wintersale15_finalsale Hier klicken Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madeinitaly Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

63 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht viel neues im Vergleich zum Vorgänger aus 2011, 12. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kindle, 15 cm (6 Zoll) E Ink-Display, WLAN (Vorgängermodell - 5. Generation) (Elektronik)
Vorab:
WAS IST NEU AM KINDLE 2012?
Als erstes fällt natürlich die Farbe auf. Diese ist nicht wie beim Vorgängermodell (2011) grau, sondern schwarz - gefällt mir persönlich noch etwas besser, aber das ist Geschmackssache. Ansonsten ist der neue Kindle von den Technischen Eigenschaften identisch mit dem aus dem Vorjahr. Was sich allerdings geändert hat, ist die Umblättergeschwindigket und ein noch klareres Schriftbild. Was die Geschwindigkeit angeht, kann ich nicht viel sagen, da ich den direkten Vergleich nicht habe, aber das Umblättern verläuft äußerst schnell und flüssig. Und das Schriftbild ist sensationell und annähernd vergleichbar mit einer gedruckten Seite. Und was das angeht, bin ich wirklich kritisch. Dazu noch der günstige Preis von 79 Euro. Der alte Kindle kostete bis vor kurzem noch 99 Euro.

HINTERGRUND
Habe lange überlegt mir einen Kindle zuzulegen. Denn bisher bin ich mit iPhone und iPad sehr zufrieden. Allerdings stört mich beim iPad das doch enorme Gewicht. Letztlich hat mich aber der Preis des neuen Kindle überzeugt. Grundsätzlich lese ich zwar lieber echte" Bücher, aber gerade auf Reisen macht sich so ein kleines und leichtes Lesegerät besser. Vor dem Kauf stand ich vor der Entscheidung Touch- oder Basisversion. Da ich es aber nur zum Lesen und nicht zum Schreiben von Notizen benutze, habe ich mich für die günstige Variante entschieden.

Der Kindle ist unwesentlich schwerer als mein iPhone 4S und liegt leicht in der Hand. Das E-Ink-Display hat mich voll überzeugt, es ist wirklich viel angenehmer, als wenn ich etwas vom Retina-Display des iPhones ablese. Die Augen ermüden mit dem Kindle nicht so schnell. Lediglich im Dunklen wird eine externe Lichtquelle benötigt, wie man es schon vom guten alten Buch kennt. Gerade bei direktem Sonnenlicht macht sich der E-Ink Bildschirm positiv bemerkbar und ist dem LCD-Display bei weitem überlegen. Es liest sich wirklich wie gedrucktes Papier.

Der Akku soll ja über einen Monat halten. Das konnte ich zwar noch nicht testen, aber der Vorgänger hat das auch lässig geschafft.

Gut finde ich die eigens für den Kindle entwickelten Schriftarten, die wirklich deutlich lesbar sind und zusammen mit dem Zeilenabstand individuell angepasst werden können.

Ansonsten hat der neue Kindle die gleichen Funktionen wie sein Vorgänger.

Die Einrichtung des WLAN funktionierte ohne Probleme, dauert nur etwas, da die Eingabe der virtuellen Tastatur nur über das sogenannte ,Cursorpad` erfolgt. Das Eingeben von langen Texten ist sehr mühsam und vergleichbar mit der Eingabe von Text mittels einer Fernbedienung.

ÜBERTRAGEN EIGENER DOKUMENTE (eBooks, PDF-Dateien, Word-Dokumente etc.)
Das Übertragen von eigenen Dokumenten gestaltet sich sehr einfach. Dazu werden zwei Möglichkeiten angeboten: entweder über USB-Übertragung oder per E-Mail. Für letzteres wird für jedes Lesegerät eine eigene E-Mail-Adresse (...@kindle.com) zugeordnet, an die später die Dokumente gesandt werden können.

