Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der ganz normale Wahnsinn, 12. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Gott des Gemetzels (DVD)
Eigentlich ist der Plot des Films ganz simpel: Zwei Kinder prügeln sich im Park, dabei werden dem einen Kind ZWEI (sehr wichtig ;D) Zähne ausgeschlagen. Daraufhin verabreden sich die beiden Elternpaare der Prügelknaben, um die Sache zu regeln und zu einer Lösung des eigentlich nicht sooo komplizierten Konflikts zu kommen. Doch je länger sich dieses Treffen hinzieht, desto schwerer fällt es den Erwachsenen einen Kompromiss zu finden und sie steigern sich in ein Wirrwarr aus Vorurteilen und Aggression hinein bei dem deutlich wird, dass jeder der 4 Personen gar nicht so ruhig und gefasst ist wie es am Anfang den Anschein hat...
Man merkt gleich in den ersten Minuten, dass der Film auf einem Theaterstück beruht: Das ganze spielt sich, bis auf wenige Szenen, komplett in einem Raum (im Wohnzimmer vom Elternpaar des "Opfers") ab und hat auch nur 4 Schauspieler, wenn man die kurz zu sehenden Kinder am Anfang und den Statisten, der für 2 Sekunden aus einer Wohnungstür herausschaut, nicht mitzählt. Außerdem spielt der Film in Echtzeit (wie bei "24" ;D) beruht jedoch im Gegensatz zur eben genannten Serie fast komplett auf Dialogen und kommt ohne Spezialeffekte aus. Dennoch ist der Film keine Sekunde langweilig. Von Beginn an merkt man die gespannte Stimmung die zwischen den Personen herrscht. Man merkt sofort dass die Frauen, allen voran Jodie Foster, das Treffen vorallem aus erzieherischen Gründen sehr ernst nehmen, während die Männer es eher für unnötig halten. John C Reilly als Mann von Jodie Foster versucht sich das nicht anmerken zu lassen und ist ständig bemüht, alles sehr nett zu gestalten während Christoph Waltz als Mann von Kate Winslet keinen Hehl daraus macht, dass er viel lieber in seiner erfolgreichen Anwaltskanzlei wäre von der er alle 5 Minuten auf seinem Smartphone kontaktiert wird. Das sorgt für eine Art "Running Gag" im Film und heizt die Stimmung im Laufe des Treffens noch zusätzlich auf. Je weiter das Gespräch voranschreitet desto angespannter werden die Hauptdarsteller und die freundliche Fassade beginnt langsam zu bröckeln und als Kate Winslet schließlich ein sensationell peinliches "Malheur" passiert ist es um die Höflichkeit geschehen und es beginnt ein offener Schlagabtausch. Dabei hackt eigentlich jeder mal auf jedem rum, es kommt zu sonderbaren Gesprächsthemen und der Alkohol der im Laufe des Films konsumiert wird veranlasst die Personen zu einigen irrwitzigen Aktionen. Das ganze ist zum Brüllen komisch.
Der unglaubliche Humor beruht auf 2 wesentlichen Faktoren: Den genialen Dialogen und den noch viel genialeren Schauspielerleistung. Denn in diesem Film haben die 4 Hollywoodstars (3 Oscargewinner) die Möglichkeit zu zeigen, was sie "draufhaben"- und sie haben enorm viel drauf.
Jodie Foster: Jodie Foster spielt die Mutter des Opfers, die gleich von Beginn an auf eine wesentliche Entschuldigung des "gestörten Kindes"(Zitat) aus ist. Anfangs ist sie noch sehr gefasst, gerät jedoch im Laufe des Films einem Nervenzusammenbruch sehr nahe und rastet völlig aus wobei sie einige gravierende Vorurteile gegen Männer zur Schau stellt. Keiner kann das so gut darstellen wie Jodie Foster, wobei sie manchmal sogar ein wenig Overactet. Sehr gute Vorstellung.
John C Reilly: John C Reilly war mir bisher noch kein Begriff, hat mich jedoch von Beginn an überzeugt. Er versucht immer wieder (oftmals jedoch mit falschen Mitteln) die Wogen zu glätten was er aber zum Ende hin völlig aufgibt und sein wahres Gesicht zeigt. Dieser Wechsel von Gefühlsausdrücken gelingt ihm fließend.
Kate Winslet: Ihre Rolle hat mit der von Titanic nicht viel gemeinsam (woow Überraschung!!) . Als Mutter vom Schläger ist sie noch am ehesten auf einen Kompromiss aus, gerät dann jedoch sehr mit den Ansichten von Jodie Foster aneinander und legt schließlich auch alle Gepflogenheiten des höflichen Zusammenlebens ab. Sie betrinkt sich völlig und wird sehr aggressiv was sie ÜBERRAGEND darstellt. So gut habe ich Kate noch nie spielen sehen.
Christoph Waltz: Ja, Christoph Waltz ist die unbestrittene KRÖNUNG des Films. Er macht von Anfang an klar, dass er gar nicht hier sein möchte, ist kein bisschen konstruktiv, von der ganzen Sache gelangweilt und dennoch in manchen Situationen extrem beleidigend, vor allem zu John C Reilly. Diese Rolle ist ihm wie auf den Leib geschneidert, ich habe Inglourious Basterds zwar nicht gesehen, wüsste jedoch nicht, wie seine Leistung in diesem Film zu übertreffen ist. Ganz klar der Star des Films.
Fazit: Das einzige was schade ist, ist die Länge des films, die sich auf unter 80 Minuten beläuft. Wahrscheinlich wäre es jedoch schwer gewesen, die Spannung über mehr als 90 Minuten zu halten. Mit diesem Film ist Roman Polanski ein kleines Meisterwerk geglückt, was lustig, ernst und teilweise auch gesellschaftskritisch ist. Von mir gibt es volle 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (185 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (114)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
EUR 6,99 EUR 5,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 39.929