Kundenrezension

58 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geschwätzvermeidungsstrategie nicht angewandt, 20. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Wort für Wort - oder Die Kunst, ein gutes Buch zu schreiben (Taschenbuch)
In meinen Regalen stapeln sich die Schreibratgeber. Es gibt nicht DEN Ratgeber, aber ziemlich hilfreiche. Dieser jedoch gehört nicht dazu. Generell lässt sich sagen: Die deutschen Ratgeber sind besser als die anderen. In den USA, einem Land mit gewerkschaftlich organisierten Schreibern, gibt es z.B. langjährige Traditionen, wie etwas auszusehen hat, damit es rausgebracht werden kann. Die Ratschläge sind pragmatisch, meist aber auch engstirnig und führen zu Schema-F-Werken für Bücherfresser und Tatort-Schauer. Die George entwickelt leider nur Beispielplots, die aus beliebig zusammengewürfelten Motiven bestehen, ohne Herzblut entwickelt und mit Serienhelden ausstaffiert, die keine Wandlung durchmachen. Plots für Werke, die unterhalten mögen, ohne die die Welt aber kein bisschen ärmer wäre.

Noch eine andere Unterteilung bietet sich an: Tröste-Ratgeber (Jeder kann schreiben, tu es einfach) und Werkzeugvorstellungen. Ferner Werke von Erfolgsschriftstellern, die eigentlich nicht wissen, wie sie es gemacht haben, aber darüber schreiben (sollen).

Gute Ratgeber kann ich nur Stück für Stück lesen, muss pausieren, weil ich den Aha-Effekt verdauen muss. Georges Werk muss ich zur Seite legen, weil mir bei dieser Selbstverliebheit immer wieder die Galle hochkommt. Das Buch könnte 1/3 so stark sein. Aber sie zitiert (oft seitenlang und häufig sich selbst) und man fragt sich: Was soll das bedeuten? Wo steckt der Tipp, der Trick? Bei der Länge der ausgewählten Texte weiß man nicht, worauf man achtgeben soll.

Statt Erklärungen gibt es nervige Selbstreflexionen aus ihrem Schriftstellerinnen-Tagebuch. Ständig voller Selbstzweifel. Man möchte ihr aus Mitleid ein Buch abkaufen. Doch Fishing-for-Compliments is out!

Sie reist durch die Lande, um Tatorte zu finden und quält uns mit absolut banalen Fotos. Das macht zwar das Buch etwas dicker, aber solche "Arbeitsausflüge" wird sich ein angehender oder erfolgloser Schriftsteller gar nicht leisten können. Und wohin sollte wohl ein SF-Autor reisen? Mein Tipp für alle, die nicht zufällig Dan Brown heißen und auf Schnitzeljagd im Weltkulturerbe gehen wollen; wenn Sie nicht mal eben für Tage oder Wochen verreisen können: Fotos von alten Schafställen findet man im www, ebenso Kartenmaterial, Satellitenbilder, Klimatabellen und sogar Life-Cams. Wenn Sie einen alten Feldweg erst sehen müssen, bevor Sie ihn beschreiben können, dann sollten Sie das Projekt mangels Phantasie aufgeben.

Einen Begriff hat sie geprägt, der mich daran hindert, nur einen Punkt zu vergeben: "Geschwätz-Vermeidungs-Strategie" (GVS). Da sie nirgends erklärt, was sie darunter versteht und wie man dazu vorgeht, habe ich sehr lange darüber nachgedacht und viele nützliche Schlüsse gezogen. Sicher habe ich mich dabei von ihr entfernt.

Hätte sie nur selbst diesen Rat befolgt! Stattdessen erfährt man zwischen den Zeilen viel von der Lebensweise und vom Selbstbild der Autorin. Und dabei gewinnt sie weder an Farbe noch an Sympathie. Spießig bis ins Mark, intolerant und altjüngferlich. (Ich stehe punkt 6 Uhr auf, nehme meine Vitaminpillen und vertreibe meine Depressionen mit Frühsport. Trainiere exakt 35 Minuten mit Gewichten und fahre Hometrainer, obwohl die Natur vor der Tür beginnt und der Hund ausgeführt werden muss ... Talent, Disziplin, Leidenschaft! Nur so bringt man es zu etwas!) Sie schämt sich nicht einmal, das Buch dazu zu benutzen, ihre Schwägerin schlecht zu machen, die das Leben spontan angeht und es mit der Pünktlichkeit nicht so genau nimmt. (S.267) Endlich kann sie mal öffentlich dreckige Wäsche waschen - als Rache, dass sie auf Besuch immer ein Fresspaket in Reserve halten muss! Und die Schwägerin kann es ihr nicht heimzahlen, weil sie nicht gedruckt wird! Knapp 14 Jahre Highschool-Lehrerin hinterlassen eben nicht nur in Kleidung und Frisur Spuren.

Wie finden Sie angesichts des Buchumfanges diese Sätze: "Ich bin immer ziemlich zurückhaltend und bescheiden gewesen. Über mich selbst und meinen Erfolg zu sprechen, kommt mir immer vor, als würde ich in der Öffentlichkeit die Hosen runter lassen. Ehrlich!" ... bis ... Ätsch, ich habe mit dem und dem und dem und George Bush zu Mittag gespeist!

Die geweckte Antipathie verhindert leider, dass ich weitere Tipps dankbar und widerspruchslos aufsauge. Das dauernde Geduze und "Ich, ich, ich" tun dazu ein Übriges.

Havers drehte sich noch einmal um und rief die unverzichtbaren, lebensnahen Dialog-Worte: "Und denken Sie an meine Limo!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.09.2010 21:11:48 GMT+02:00
Major Tom meint:
Genau! Besser hätte ich es auch nicht formulieren können......

Veröffentlicht am 03.10.2010 17:09:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2011 20:53:07 GMT+01:00
Bingge meint:
Gehe mit Ihrer Rezension 100%-ig überein. Diese Ekel erregende Selbstbeweihräucherung und Egozentrik, die völlige Gleichgültigkeit der Zielgruppe gegenüber haben mich zornig gemacht.

Beim Lesen konnte ich mich des Gefühls nicht verwehren, dass Elizabeth George die Zielgruppe, die von diesem Titel angesprochen wird - Menschen, die selber gerne schreiben möchte und dazu ernst gemeinte Unterstützung suchen -, bewusst in den britischen Nebel führt. Meiner Meinung nach ist dieses "Sachbuch" die totale Verarschung und Ausdruck größter Verachtung gegenüber ihren Mitmenschen.

Veröffentlicht am 08.12.2012 00:06:53 GMT+01:00
miss sofi meint:
Herzlichen Dank, ich hätte das Buch nicht besser beschreiben können.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent