summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Assassine, ein Templer, ein Indianer, ein Siedler und ein Schiffskapitän kommen in eine Bar..., 11. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed 3 (100% uncut) - [Xbox 360] (Videospiel)
...ungefähr so könnte ein Witz über den dritten Teil von Assassins Creed anfangen, oder so ähnlich...

Fangen wir erstmal damit an, dass ich seit Assassins Creed 1 die Reihe verfolge, nach wie vor finde ich Teil 2 und Brotherhood die besten Ableger sind, Revelations hatte ganz klar Probleme während AC 1 einfach der Grundstein für eine großartige Story war, die Frage ist jetzt natürlich: "Was ist davon geblieben?"

Nun fangen wir mal damit an, dass die Atmosphäre von AC 3 einfach atemberaubend ist, ich meine: Wetter (Schnee, Regen usw.), Tiere (Hunde, Katze, Kühe, Schafe, Schweine usw.) und die Interaktion mit Personen und der Umgebung selbst... einfach genial gemacht.
Dann kommen wir aber gleich zu den großen Schwächen von Teil 3:
- Conner: Tut mir leid das ich das so unverblühmt sagen muss, aber ich kann Conner einfach nicht leiden, im Gegensatz zu Ezio wirkt er wie ein Raufbold der mit dem Kopf voran durch die Wände geht und sperrangelweite Türen eintritt. Selten ein einzelner Finishing- Move, nur wildes draufhumgehacke während des Kampfes. Er weis kaum was er tut und wieso, niemals sieht er das Gesamtbild und wirkt (im Gegensatz zu Ezio) niemals Herr der Lage, sondern er scheint einfach eine Menge Glück zu haben. Da kann er noch so schön frei durch die Gegend laufen und einige Glanzvolle Auftritte haben, aber für mich benimmt er sich wie ein Haudrauf, nicht wie ein Assassine.
- Hatham: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm", das passt, ich meine damit nicht das mir Hatham Kenway (Conners Vater) nicht zusagt, er wirkt wie der Inbegriff eines geradlinigen und kompromisslosen (Vorsicht ein kleiner Spoiler!) Templer, der seine Ziele durchsetzt, egal wie viel es kostet, tatsächlich schafft der Charakter es sogar die "schwarz- weiß- Sicht von Assassins Creed zu verändern (zu mindestens zum Teil). Es geht mir hier eher wieder um die Beziehung von Vater und Sohn, bei dem einen Treffen tötet er ihn fast, beim nächsten lässt er seinen Sohn im Knast versauern und dann verzeiht Conner ihm einfach und ist sogar sein Bodyguard und Laufbursche, tut mir leid, kann ich nicht nachvollziehen und ich kann euch wahrheitsgemäß sagen das meine Beziehung zu meinem Vater auch alles andere als rosig ist), deshalb kann ich hier Conners Entscheidungen nicht verstehen. Er hätte so oft die Gelegenheit seinen Gegenspieler auszuschalten doch er tut es nicht.
- Untertitel: Sorry aber es muss endlich mal gesagt werden: weiße Schrift auf einem fast weißen Grund sind nicht leserlich, und da viele Dialoge im Spiel eben in Conners Muttersprache geführt werden ist das durchaus frustrierend. Das selbe bei Einträgen in der Datenbank.
- Die Story: Es tut mir leid, aber die Story um AC 3 ist enttäuschend, ich meine manchmal sind Conners Handlungen für mich nachzuvollziehen. Mal ganz abgesehen vom Ende, das ist die wohl lausigste Entscheidung für eine epische Geschichte wie Assassins Creed und die Geschcihte um Desmond Miles. Mir ist es vorher noch nie vorgekommen das ich eines der Vorgängerspiele (nicht mal Revelations) einfach zwischen drinn abschalten konnte, sondern ich wollte immer so viel wie irgend möglich über die Story erfahren, möglichst viel Entdecken und sammeln, bei AC 3 kommen solche Impulse einfach extrem selten und wenn, dann halten sie nicht lange.
- Truhen: Es dauert einfach seine Zeit den Trick zu finden, hier einfach mal kurz nebenbei ein kleines Tutorial: Spannung mit beiden Sticks halten und so schnell wie möglich wiederholt auf RT rumdrücken.

Kommen wir zu den positiven Aspekten:
- Nebenmissionen: Es muss gesagt werden: Die Nebenmissionen von Assassines Creed 3 sind vielfältig und einfach gut gemacht, egal ob es sich um Seeschlachten (die einfach gut inszeniert sind), die Siedlungs- Missionen (die einfach liebevoll gestaltet sind) oder sogar die Abenteurer und Jagdgesellschaft- Missionen zusätzlich natürlich auch die Befreiungsmissionen und die Assassinenmissionen. Die Nebenmissionen machen jedoch auch den größten Teil des Spiels aus (dazu komme ich noch).
- Jagen: Es mag abgekupfert sein ist aber einfach gut umgesetzt: Die Jagd auf wilde Tiere, egal ob Hirsch, Hase, Waschbär, Bieber, Wapiti (ein großer Hirsch), Luchse, Wölfe und sogar Pumas und Bären: Es ist einfach gut umgesetzt und spaßig. Zudem bringt es im laufe des Spiels ordentlich Profit.

Kommen wir zum Fazit: AC 3 ist kein schlechtes Spiel, aber es ist einfach nicht so gut noch so fesselnd wie die Vorgängertitel und besitzt einen enttäuschenden Plot mit einem Hauptcharakter, der einem nur selten zusagt. Tatsächlich wäre das Spiel ohne die Nebenmissionen nicht einmal 5 Euro wert, den die stemmen mehr als 70% des Spiels, während die Story selbst brignt es grade mal auf etwa 30% des Gesamtpaketes, was enttäuschend ist.

Wer Assassins Creed komplettieren will muss irgendwo zugreifen, wer ein gutes Spiel mit einem Assassinen will, dem rate ich zu einem der Vorgänger, aber AC 3 bleibt denoch ein grundsolides Spiel, jedoch ist es weit davon entfernt ein sehr gutes Spiel zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins