Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Topalbum 2012!, 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flying Colors (Limited Edition Digipak) (Audio CD)
Oft ist es ein fragwürdiges Unterfangen, wenn eine weitere "Supergroup" auf den Plan tritt: handwerklich einwandfrei bis brillantes Spiel trifft auf Songwriting aus der B- oder C-Kategorie, da die "wirklich großen Momente" nunmehr stets für die Hauptband reserviert sind. Tauchen überdies die Namen der Workaholics Neal Morse und Mike Portnoy auf, so kann man sich eigentlich ausrechnen, dass man auf eine Melange irgendwo zwischen (alten) Spocks Beard, atmosphärischen Dream Theater, den Solowerken von Neal Morse und Transaltantic (bekanntermaßen ebenfalls eine gemeinsame Spielwiese von Neal Morse und Portnoy) stößt. Legt man dann mit dieser Erwartungshaltung das Debut von Flying Colors ein, so erlebt man direkt beim Opener eine faustdicke Überraschung. "Blue Ocean" klingt wie Stadionrock aus den späten 70ern/frühen 80ern, ohne allerdings glattgebügelt zu wirken (vgl. Journey, Boston) - im Gegenteil: das Ding hat Ecken und Kanten und ist so "live" produziert, dass man sich regelrecht im Proberaum danebensitzen sieht. Glaubt man anhand des Eröffnungsstückes die Grundrichtung des Albums zu kennen, so sieht man sich getäuscht. Direkt mit "Shoulda Coulda Woulda" zaubert man eher modern anmutenenden Alternative Rock aus dem Hut, ehe man sich mit "Love is what I'm waiting for" in Richtung Beatles verneigt. Damit sind die Eckpfeiler der musikalischen Ausrichtung gegeben und die Reise durch insgesamt 11 sehr abwechslungsreiche Titel kann fortgesetzt werden. Auffällig ist, dass - bis auf den Rausschmeißer "Infinite Fire" - kaum wirklich "klassisch-progressive" Elemente im eigentlichen Sinne einfließen. Vielmehr verstehen es die 5 Protagonisten, ihre zweifelsfrei vorhandene individuelle Klasse in den Dienst des einzelnen Songs zu stellen. Speziell das superbe Bassspiel von Dave LaRue verdient hierbei Erwähnung, denn hier groovt es - im Verbund mit den den erstaunlich schnörkellosen Drums von Portnoy - an allen Ecken und Enden. Die Soli von Steve Morse sind - ähnlich wie schon bei Deep Purple - dezent eingesetzt, aber stets ein kleines Sahnehäubchen für jedes einzelne Lied auf "Flying Colors". Der Gesang von Casey McPherson paßt sich jedem eingeschlagenen musikalischen Weg mühelos an. Das Album wird über die gesamte Spieldauer dominiert von tollen Melodien und vor allem einer Spielfreude, die ihresgleichen sucht - und es ist nicht ein Song zu finden, der sich als Ausfall werten ließe. Fazit: nicht immer bestätigen "Supergroups" ihr negatives Image. "Flying Colors" ist ein Wahnsinnswerk, dem der Klassikerstatus sicher zuzutrauen ist, Fortsetzung wünschenswert - und wer auf der Tour im vergangen Herbst die Farben auch live hat fliegen sehen, der wird zustimmen: hier waren 5 Musiker am Werk, die SPASS an der Sache hatten, und das war zu jeder Sekunde im Publikum spürbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Halver

Top-Rezensenten Rang: 96.228