Kundenrezension

63 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Produktpolitik: Witz mit Anlauf - Gerät: hat Potential, 5. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Canon SELPHY CP900 kompakter Fotodrucker (6,8 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, 300x300 dpi, WLAN, USB) schwarz (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Meine Kritik gilt der Produktpolitik des Hauses Canon (und zwar in diesem speziellen Fall), nicht dem Gerät selbst (oder gar anderen). Das vorausgeschickt.

Nun zum Grund der Kritik: Wer einen Photodrucker für 100 Euro an den Konsumenten bringen will, sollte diesem Gerät auch Verbrauchsmaterial beigeben. Dies war bei all meinen anderen Photodruckern (und sonstigen Druckern) auch durchaus der Fall. Sowohl HP, Kodak als auch Sanyo waren in der Lage, ihren Geräten wenigstens Probepacks für einige, wenige Ausdrucke beizulegen. Mehr erwarte ich ja inzwischen auch nicht. Der SELPHY bringt aber noch nicht einmal ein Probepack mit, was ich angesichts des Preises für Gerät und Verbrauchsmaterial einfach für einen echten Witz mit Anlauf halte. Über den Druckermarkt und seine Verkaufstaktiken kann ja im Allgemeinen einiges - aber leider eher nichts Gutes gesagt werden. Aber so etwas ist mir bisher bei keinem anderen Drucker passiert. Für diese Meisterleistung würde ich gerne glatte null Punkte vergeben. In der Produktbeschreibung hier bei Amazon ist über diesen Umstand leider auch nichts nachzulesen, auf der Verpackung ist jedoch relativ unscheinbar aufgedruckt, was alles nicht im Lieferumfang ist (das zur Ehrenrettung).

Nachdem diese Schwelle also durch Zukauf des passenden Zubehörs überwunden war (was mich knapp eine Woche gekostet hat, für den ders eilig hat also der Tip: unbedingt gleich Verbrauchsmaterial mitbestellen!) konnte ich mich der Inbetriebnahme des Geräts widmen.

Die gestaltet sich ähnlich einfach wie bei den anderen mir bekannten Geräten: Papier in die Halterung, Farbband ins Gerät und schon ist man druckbereit. Der Druck über Picturebridge aus diversen damit ausgestatteten Kameras funktioniert diskriminierungslos und einwandfrei, das hatte ich auch vorausgesetzt (das machen meine anderen Photodrucker auch). Nicht erwartet habe ich, dass der Selphy SD-Karten meiner "Nicht-Canon" Kameras anstandslos frisst - tut er aber. Das habe ich vor allem deswegen nicht für eine Selbstverständlichkeit gehalten, weil es die anderen Geräte auch nur teilweise tun. Am proprietärsten reagiert da mein HP Drucker, der zeigt eigentlich bei allen Karten, die aus "Nicht-HP" Kameras stammen, einheitlich einen Formatfehler an und verweigert den Dienst. Mein Sanyo-Drucker ist ebenfalls nicht viel besser in dieser Disziplin und akzeptiert alleine eine SD-Card aus meiner Fuji), der Kodak Drucker hat schon gleich keinen SD-Slot. Aber wie gesagt: der Selphy scheint da offener zu sein. Aus meiner Samsung, meiner Fuji und meiner HP schluckt er alle Karten und zeigt brav ihren Inhalt an (den er auch drucken kann). Also ein dickes Plus an dieser Stelle.

Weniger Glück hatte ich bei der Installation des Selphy als Netzwerkdrucker. Die mitgelieferte CD erwies sich für meine Zwecke als komplett unbrauchbar, da ich weder Treiber noch das beiliegende Bildverarbeitungsprogramm unter XP und/oder Windows 7 installieren konnte. Aus irgendwelchen Gründen verlangt die Software hartnäckig die Verbindung des Druckers mit dem Computer via USB-Kabel. Bis zur Auswahl der Anschlußmethode (und dem Setzen eines Häkchens bei "drahtlose Verbindung" wie in der Bedienungsanleitung beschrieben) kam ich jedenfalls nicht - sowohl XP als auch Windows 7 verweigerten die Installation.

Auf meinem XP-Rechner ließ sich auch der von der Canon-Site eigens heruntergeladene Treiber nicht installieren. XP brach aufgrund eines nicht vorhandenen Sicherheits-Zertifikats den Installationsprozess auch hier einfach ab. Vielleicht kennt da einer einen Trick, ich habe schlicht aufgegeben. Der Download des passenden Treibers brachte wenigstens für Windows 7 den gewünschten Erfolg: Treiber ließ sich installierien, Windows 7 erkannte den Selphy und hatte keine Sicherheitsbedenken. somit kann ich jetzt wenigstens von einem Rechner drahtlos Bildchen drucken...

Geräteseits läßt sich der Selphy mit wenigen, im Handbuch gut dargestellten Handgriffen ins Netz einbinden.

Absolut problemlos gestaltet sich auch die Zusammenarbeit mit meiner Canon PowerShot SX 280 HS. Die erkannte den Selphy auf Anhieb und druckt mit ihm zusammen nun direkt aus dem Speicherchip in der Kamera munter schöne Bildchen. Das ist für mich der mit Abstand übereugendste Aspekt der WiFi Funktionalität.

Mit der Druckqualität bin ich absolut zurieden. Farben und Schärfe gehen für mich in Ordnung.

Fazit 1: Photodrucker bleiben immer noch die teuerste Möglichkeit, Photos auszudrucken. Aber für den schnellen Schnappschuss zwischendurch und um beispielsweise den Großeltern schnell mal eine bleibende Erinnerung an die tobenden Enkel mit auf den Weg zu geben, bleiben sie immer noch die attraktivste Lösung.

Fazit 2: Das Gerät hat seine Tücken (Software) arbeitet in den Basisfunktionen aber einwandfrei.

Fazit 3: Die Produktpolitik von Canon am Beispiel Selphy finde ich weiterhin etwas seltsam. Auch wenn die von anderen Rezensenten hier in der Diskussion erwähnten Gründe (Zubehör für den mobilen Einsatz extrem teuer, etc.) für mich persönlich nicht denselben Stellenwert einnehmen (vor allem, da ich das Gerät nicht mobil betreiben will), kann ich diese Kritik durchaus verstehen. Ob es nun auf der Packung steht oder nicht: einen Drucker in verbrauchsmaterial-losem Zustand auszuliefern finde ich schon extrem schofelig.

Fazit 4: Die unter Fazit 2 und 3 angesprochenen Gründe sind für mich persönlich Grund für einen Punkt weniger. Andere mögen aus anderen Gründe anders reagieren und bewerten...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.01.2013 22:02:42 GMT+01:00
Strg-Alt-Entf meint:
Die Antwort auf Ihr Windows-XP-Problem ist ganz einfach: In den Mindestvoraussetzungen für die Installation ist von Windows 7 die Rede. Offenbar unterstützt Canon hier ältere Betriebssysteme nicht. Schön und anwenderfreundlich ist das allerdings nicht.

Veröffentlicht am 19.09.2013 17:07:16 GMT+02:00
" Aus irgendwelchen Gründen verlangt die Software hartnäckig die Verbindung des Druckers mit dem Computer via USB-Kabel."

Ist meistens bei der Installation von Wifi-Geräten nötig. Ich würds mal anschließen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2013 19:34:02 GMT+02:00
Bakagaijin meint:
Habe ich, hat nicht geklappt (mit dem beiligenden Treiber). Mit dem heruntergeladenen ging es dann wunderbar ohne den Drucker via USB anzuschließen...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 154