PDF-Dateien lassen sich nicht besonders gut auf dem Kindle lesen, da diese eher wie ein Bild wiedergegeben werden und die Schriftgröße nicht angepasst werden kann. Die Seiten erscheinen genauso, wie sie der Autor vorgesehen hat. Lediglich ein Zoom ist möglich. Dieser erfordert dann aber umständliches Hin- und Herscrollen. Abhilfe schafft hier eine Konvertierung in das Kindle-Format. Dazu muss nur bei der Übertragung per Mail 'convert' in den Betreff der E-Mail geschrieben werden. Kurze Zeit später erscheint die PDF-Datei konvertiert im eReader. Darüber hinaus gibt es auch ein kostenloses Open Source Werkzeug namens Calibre (einfach danach googeln). Mithilfe dieser Software lassen sich PDF- als auch EPUB-Dateien in das vom Kindle lesbare .MOBI-Format umwandeln. Die fertige Datei kann dann auch entweder per E-Mail oder via USB-Verbindung an den Kindle gesendet werden. Am einfachsten finde ich die Versendung per E-Mail.

POSITIV
+sehr gute Verarbeitung
+günstiger Preis
+gut lesbares Display in allen Umgebungsvariablen
+lang ausdauernde Akkulaufzeit
+unbegrenzter Cloud-Speicher für Amazon-Inhalte
+Leichtgewicht
+Wörterbücher (Duden, Oxford Dictionary) integriert

NEGATIV
-lange Notizen sind durch fehlende Tastatur bzw. Touch nur mühsam einzugeben
-relativ geringer nutzbarer Speicher (nur 1,25 GB)

FAZIT
Insgesamt überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis und ich kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Meine echten Bücher in meinem Bücherregal wird der Kindle aber (hoffentlich) nie ersetzen.

*UPDATE*: Habe noch zwei Bilder hochgeladen; Ergänzungen zu Übertragung eigener Dokumente vorgenommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.09.2012 13:56:46 GMT+02:00
Benjamin meint:
Danke für die Rezension und die Bilder! :)
Kann man mit dem Kindle eigentlich auch PDFs anschauen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2012 13:59:24 GMT+02:00
Steffen Klaus meint:
Das möchte ich noch ausprobieren und lade mir gerade Inhalte drauf. Meld mich dann noch mal zurück.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2012 14:02:59 GMT+02:00
Benjamin meint:
Dankeeee, ich bin gespannt! :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2012 15:22:35 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.09.2012 15:23:00 GMT+02:00
Steffen Klaus meint:
Habe die Rezension noch ergänzt, aber anscheinend dauert es noch ein bisschen bis diese online erscheint. Also PDF-Dateien lassen sich nicht besonders gut auf dem Kindle lesen, da diese eher wie ein Bild wiedergegeben werden und die Schriftgröße nicht angepasst werden kann. Die Seiten erscheinen genauso, wie sie der Autor vorgesehen hat. Lediglich ein Zoom ist möglich. Dieser erfordert dann aber umständliches Hin- und Herscrollen. Abhilfe schafft hier eine Konvertierung in das Kindle-Format. Der Kindle selbst bringt so ein Tool zwar nicht mit, aber es gibt ein kostenloses Open Source Werkzeug namens Calibre (einfach danach googeln). Mithilfe dieser Software lassen sich PDF- als auch EPUB-Dateien in das vom Kindle lesbare .MOBI-Format umwandeln. Die fertige Datei kann dann per E-Mail oder via USB-Verbindung an den Kindle gesendet werden. Am einfachsten finde ich die Versendung per E-Mail.

Veröffentlicht am 12.09.2012 16:36:52 GMT+02:00
Benjamin meint:
Cool, vielen Dank für die Infos! Bestellung geht dann wohl bald raus! :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2012 16:38:41 GMT+02:00
Dazu eine kurze Anmerkung:
habe es zwar beim neuen Kindle noch nicht getestet, der alte Kindle bringt so ein Tool jedoch sehr wohl mit. Deshalb gehe ich davon aus, dass der neue es auch kann.
Ich konnte und kann pdf Dateien immer wie Kindle Bücher lesen und sie werden super dargestellt.

