Kundenrezension

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony Xperia Tablet S vs. Toshiba AT300, 15. November 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony SGPT122 Xperia Tablet S 32GB Flash Speicher 23,8 cm (9,4 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra 3 Quad Core, 1,3GHz, 1GB RAM, Android OS) schwarz/silber (Personal Computers)
Da das Tablet für mich als Fotobetrachter unterwegs, als Internetzugang zuhause und als eBook-Reader dienen soll, kommt für mich nur ein Tablet in Frage, das über einen Vollformat SD-Karten-Slot verfügt. Darüber hinaus lege ich Wert auf einen guten Bildschirm, einen schnellen Prozessor und einen moderaten Preis. Mit diesen Attributen kamen nur das Sony Xperia Table S und das Toshiba AT300 in Frage. Beide Modelle verfügen über besagten SD-Karten-Slot und schnelle 4-Kern-Prozessoren, die mit 1,3 MHz getaktet sind.

Bildschirm
Sony: 9,4", Toshiba: 10,1". Der Sony-Screen ist wohl kleiner, dafür aber etwas brillanter, kräftiger und wärmer in den Farben. Die tatsächlichen Qualitäten des Sony-Screens bekommt man aber erst zu Gesicht, wenn man den Stromsparmodus im Display-Menü deaktiviert und die Helligkeitsautomatik ausschaltet. Insgesamt heller ist allerdings der ebenfalls sehr gute Toshiba-Bildschirm. Durch die spezielle Beschichtung gleiten die Finger beim Sony leichter über die Oberfläche, beim Toshiba rubbelt man mehr als dass man gleitet. Letzterer ist dafür aus Gorilla-Glas. Beide Screens spiegeln, das Toshiba gefühlsmäßig etwas mehr.

Schnittstellen
Das AT300 ist mit einer Micro-USB und einer Micro-HDMI-Schnittstelle ausgestattet, die man mit handelsüblichen, preisgünstigen Kabeln kontaktiert. Über USB hat man Zugriff auf die SD-Karte. Außerdem verfügt das Toshiba-Tablet über einen relativ großen proprietären Port. Das mitgelieferte Kabel ist nur zum Laden zu gebrauchen und dafür ungewöhnlich dick und steif. Dies passt irgendwie nicht zu dem schlanken Tablet und könnte auf Reisen hinderlich sein. Das Xperia Tablet verfügt ausschließlich über einen proprietären Port, der über optionale Adapterkabel USB-Host und HDMI zur Verfügung stellt. Der Nachteil: Die Original-Adapterkabel sind exorbitant teuer (HDMI-Adapter: ca. 45 € !!!). Mit dem beiliegenden Kabel kann man das Sony wohl laden und an den PC anschließen, man hat aber nur Zugriff auf den internen Speicher, nicht auf die SD-Karte. Dafür sind beim Sony Ladegerät und Kabel klein und handlich. Das Xperia-Tablet verfügt über eine Infrarotschnittstelle, mit der man mittels eingebauter App Fernseher, Video-Recorder, Stereoanlagen, Remote-Steckdosen und anderes fernsteuern kann.

Prozessor
Obwohl beide Tablets mit dem selben Prozessor bei gleicher Taktrate und mit der selben Android-Version (4.0.3) arbeiten, scheint dennoch das Sony in einigen Bereichen geringfügig schneller zu sein. Zumindest beim Laden hochaufgelöster Fotos machte das Sony eine etwas bessere Figur.

WLAN
Beide Tablets bieten eine sehr gute WLAN-Leistung. In meinem Haus steht der WLAN-Router ein Stockwerk höher (Betondecke) und zwei Räume weiter und dennoch bekomme ich mit beiden Geräten noch zwei Balken bei der Signalstärkeanzeige. Das schaffen nicht alle meine WLAN-Geräte.

Zubehör
Für das Toshiba gibt es (noch) wenig Zubehör. Man muss sich alles von Drittanbietern zusammensuchen, fährt damit aber recht preisgünstig. Ganz anders bei Sony. Hier gibt es eine ganze Reihe schicker Accessoires (Schutzhüllen mit und ohne Tatstatur, Docks mit und ohne Lautsprecher, Adapterkabel u.a.) - allerdings zu horrenden Preisen. So sind für eine Hülle mit Standfunktion schnell mal 50 bis 70 € weg. Für die Tastaturversion (QWERTY) zahlt man knapp 100 €.

Spritzwasserschutz
Im Outdoor-Einsatz hat das Sony-Tablet einen Vorteil: es ist spritzwassergeschützt. Zumindest nach Beheben des "Spalt-Problems" wird dies von Sony garantiert. Selbst der SD-Karten-Slot und der Prop-Port sind durch Abdeckungen geschützt. Könnte auf Reisen ein Vorteil sein. Beim Toshiba liegen alle Anschlüsse frei.

Vorinstallierte Apps
Beide Tablets sind mit sinnvollen Apps bestückt. Beim AT300 ist der File-Manager hervorzuheben, beim Xperia Tablet S das Multimediapaket (Walkman, Album usw.). Die virtuelle Tastatur des AT300 erlaubt Swypen (Texteingabe durch Überstreichen der Tastatur), beim Xperia Tablet S habe ich diese Funktion noch nicht entdeckt. Dafür hat Sony Mini-Apps eingebaut, die man parallel zu einer Anwendung öffnen kann. Hierzu zählen Rechner, Notizblock, Fernbedienung, Recorder, Timer, Browser und Clip. Interessant, aber für mich nicht sonderlich relevant, ist die Möglichkeit, eine Gästeoberfläche einzurichten.

Verarbeitung
An der Verarbeitung beider Tablets gibt es nichts auszusetzen. Beide hatten bei ihren ersten Produktionsserien Probleme mit den Spaltmaßen, die aber in den aktuellen Serien behoben sind. Beim Design punktet nach meinem Geschmack das Sony aufgrund seiner ausgefallenen, schicken und dabei praktischen Formgebung. Das Toshiba kommt eher bieder daher, sieht aber dennoch im Vergleich zu vielen anderen Tablets wertig aus. Die Tasten wirken sogar etwas solider als beim Xperia Tablet S.

Fazit
Nach einer langen Testphase habe ich mich für das Sony Xperia Tablet S entschieden. Es ist technisch und optisch top und arbeitet bis jetzt absolut zuverlässig. Es akzeptiert 64 GB SDXC-Cards zusätzlich zum internen 32 GB Speicher. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und nach wie vor begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details