Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More Pimms roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer Zombies mag,wird Auferstehung lieben!!!, 11. April 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auferstehung: Roman (Taschenbuch)
Auferstehung ist mal ein richtig gutes und irre spannendes Zombiebuch.
Es handelt zu einem von Jim, der seit Wochen in seinem Bunker lebt, nachdem sich alle in Zombies verwandelt haben. Doch da bekommt er einen Anruf von seinem Sohn Danny, der bei seiner Exfrau lebt, dass dieser noch lebt und von ihm gerettet werden möchte. Und da macht sich Jim auf seine Reise ins Zombieverseuchte Amerika.
Neben der Reise von Jim gibt es noch 4 andere Protagonisten mit ihren eigenen Erlebnissen und Gefahren. Die Drogensüchtige Frankie, der Wissenschaftler Baker, der Priester Martin und die gesamten Armeeanhänger.
Doch ganz geschickt durch das Buch führen alle 5 Schicksale zusammen.
Das zur Handlung des Buches.
Ich war mehr als begeistert von Auferstehung. Ich habe schon so alles an Zombiebüchern gelesen und dies ist eindeutig eins der Besten.
Der Erzählstil von Brian Keene ist einfach toll. Die Charakteren alle sehr gut herausgearbeitet und glaubwürdig. Jeder der einzelen Erzählstränge spannend und flüssig beschrieben. Da die Protagonisten sehr unterschiedlich sind hatte ich am Anfang die Befürchtung, dass diese Sprünge zwischen den Charakteren schwierig werden könnten...doch völlig umsonst. Toll gemacht.
Was aber dieses Buch für mich einfach so toll macht ist, dass sich endlich mal die Zombies verändert haben. Nicht mehr dumm und nur fressend in der Gegend rumlaufend...Sie können sogar sprechen-wo ich beim 1.mal etwas geschockt war...es aber später wirklich toll fand. Die Erklärung dazu und auch wieso die Welt von ihnen überrannt wurde ist auch wirklich genial (wird hier nicht verraten ;-) )
Schade ist nur,dass es schon nach 392 Seiten zu Ende war.

Wer "Totes Meer" von Brian Keene gut fand, wird Auferstehung lieben. Spannend, gut geschrieben, tolle Charakteren, viel Action, viel Sex (ja wirklich!), viele Zombies, viele Kämpfe und...viele eklige Stellen!

Fazit: Wer Zombies liebt, muß Auferstehung lesen. Ein tolles Zombie bzw Endzeitbuch, was Spaß macht zu lesen und welches man erst aus der Hand legen möchte, wenn man fertig ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.07.2011 15:49:03 GMT+02:00
Schdephy meint:
Ich fand "Totes Meer" weit besser als "Auferstehung" - war wesentlich atmosphärischer. Bei "Auferstehung" kam für mich kein wirkliches Zombiefeeling auf, was auch an den "seltsamen Toten" lag, die sprechen und Autofahren können ... Dennoch war das ja noch zu verschmerzen, aber der Hauptdarsteller, der Danny sucht, war schon etwas zu sentimental drauf manchmal. :(
Und die Sache mit "viel Sex": Könnte man einen falschen Eindruck vom Buch bekommen, denn Sex wird im Roman ausschließlich negativ gewertet; wenn Sex vorkommt, dann im Sinne einer Vergewaltigung oder körperlichen und psychischen Nötigung. Mit Erotik hat das gar nichts zutun, meiner Meinung nach.

Veröffentlicht am 18.11.2011 16:45:56 GMT+01:00
Niemals! Zombies die Reden können? Echt? Das geht doch wirklich nicht. Genausowenig wie Dracula tagsüber Joggen gehen darf oder das Monster von Frankenstein den Nobelpreis für Physik erhalten darf. ;)^^
Ich werde es trotzdem mal probieren. 28 Days Later hatte mich auch positiv überrascht.
‹ Zurück 1 Weiter ›