Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Psycho ohne thrill!, 30. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Ich darf nicht vergessen: Psychothriller (Taschenbuch)
Die beste Freundin der Demenzkranken ehemaligen Chirurgin Dr.Jennifer White wird ermordet und an ihrer Hand sind fein säuberlich vier Finger abgetrennt worden. Eine Operation, die für Jennifer ein Kinderspiel gewesen wäre. Jennifer kann sich jedoch nicht mehr an jene Nacht des Mordes erinnern, erkennt an manchen Tagen nichteinmal ihre erwachsenen Kinder Mark und Fiona und erkennt sich immer häufiger kaum noch selbst im Spiegel.

Soweit so gut. Eine Geschichte die Psychothrill verspricht und die wirklich Potential hat. Fans des Psychothrillers kennen ähnliche Geschichten schon von Fitzek, Strobel oder Watson - das Spiel mit dem Leser rund um das Vergessen, Angst und Wahnsinn inclusive Pageturner und Nervenkitzel. Leider bekommt man all jenes in diesem Roman nicht geliefert.
Die Story aus der Sicht der demenzkranken Jennifer ist eine Aneinanderreihung an Gedankenfetzen, Erinnerungen und wirren Gesprächen. Das fehlen von Satzzeichen in diesen Gesprächen macht es dem Leser nicht einfach zwischen Jennifers Phantasien, Gedanken und der Realität unterscheiden zu können. Manche der Absätze, die oft nur wenige Zeilen lang sind, musste ich zweimal lesen um zu verstehen in welcher Zeit sich Jennifer gerade befindet.
Der Leser wird hineingesaugt in Jennifers Wahnsinn, und das Buch ist klug und sprachlich gut, allerdings muss man sich als Leser wohl oder übel irgendwann damit abfinden, dass keine Spannung aufkommt und auch keine mehr aufkommen wird, zumal sich die Geschichte rund um den Mord im Grunde schon ab etwa der Hälfte auflöst. Die kleine Wendung auf den letzten 10 Seiten konnte mich auch nicht überzeugen.
Auch die Figuren in diesem Roman waren nicht überzeugend. Zum Einen war das auch nachvollziehbar, immerhin wurden sie ja aus der Perspektive einer Frau mit Demenz beschrieben. Keine der Figuren, vielleicht abgesehen der Polizistin wirkten auch nur im Ansatz sympathisch oder liebenswert und was uns im Klappentext als Freundschaft zwischen der Ermordeten und Jennifer beschrieben wird, kristallisiert sich im Buch rasch als seltsame Verbindung heraus in der es
vorrangig um Macht , Abhängigkeit, Betrug und Geld geht, wie auch in allen anderen Beziehungen zwischen Jennifer und ihren Nächsten.

Merkwürdig und fehl am Platz fand ich auch die Drogenbeichte ihrer Pflegerin Magdalena. Möglicherweise ist die Geschichte einer Demenz bestens geschildert worden, aber genau das ist auch das Problem des Buches. Hätte ich das Buch mit der Absicht aufgeschlagen das Psychodrama einer Frau mit schwerer Alzheimer zu lesen, dann hätte ich "Ich darf nicht vergessen" 4 Sterne gegeben. Da ich Lust darauf hatte einen Psychothriller zu lesen, kann ich leider nur einen Stern geben und ich kann Interessierten an spannenden Geschichten rund ums Vergessen eher "Ich.darf.nicht.schlafen." von S.J.Watson empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Niederösterreich

Top-Rezensenten Rang: 1.803