Kundenrezension

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nichts verlernt, 27. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hoodoo (Audio CD)
So, nun liegt also das Comeback der Originalbesetzung von Krokus vor: Es ist zwar kein neues "Headhunter" geworden, aber die Scheibe knüpft musikalisch an Alben wie "Metal Rendezvous", "Hardware" und stellenweise an "One Vice At Time" an. Wie auf vielen KROKUS Alben gibt es wieder mächtig AC/DC Schlagseite bei vielen Songs, was natürlich vor allem an Sänger Mark Storace liegt, der wie ein unehelicher Bruder des verstorbenen AC/DC Sängers Bon Scott klingt!
Doch kommen wir zu den einzelnen Songs im Kurzdurchlauf:

"Drive It In": Geradeliniger fetziger Opener

"Hoodoo Woman": Das Gitarrenriffing erinnert ein bißchen an den alten Klassiker "Rock City", der Refrain ist ein toller Singsang der gut in das Ohr geht - feine Hymne!

"Born To Wild": Man kann sich nun darüber streiten ob es ausgerechnet eine Coverversion des alten STEPPENWOLF Klassikers sein mußte, den jede Coverband eigentlich im Programm haben sollte, wenn sie auf Motorradtreffen spielen möchte - ist sicherlich nicht über zu bewerten, aber die Nummer macht Spaß.

"Rock `n` Roll Handshake" - geht mit bluesy Gitarren los - geiler Riff - Refrain ist eine richtig schöne Hymne.

"Ride Into The Sun" - Eine langsame, schwerfällige Nummer, leicht balladesk angehaucht mit einem sehr melodiösen Refrain - geile Melodie - geht so ein bißchen in Richtung "Screaming In The Night"

"Too Hot" - ein Melodicrocker im Stile wie etwa "Let It Go" (Heart Attack Scheibe)- ganz feiner, sehr melodiöser Refrain

"In My Blood" - straighte aber eher etwas unauffällige Nummer - nicht übel aber eher ein Füller

"Dirty Street" - das ist knallharter Bluesrock im Stile von "Beside Radio" - Refrain haut wieder voll rein!

"Keep Me Rolling" - eine schnelle Nummer, Gitarrensolo in bester Angus Young Manier - so eine Nummer hätte auch gut auf AC/DC "Highway To Hell" gepaßt.

"Shot Of Love" - ein typischer Krokusstampfer, zwischen den Gitarrenriffs singt Marc Strace nur mit Schlagzeug begleitet, cooler Stampfer - nicht überragend aber macht Spaß und ich sitze da und stampfe einfach im Rhythmus mit.

"Firestar" - zum Abschluß geben Krokus nochmal richtig Gas. Schöner speediger Gitarrenriff - das fetzt - hätte dem aktuellen AC/DC Album auch gut getan so eine schnelle Nummer!

Fazit: "Hoodoo" ist ein herrlich altbackenes Album geworden, das trotzdem frisch klingt und worauf die Mannen um Bandgründer Chris Von Rohr das machen, was sie am besten können: Schnörkelloser, straighter, dreckiger, bluesy Hardrock
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.05.2010 10:41:12 GMT+02:00
Amphibolix meint:
Ride into the Sun ist bei Winning Man abgekupfert, ansonsten gebe ich Dir recht! Das Konzert am 1. Mai in Winterthur war voll hammermässig!

Veröffentlicht am 28.03.2013 10:31:48 GMT+01:00
K. Krug meint:
"Hoodoo" ist eine totale Hammerscheibe, die ihren Platz neben Ballbreaker verdient: ein reifes Meisterwerk gestandener Rocker.

Für mich gehört auch To Rock Or Not to Be zu den Topwerken von Krokus.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (40 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Böbing

Top-Rezensenten Rang: 3.125