zwingen, seine tot geglaubte Verlobte wieder auftauchen zu lassen. Der Deal: Eine beliebige Nummer in Berlin wird angerufen, und wenn dann nicht die richtige Gewinnparole zu hören ist, wird eine Geisel getötet. Für Ira Samin beginnt ein heikles Psychospiel, indem nicht nur sie mit ihren inneren Dämonen konfrontiert wird.

Gleich vorweg: Ich habe Sebastian Fitzeks zweites Buch zum Schluss der fünf Bände gelesen, die bislang von Deutschlands Thriller-Nummer 1 existieren. Und das ist vielleicht gar nicht schlecht, weil das "Amokspiel" sich doch deutlich von seinen anderen Büchern unterscheidet. Wo Fitzek normalerweise mit einer Handvoll Charakteren und einigen mysteriösen Ereignissen ein dichtes Netz aus Handlungsfäden spinnt, dass er gekonnt und überraschend am Ende auflöste, versucht er hier eine andere Art von Thriller und begibt sich eher in Richtung Hollywood. Ganz klar, großer Polizeiansatz (mit dem deutschen SWAT-Gegenstück), korrupte Staatsanwälte, Mafiabosse und Zeugenschutzprogramme, alles in einem taglangen Wettlauf gegen die Zeit: Sowas bekommt man von den britischen Filminstitutionen zu Hauf geboten. Doch nicht nur die Handlung wirkt wie im Film, auch der Schreibstil ist weit cineastischer, als es bei den anderen Geschichten von Fitzek der Fall ist.

Und leider muss ich gestehen, dass mir dieser Wechsel vom psychologischen zum actionreichen nicht ganz so gut gefallen hat. Den Charakteren bleibt keine Zeit zur Entwicklung, der Maulwurf ist trotz offensichtlicher Irreführung viel zu schnell eindeutig und unter all den SEK-Zugriffen verschwinden die ruhigeren Psycho-Kniffe, die Fitzeks Bücher bislang so ausgezeichnet haben. Alleine die Telefongespräche zwischen Jan May und Ira Samin wissen wirklich zu unterhalten und gefallen auf der ganzen Linie. Die einzelnen Ereignisse führen auch zu einem logischen, mäßig überraschenden und gelungenen Auflösung, allerdings wird gegen Schluss noch einmal die Geschichte in einer unvorhersehbaren Richtung gedreht, die dann typisch mit einem "Hätt' ich nicht Gedacht" zum Ende findet.

Allerdings muss ich zugeben, dass auch wenn mir das Szenario und die Handlung selbst nicht so gut gefallen haben, ich doch wieder rundum Spaß dabei hatte und die Zeit richtig gut totschlagen konnte. Fitzek versteht es, einen Pageturner zu schreiben, und so gesehen hat er sein Soll wieder ganz und gar erfüllt. Ich freu mich auf den nächsten Roman!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (417 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (228)
4 Sterne:
 (110)
3 Sterne:
 (41)
2 Sterne:
 (23)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Linz

Top-Rezensenten Rang: 5.905