Funktionieren tut das ganze folgendermaßen:

eMail an die kindle-eMail Adresse mit der pdf Datei im Anhang.
In die BETREFF-Zeile der Mail kommt nun der Begriff "convert" (ohne die " )

Damit konvertiert der Kindle die Dateien automatisch :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2012 16:39:58 GMT+02:00
Steffen Klaus meint:
Das probiere ich gleich mal aus. Danke für den Tipp, Florian.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2012 16:49:37 GMT+02:00
Steffen Klaus meint:
Also das funktioniert auch mit dem neuen Kindle. Wunderbar.

Veröffentlicht am 12.09.2012 18:21:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.09.2012 23:01:44 GMT+02:00
## Wer einen Kindle "4" (grau) von 2011 besitzt, kann sich das Geld für den Kindle "5" (schwarz) 2012 sparen ##

Ich habe den Kindle 4 (grau) im Besitz und konnte den "neuen" Kindle 5 (schwarz) testen. Bis auf die Farbe exakt die gleichen Geräte. Selbst die Software-Version 4.1.0 ist identisch. Beim "alten" Gerät musste man diese von der Support-Seite laden > http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/?nodeId=200781420 < installieren und hatte ebenfalls bessere Seitenaktualisierung, deutlich besseres Schriftbild etc. Hält man seinen Kindle 4 via Software aktuell, so ist definitiv kein Wechsel auf die schwarze Variante nötig.

Ein Kindle ist prinzipiell auch nur ein Computer in etwas anderer Form. Er benötigt genauso ein Betriebssystem/ Firmware wie andere Rechner. Wenn man diese Updates installiert erhält der Kindle seine Verbesserungen und weitere Funktionen etc. Dies gilt für alle Kindles und übrigens auch für alle andere Elektronik: Handy, Telefon, MP3-Player, Kamera, Fotokamera etc. erhalten mit Softwareupdates eine Frischzellenkur.

Das bringt das aktuelle Update 4.1.0 für alle Kindle 4 (2011):

– Mit der Kindersicherung kann man nun den Zugang zum experimentellen Web-Browser, zum Kindle-Shop sowie zum Archiv sperren.
– Die virtuelle Tastatur erscheint nun in vielen Fällen automatisch und erleichtert so ihre Anwendung.
– Alle Wörterbücher wurden in eine Sammlung im Homebereich und im Archiv unter dem Titel "Wörterbücher" zusammengefasst.
– Der Kindle unterstützt nun Comicbücher und Kinderbücher mit Kindle Panel View. Die eBooks, welche diese Funktion unterstützen, werden im Laufe der kommenden Wochen im Kindle-Shop erhältlich sein.
– Für einige bei Amazon.de erhältlichen eBooks ist nun Kindle Text Pop-Up verfügbar. Kindle Text Pop-Up bietet verbesserte eBook Layouts, die es einfacher machen, in Kinderbüchern Text über Bildern zu lesen. –Die eBooks, welche diese Funktion unterstützen, werden im Laufe der kommenden Wochen im Kindle-Shop erhältlich sein.
– Die neue Schrift hat einen höheren Kontrast und eine höhere Klarheit und ermöglicht den Kunden damit ein papierähnliches Leseerlebnis.
– Tabellen- und Bilderzoom: Kunden haben Zugriff auf eine verbesserte Tabellen- und Bilderansicht, mit der man in Kindle Format 8 eBooks gleichzeitig zoomen und von links nach rechts und umgekehrt wischen.

Veröffentlicht am 13.09.2012 22:58:45 GMT+02:00
Soweit richtig mit den manuellen Updates.

Mein Kindle hat diese Version allerdings ebenfalls drauf (der graue), und dennoch zeigt der schwarze eine wesentlich bessere Performance.
Es ist also trotz dem neuesten Update für den Grauen ein klares + an Schnelligkeit zu erkennen.
Meine Meinung, da ich hier beide Geräte vor mir liegen habe und vergleiche.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›