Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Buch auf dem Markt, 5. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Allgemeines Verwaltungsrecht (Broschiert)
Das Studienbuch von Prof. Dr. Rolf Schmidt zum Allgemeinen Verwaltungsrecht, das inzwischen in der 12. Auflage 2008 vorliegt, besitzt die üblichen geschätzten Qualitäten der Rolf-Schmidt-Bücher und hat sich als für meine Examensvorbereitung unverzichtbar herausgestellt. Zusammen mit dem Werk zum Verwaltungsprozessrecht deckt dieses Buch alle wesentlichen und klausurrelevanten Fragen des Allgemeinen Verwaltungsrechts in praxisnaher, verständlicher und problemorientierter Form ab. Prof. Dr. Schmidt schafft es, die Inhalte sowohl abstrakt-wissenschaftlich als auch konkret-klausurbezogen zu vermitteln, was den eigenen Horizont und das Verständnis für die Materie extrem erweitert. Längere, aber nie zu lange Ausführungen wechseln sich ab mit Aufbauschemata, klausurartigen Streitstanddarstellungen und vielen gelungenen Beispielen und Fällen. Wo bspw. das Werk von Peine nur konfus theoretisiert oder die Materialien der Repetitoren sich fast ausschließlich auf ihre (keinesfalls besseren) Übersichten verlassen, spricht Prof. Dr. Schmidt Klartext. Der Umfang des Buches ist mit knapp 500 Seiten enorm (was als Pluspunkt verstanden werden sollte), aber man hat immer das Gefühl, dass jeder Satz etwas Wichtiges (sprich: Klausurrelevantes) vermittelt. Die inhaltliche Dichte ist so hoch, dass ich in keinem anderen Lehrbuch zum Allgemeinen Verwaltungsrecht etwas Klausurrelevantes gefunden habe, mit dem sich nicht auch das Werk von Prof. Dr. Schmidt befasst (d. h. man muss nicht unbedingt ein anderes Lehrbuch kaufen). Auch Anfängern ist dieses Buch zu empfehlen, da sie ungleich stärker davon profitieren als von der Lektüre irgendwelcher Skripten (sofern sie denn nicht die für Skripten charakteristische Oberflächlichkeit und Banalität mit Verständnis verwechseln). Das besonders klausur- bzw. examensrelevante Allgemeine Verwaltungsrecht sollte jeder Jura-Student besser von Anfang an richtig lernen - und diesbezüglich ist Prof. Dr. Schmidts Werk der Konkurrenz überlegen.

Zum Aufbau: Nach einer Einführung (u. a. Darstellung der Verwaltungsarten, Abgrenzung zum Privat- und Verfassungsrecht) kann das Buch gleich mit seiner umfassenden und verständlichen Darstellung der Verwaltungsorganisation und des Behördenaufbaus punkten. Konkurrenzlos ist in diesem Zusammenhang die Problemdarstellung hinsichtlich der Privatisierung der öffentlichen Verwaltung (insbesondere bezüglich der kommunalen Daseinsvorsorge) im Rahmen der mittelbaren Staatsverwaltung. Im folgenden Kapitel zu den Rechtsquellen des Verwaltungsrechts widmet sich Prof. Dr. Schmidt am Ende ausführlich dem EU-Recht, was andere Autoren immer noch zu stark vernachlässigen. Die weiteren Kapitel decken alles ab, worüber der geneigte Student Bescheid wissen muss. So werden z. B. alle tatsächlichen und rechtlichen Facetten des Verwaltungsakts allein auf über 150 Seiten beleuchtet, und das Kapitel zum Ermessen und zum Grundsatz der Verhältnismäßigkeit glänzt mit seinem übersichtlichen Aufbau. Besonders zu gefallen weiß auch das gut verständliche Kapitel über die unbestimmten Rechtsbegriffe, den Beurteilungsspielraum und planerische Abwägungsentscheidungen (Letztere sind im von Studenten oft verhassten und vernachlässigten, aber trotzdem höchst examensrelevanten Baurecht von großer Bedeutung). Ihresgleichen suchen zudem die Kapitel zur Rechtsverordnung und zum öffentlich-rechtlichen Vertrag: Zu solchen studentengerechten Darstellungen sind die anderen, von pseudowissenschaftlichen Profilierungszwängen getriebenen Professoren nicht in der Lage. Einen echten Mehrwert stellt darüber hinaus das über 100 Seiten lange Abschlusskapitel zum Staatshaftungsrecht dar. Dieses Kapitel allein stellt bereits einen erheblichen Kaufanreiz dar, da man etwas ähnlich Studententaugliches zum Staatshaftungsrecht nicht finden wird (und die Rolf-Schmidt-Bücher in den juristischen Bibliotheken leider fast immer vergriffen sind).

