Kundenrezension

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesamtwerk von Bloomfield erstmals gelungen aufbereitet., 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: From His Head to His Heart to His Hands (Audio CD)
Nach Durchsicht wie Überprüfung der eigenen Audiosammlung stellt die im Februar 2014 aufgelegte Box „from his head-to his heart-to his hands“ die erste wirklich fundierte Aufbereitung des Werkes des amerikanischen Musikers dar. Keinem der posthum erschienenen Alben ist dies bisher in dieser Form gelungen.

Als Produzent fungiert Bloomfields Freund und Mitmusiker Al Kooper. Auf insgesamt 3 CDs und einer DVD gelingt es ihm, die wichtigsten Schaffensphasen des Michael Bloomfield dem Hörer näher zu bringen. Die Arbeitstitel der drei CDs lauten „roots“ „jams“ und „last licks“.

„roots“

Die erste CD startet mit drei, bisher unveröffentlichen Studioaufnahmen des Produzenten John Hammond Sr. aus dem Jahre 1964, der dritte Titel „Hammond's Rag“ , ein rasantes Ragtime Fingerpicking auf der Akustikgitarre überzeugte den Produzenten, Michael Bloomfield als Studiomusiker zu engagieren. Dieser Dialog zwischen Aufnahme- und Regieraum kommt besonders bei der DVD gut zur Geltung. „I just want to tell you, that I will produce you“

Für die erste Scheibe gilt festzuhalten: Das Augenmerk liegt klar auf dem Schaffen innerhalb der Paul Butterfield Band, als Studiomusiker für Bob Dylan bei dessen Meilenstein „Highway 61 Revisited“ sowie Bloomfields eigener Band „Electric Flag“.

Die CD liefert einige Interviews von Bloomfield. Man erfährt Hintergründe über die oftmals angespannte Stimmung innerhalb der Paul Butterfield Blues Band und die zum Teil schwierige Zusammenarbeit dieser beiden Alphatiere. Hier versäumt es Produzent Al Kooper auch nicht mit „born in chicago“ einen der besten Titel dieser Formation in die Sammlung mit aufzunehmen.

Kommen wir kurz zu „Highway 61 Revisited“. Dieses Werk hat bereits Eingang in hunderte Rezensionen und Abhandlungen gefunden und soll an dieser Stelle nicht aufgewärmt werden. Die Instrumentalversion „Like a rolling stone“ und ein Alternative Take des „Tombstone Blues“ zeigen jedoch selbst dem glühensten Dylan Jünger: Die involvierten Mitmusiker werden in den Kritiken, mit einigen wenigen Ausnahmen, zu wenig gewürdigt, gleiches gilt für Dylans spätere Mitstreiter, die dann „the Band“ formten.

Die Dylan Session begründete Bloomfields langjährige Freundschaft mit dem damaligen Organisten, Al Kooper, der mit Bloomfield Ende der 60er Jahre erfolgreich andere Band Projekte startete. 1966-67 folgte der Abschied Bloomfields bei der Butterfield Blues Band und die Gründung der ersten eigenen Band „Electric Flag“. Die Sammlung würdigt diesen letzten Abschnitt mit insgesamt 5 Titeln, die DVD liefert einiges an Videomaterial von Electric Flag auf dem Monterey Pop Festival.

„jams“

Die gesammte zweite CD der Box greift die Zusammenarbeit mit Al Kooper im Zuge der beiden gemeinsamen Alben „Super Session“ und „The Live Adventures of Mike Bloomfield and Al Kooper“ auf. Hinzu gesellen sich in durchaus aktzeptabler Audioqualität noch Tracks des Album „Lost Concert Tapes / Fillmore East“. In dieser Phase nimmt die Dauer der Stücke zu und es überwiegen mehr und mehr Improvisationen. Zu unterstreichen ist das Stück „Her Holy Modal Majesty“, welches auf der CD gleich als Studiotake und Liveversion Eingang findet. Im beiliegenden Booklet und auf der DVD Dokumentation geht Kooper auf die Einflüsse modaler Improvisationsansätze aus dem Jazz ein und nennt besonders John Coltrane und McCoy Turner als Vorbilder.

Diese kleine Randnotiz zeigt den Pioniergeist von Bloomfield und Kooper in dieser Zeit. Das Album „Super Session“ erschien 2 Jahre bevor Duane Allmann / Dickey Betts und Greg Allmann diesen Weg einschlugen ( Album „Idlewild South“ / „In Memory of Elizabeth Reed“)

„last licks / DVD“

Die Bezeichnung der dritten CD ist ein wenig irreführend, rund die Hälfte dieser Aufnahmen stammt aus den Jahren 1968 und 1969. Besonders hervorzuheben ist die Liveaufnahme mit Muddy Waters „can't loose what you ain't never had“ vom Album „Fathers and Sons“ und das kurze Intermezzo mit Janis Joplin, direkt nach ihrem Abbgang von der Band Big Brother. Ab 1970 begann dann auch der langsame und tragische Abstieg und Verfall des Michael Bloomfield. Die DVD geht auf diesen Abschnitt durch zahlreiche Interviews diverser Mitstreiter detailliert ein. Wir erfahren, daß Bloomfield im Grund genommen auf Starrummel keine Lust hatte und viel lieber in kleinen Clubs musizierte. Starke Drogenabhängigkeit und die Schlafkrankheit Insomania setzten der Gesundheit von Bloomfield stark zu, Mitmusiker versetzte er bei fest vereinbarten Konzerten durch Nichterscheinen.

Im Februar 1981 erlag Bloomfield einer Überdosis Heroin.

Die DVD liefert rund 45 Minuten Video und Fotomaterial. Die DVD ergänzt die Audioaufnahmen wunderbar und geht darüber hinaus auch chronologisch vor, zusätzlich erhält man ein wirklich liebevolles produziertes Booklet mit vielen Fotos und Zusatzinformationen.

Fazit:
Bloomfield war mit Paul Butterfield der erste weiße Musiker in den USA, der schwarzen Blues spielte und von schwarzen Mitmusikern voll aktzeptiert und geschätzt wurde. Er erweiterte das vorwiegend pentatonische Skalenmaterial bzw. Notenmaterial des Blues durch modale Improvisationsansätze aus dem Jazz und beeinflusste dadurch nachhaltig Strömungen im Bereich des Jazz Rock und Fusion. Eric Clapton hatte 1968 sicherlich gute Gründe für seine Antwort, wer ihn persönlich am meisten beeinflusst „The first one is Michael Bloomfield“. Die vorliegende Sammlung verzichtet größtenteils auf bisher unbekannte Archivschätze in grausiger Aufnahmequalität, die wirklich „neuen“ Aufnahmen stellen vielleicht ein Viertel des Audiomateriales dar und diese Aufnahmen sind von einer guten Aufnahmequalität. Höchstnote für diese Box
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.02.2014 07:17:39 GMT+01:00
Dr. Fischer meint:
Hervorragende Besprechung, herzlichen Dank; ich habe mir die Box bereits zugelegt und kenne die Musik Bloomfields seit ende der 60 Jahre.
‹ Zurück 1 Weiter ›