Kundenrezension

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TRIVIUM liefern ihr Meisterwerk ab, 12. März 2007
Rezension bezieht sich auf: The Crusade (Audio CD)
Nein, eine Neu-Erfindung des Metal ist sie nicht, diese CD von TRIVIUM. Aber dennoch ist es ein verdammt gutes Metal-Album geworden. THE CRUSADE klingt mal mehr nach METALLICA in deren Anfangstagen, dann doch eher wieder nach TESTAMENT (in der PRACTICE WHAT YOU PREACH-Phase).

Das sind keine schlechten Referenzen und TRIVIUM machen ihre Sache auf THE CRUSADE wirklich sehr gut: die Gitarren sind fett aber dennoch stets differenziert herauszuhören, die Songs straight, aber mit interessanten Breaks durchsetzt, der Gesang schön kehlig, aber an manchen Stellen dezent mit wohlklingenden Chören versetzt. Sicherlich sind die Songs eingängiger als die Werke von METALLICA und TESTAMENT. Das liegt in erster Linie an dem Gesang, der sowohl mehr im Vordergrund steht als zum Beispiel bei METALLICA's KILL EM ALL, aber auch melodiöser ist.

TRIVIUM haben zudem mit ANTHEM (WE ARE FIRE) ein sehr eingängiges Stück (mit kleinen Anleihen vielleicht bei den alten SAVATAGE) am Start, das mit seinem hymnenhaften Charakter (und genialem Mitgröhl-Chorus) fast schon Chancen auf eine Charts-Platzierung hat (aber zumindest bei den Konzerten ein echtes Highlight sein dürfte). Aber generell legen TRIVIUM wert darauf, dass die Songs in den Ohren hängen bleiben. In jedem Song haben Melodien verpackt, die sich sofort im Gehörgang festkrallen und nicht wieder raus wollen. Dies mögen einige Metal-Fans kritisieren, aber so eine perfekte Symbiose von Härte und Eingängigkeit haben selbst METALLICA sehr selten erreicht. Auf eines muss man aber verzichten: eine Ballade. Frei nach AC/DC Manier gibt es hier keine sanften Töne, aber das fällt kaum -und wenn überhaupt dann positiv- ins Gewicht.

Generell fallen das starke Songwriting und der hervorragende Gesang wohltuend auf; unter den 13 Stücken (davon ein Instrumental) befindet sich kein Ausfall. Das Album macht von vorne bis hinten Spaß. Zumal der Sound sehr druckvoll aus den Boxen kommt.

TRIVIUM haben zwar den Metal nicht neu erfunden, verpassen ihm aber eine dringend benötigte Frischzellenkur, da die alten Heroen (egal ob METALLICA, MEGADETH oder auch TESTAMENT auf den letzten Alben alle etwas schwächelten). TRIVIUM stehen also bereit, um die Lücke der Metal-Heroen zu füllen (und vielleicht hält das ja auch nur bis zum nächsten METALLICA-Album). Dabei sollten sich die Mannen um James Hetfield THE CRUSADE einmal anhören, nach dem extrem ärgerlichen Sound von ST. ANGER. So lange die alten Herren des Metal nichts Besseres vorlegen sind TRIVIUM vorerst die neuen Heroen. Und THE CRUSADE ist ihr bisheriges Meisterwerk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.07.2013 16:14:59 GMT+02:00
Mischa meint:
"ANTHEM (WE ARE FIRE) ein sehr eingängiges Stück (mit kleinen Anleihen vielleicht bei den alten SAVATAGE)"

Sava-Fans, bloß nicht kaufen! KEINERLEI Parallelen zu Savatage! Besagtes Stück ist einfach Chartrock, sehr ähnlich Kid Rock...

Den Rest des Reviews kann man so stehen lassen ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Saarbrücken

Top-Rezensenten Rang: 34.278