Natürlich ist das Buch nicht gänzlich frei von Kritik. Manche Randkapitel hätten etwas ausführlicher sein können (das juristische Paradoxon: Es kann nie ausführlich und knapp genug zugleich sein). Andere Kapitel wiederum hätten nicht an Wert verloren, wenn sie ein wenig kürzer gewesen wären, aber die Längenfrage ist ohnehin Geschmackssache. Flüchtigkeits- bzw. Formatierungsfehler (Rechtschreibung/Grammatik, Silbentrennung) halten sich zum Glück in Grenzen. Was Buch und Autor hingegen gar nicht vorgehalten werden kann, ist der Vorwurf, das Meiste sei vom Maurer abgeschrieben (siehe die unsachliche und unqualifizierte Rezension von Dionysus). Als durch den universitären Schwerpunktbereich urheberrechtlich spezialisierter Student hat mich natürlich besonders interessiert, was an diesem Vorwurf dran ist. Ein Vergleich des Schmidt mit dem Maurer hat jedoch ergeben, dass der Vorwurf unberechtigt ist, da keine Parallelen festzustellen sind. Im Gegenteil: Wenn man die modernen Lehrbücher einiger (anderer) Professoren mit früheren Auflagen von Prof. Dr. Schmidt vergleicht, stellt man sehr schnell fest, wer von vom abgekupfert hat. Man kann diesbezüglich zwar nicht unbedingt von einem Plagiat sprechen, aber offensichtlich beeinflusst Prof. Dr. Schmidt die anderen Autoren mehr, als er sich von ihnen beeinflussen lassen muss.

Auch wenn die meisten Universitätsprofessoren in ihren Veranstaltungen lieber ihre eigenen Bücher bewerben, steht am Ende eine ganz klare Kaufempfehlung für das Allgemeine Verwaltungsrecht von Prof. Dr. Schmidt. In diesem Bereich ist das Buch zweifellos die Referenz. Mir kommt es oft so vor, als hätten die Universitätsprofessoren davor Angst, dass genau diese Erkenntnis die Studenten ereilt. Wer erst einmal festgestellt hat, dass ca. 95 % der juristischen (Lehrbuch-)Literatur aus unsinnigem Selbstbetrug besteht, der wird seine Lehrbücher genauer auswählen und zwangsläufig die Rolf-Schmidt-Bücher zumindest testweise begutachten. Im Übrigen ist der Kauf des Buches vorzugswürdig gegenüber der Lektüre in einer juristischen Bibliothek (nicht nur, weil dort immer irgendwelche anderen Studenten die Rolf-Schmidt-Bücher okkupiert haben, die man gerade braucht, um z. B. die umfassenden Verweise für ihre Hausarbeiten blindzuzitieren). Rolf-Schmidt-Bücher sollte man in aller Ruhe zu Hause durcharbeiten und (z. B. durch Erstellung eigener Übersichten auf der Grundlage dieser Bücher) auswerten. Sie sind fordernd, doch sie geben einem ungleich mehr zurück. Wer einen Marathon wie das juristische Examen bestreiten will, ist gut damit beraten, mit dem richtigen Coach im Training lieber noch ein bisschen mehr zu laufen. Dann muss ich mir auch nicht mehr anhören, wie sich Kommilitonen, die sich mit Niederle- oder sonstigen Skripten auf das Examen vorbereitet haben, bitterlich über ihr 04- bis 06-Punkte-Examen beklagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 2,35
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent