Kundenrezension

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kontrovers diskutiert - das neue Cure-Album, 14. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Cure (Audio CD)
Wer sich alle Amazon-Kundenrezensionen (und auch allgemein Diskussionen der Fans im Internet) zur neuen Cure-CD durchliest, der bemerkt schnell: diese CD polarisiert. Die einen sind begeistert, andere bitter enttäuscht. Das Paradoxe daran ist, daß beide Seiten irgendwie recht haben.
Man kann von der CD enttäuscht sein. Der rohe, teilweise schräge Live-Sound der CD ist gewöhnungsbedürfig. Die CD klingt schlecht abgemischt: Die Keybords sind teilweise kaum zu hören, dafür ist der etwas schräge Live-Gesang von Robert Smith viel zu sehr in den Vordergrund gemischt. Das kann einem auf Dauer schon etwas auf die Nerven gehen, vor allem weil Smith in manchen Stücken nahezu ununterbrochen singt.
Es ist auch verständlich, daß die lauten, harten und nicht gerade melodiösen Gitarrensongs wie 'Lost', 'Labyrinth', 'Us or Them' und 'The Promise', in denen Smith teilweise gehörig herumschreit, nicht allen Fans zusagen. Umgekehrt kann man beklagen, daß zu viele belanglose, weil schon so oft gehörte, typische Cure-Popsongs ('End of The World', 'alt.end', ('I Don't know what's going) On' oder 'Taking Off') auf der CD sind.
Andererseits: Gerade der Live-Sound der CD hat auch etwas Innovatives. Vor allem die harten Stücke sind ungemein energiegeladen und druckvoll und reißen einen sofort mit - an dieser Stelle muß die unglaubliche Schlagzeug-Performance von Jason Cooper erwähnt werden. Überhaupt gehen einem alle Songs nach mehrmaligem Hören nicht mehr aus dem Kopf.
Wer die leichten Cure-Popsongs à la 'Friday I'm in love' mag, wird von den poppigen Songs der neuen CD nicht enttäuscht sein.
Zudem ist 'Going Nowhere', das melancholische Schlußlied, für mich einer der besten Cure-Songs überhaupt. Auch 'Before Three' und das düstere 'Anniversary' sind Highlights des Albums.
Fazit: "The Cure" ist nicht die beste Cure-CD überhaupt, wie Smith so gerne behauptet, aber es ist auch keineswegs eine der schlechtesten. Konsequent daher meine Bewertung: 3 Sterne.
Im Zweifel würde ich aber jedem raten, der CD eine Chance zu geben. Wer Cure mag, wird auch auf dieser CD auf jeden Fall ein paar Songs finden, die ihm sehr gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.09.2012 13:14:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.09.2012 13:14:30 GMT+02:00
ich dachte immer man soll die meinung anderer respektieren..aber scheinbar nur dann ..wenn sie mit der eigenen übereinstimmt.
wenn smith sagt das dieses album für ihn das beste ist..dann ist das seine meinung und keine behauptung..das sie anderer meinung sind sei ihnen gegönnt..aber meinen zumüssen die persönliche meinung von smith so kommentieren zu müssen ..finde ich ehrlich gesagt anmassend.
ich würde auch eher sagen wer das album anhört ohne zu erwarten das es wie.disintegration/pornography/faith ect...klingen muss...der hat noch viel mehr die chance das album für sich zu entdecken

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2015 16:43:06 GMT+01:00
Robert Graf meint:
Eine aktuelle CD sollte für einen Künstler immer seine bisher beste sein, sonst würde er sie ja hoffentlich nichtveröffentlichen, sondern lieber nochmal dran feilen. Wär auch promotionmäßig blöd zu sagen "Unser neues Album? Na ja, geht so - die alten sind besser!".
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Ein Kunde