wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oft unterschätzt - Hendrix hatte sich weiterentwickelt, 26. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Band of Gypsys (Audio CD)
Drummer Buddy Miles, alter Musikerfreund von Jimi Hendrix, hat den Unterschied zur Jimi Hendrix Experience ausgemacht. Sein Stil ist komplett anders als der von Mitch Mitchell - alles andere ist Geschmackssache.
Das die Aufnahme seinerzeit aus der Not heraus veröffentlicht wurde, da Jimi gerne alles unterschrieben hat, was man ihm über die Jahre vor die Nase hielt, war noch zu seinen Lebzeiten schnell wurscht. Die LP hielt sich als Support für seine letzte Tournee durch USA/Europa anständig in den Charts.

SONGS:
Fünf Songs gab Hendrix selbst noch frei - ausgewählt aus insgesamt 4 aufeinanderfolgenden Konzerten. "Machine Gun" ist hier zweifellos die Perle. Doch auch das live bereits vorher ausgereifte "Message To Love" zeigt, wie viel Potenzial in Hendrix' Songwriting steckte. Aber auch Buddy Miles' "Changes" fällt keineswegs ab, sondern bringt ordentlich Soul in den Sound.

BAND:
Billy Cox hatte Noel Redding bereits im Sommer '69 am Bass ersetzt. Weniger spektakulär, dafür wesentlich grooviger und variabler. Buddy Miles spielt einen ebenso reduzierten wie druckvollen Stil. In Kombination mit einer extrem hohgen Snaredrum klingt das beinahe seiner Zeit etwas voraus. Im gegensatz zu Mitchell spielt er unglaublich straight durch und bildet so ein stabiles Rückrad bei jeder Nummer. Mitchell passte sich vorher gerne Tempiwechseln an - ist Geschmackssache.
Dazu kommt, dass Buddy Miles zeitweise den Leadgesang übernimmt - mit einer großartigen Soulstimme und sehr leidenschaftlich. Der gibt alles!

MUSIK:
Die Kombination der beiden Musiker mit Hendrix zeigt eine bemerkenswerte Erweiterung in seiner Musik. Sie erscheint auf einmal viel mehr "schwarz" - Anleihen an Funk und Soul entstammen dabei weniger dem Song als seiner Interpretation. Gerade Songs wie "Machine Gun" und "Message To Love" sind auf zahlreichen Bootlegs auch von Mitch Mitchel gespielt zu hören, klingen dort aber ziemlich anders ' fusionmäßig, ein bisschen mehr nach Jazz.

FAZIT:
Nicht nur hinsichtlich der Besetzung, sondern vor allem in Sachen Musik und Sound (super gemixt) unterscheidet sich "Band Of Gypsys" sehr von den drei vorangegangenen Studioalben. Dabei scheint mir die Qualität absolut gleichwertig. Hier entstand ein neuer Hendrix-Sound, und der zeigt, dass Jimi auch zum Ende seiner viel zu kurzen Karriere noch jede Menge Entwicklungspotenzial in sich trug.
Diese Scheibe/Platte ist nicht nur etwas für Fans - für mich ist sie ein kleines Stück Musikgeschichte. Denn diese Besetzung spielte nach den Silvesterkonzerten nur noch ein einziges Mal. Danach wurde Miles wieder gefeuert - die Hintergründe sind nicht ganz klar. Schade - auch wenn ich Mitchel ebenfalls gerne höre.

Die hier veröffentlichten Songs sind übrigens nicht auf dem nachträglich erschienen Doppel-Album mit Material aus allen vier Konzerten aus dem New Yorker "Fillmoure East"! Wer das schon hat oder noch nicht - keine doppelten Aufnahmen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.11.2012 21:57:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.11.2012 21:58:06 GMT+01:00
Diamond Danny meint:
Zitat:
Die hier veröffentlichten Songs sind übrigens nicht auf dem nachträglich erschienen Doppel-Album mit Material aus allen vier Konzerten aus dem New Yorker "Fillmoure East"! Wer das schon hat oder noch nicht - keine doppelten Aufnahmen!
Zitatende.

Ähm, wie soll ich sagen, irgendwie muss es Dir entgangen sein, dass von den sechs Songs vier (!) doppelt sind! Nämlich 'Who Knows', 'Changes', 'We Gotta Live Together' sind jeweils einmal und 'Machine Gun' sogar gleich zweimal auf der 'Live at Fillmore East' enthalten!! Siehe auch unter folgendem Link:

Live at Fillmore East

Also egal, was Du eingeworfen hattest, als Du Deine Rezession geschrieben hast- nimm' weniger davon!!! ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2012 09:05:26 GMT+01:00
nodi66 meint:
Hallo - das uist ein Missverständnbis. Ich hätte es besser formulieren sollen. Gemeint ist Folgendes: Die Nummern an sich sind in der Tat zum Teil auf dem Album "Band Of Gypsys" enthalten, ABER es sind andere Aufnahmen!
Hendrix gab 4 Konzerte - zwei am 31.12. und zwei a, 01.01. Die Setlist ha0tet sich teilweise für die einzelnen Gigs geändert - aber eben nur teilweise. Deswegen: Stücke teilweise doppelt - Aufnahmen nicht!
In diesem Sinne daher: Gut, dass ich das nochmal klarstellen konnte! Danke für den Hinweis!

Ich weiß ja nicht, wieso Du darauf kommst, ich hätte was "eingeworfen"! Aber wer lesen kann, ist manchmal klar im Vorteil. "Aufnahmen" sind nicht "Stücke" sondern Aufnahmen. Aber vielleicht hattest Du Dich da noch nicht erholt... ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›