ARRAY(0xa3c982a0)
 
Kundenrezension

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch hier nur wenig Großartiges. Aber dafür dann "richtig":-), 13. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Like a Prayer (Audio CD)
LIKE A PRAYER zeigt uns das Strickmuster, aus dem Madonnas musikalisches Schaffen besteht.

11 Lieder sind auf der Scheibe, und auch hier finden wir jede Menge Ausschußware.

PRAY FOR SPANISH EYES kennt niemand mehr, ACT OF CONTRITION, KEEP IT TOGETHER, PROMISE TO TRY und TILL DEATH DO US APART auch nicht.
Obwohl die Texte durchaus auf eine nachdenkliche und ernstzunehmende Künstlerin schliessen lassen, sind diese Lieder im Nirvana der modernen Popmusik verschwunden und begeistern nur die ganz ganz harten treuen fanatischen Konsumenten ihrer Musik.

LIKE A PRAYER läuft noch heute erfolgreich in den weltweiten Radios und wird immer dann herangezogen, wenn man Madonnas tolles Schaffen lobpreisen möchte.
Das Lied ist zeitlos und auch dank des Videos immer noch einer ihrer größten Hits, und hat sich ins Bewusstsein der großen Masse als ultimativer Madonna-Song eingebrannt.
Leider bei ihrer letzten Tour absolut verhunzt und mit einem Disco-burner gemixt. Dabei hat gerade dieser Song kein weiteres "aufpeppen" nötig.

EXPRESS YOUSELF, die H@mo-Hymne, lebte damals nur von diesem sündhaft teuren Video und dem Darsteller, den alle irgendwie "sexy" fanden. Das Lied selbst kann nicht überzeugen. Trotzdem gehört es für viele, auch wenn es verwundert, zu ihren besten Liedern.

LOVE SONG ist ihr einziges mutiges Lied-Experiment der 80er/90er und die einzige Zusammenarbeit mit PRINCE. Ich danke dem kleinen Mann, dass er diesen Song mitgeschrieben und durch seinen Gesangspart veredelt hat.

CHERISH ist ein simples Pop-Liedchen im Stil der großartigen 80er Jahre. Sowas hört man gerne.

DEAR JESSIE hat zwar einen jämmerlichen Text aber dafür eine wunderschöne Melodie. Das entschädigt für ihre Lyrik:-)

OH FATHER ist genauso unvergessen wie das Titellied.

Trotzdem nur gut 50% der Lieder wirklich "großartig" sind und nur einer zum zeitlosen Welthit wurde, zeigt uns Madonna hier ihre emotionale bzw. "nachdenkliche" Seite und es wäre wünschenswert gewesen, wenn sie diesen Pfad nicht bis 2003 und AMERICAN LIFE verlassen hätte.

Fazit: 6 erwähnenswerte Lieder, 4 davon erstklassig.
Trotzdem konnten sich von den 6 besprochenen Songs 5 nicht in das Jahr 2009 retten. Keine Liveperformance bei der Tour, keine Video-Montage mit einem dieser Songs wärend der Umziehpause...schade.

4 Sterne :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.09.2009 22:25:37 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 20.03.2012 14:30:37 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2009 22:30:29 GMT+02:00
Starchild meint:
tun deine Finger schon weh von der Tipperei?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2009 22:50:33 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 20.03.2012 14:30:43 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 23.10.2009 18:54:34 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 16.03.2013 13:08:50 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 04.05.2010 13:31:30 GMT+02:00
Benno meint:
Ein zeitloser Welthilt ist doch toll! Wieviele zeitlose Wlthits bringen Alben anderer Künstler hervor?

Zur Berichtigung:
"Erotica" ist ebenfalls nachdenklich; Texte über alle Facetten von Liebe, Erotik und Sex. Zusätzlich "In this life" ein Song den sie einem an AIDS verstorbenen Freund widmete.
"Bedtime Stories": enthält "Inside of me" ein Song den sie ihrer verstorbenen Mutter widmete, "Human Nature" ein Song der ihre Sex-Phase und den Absturz am amerikanischen Markt behandelte, "Love tried to welcome me" finde ich textlich nun auch nicht wirklich flach und ist durchaus nachdenklich!
"Ray of light": finde ich lyrisch sehr gelungen. Dieses Album ist sehr nachdenklich. Ihre Mutterrolle, das Universum, Liebe, Glaube - alles Themen die in diesem Album behandelt werden.
"Music": "Paradise", "I deserve it", "What it feels like for a girl" und "Nobody's perfect" sind auch nachdenklich!

Man kann über die Jahre zwischen "Like a prayer" und "American Life" sagen was man will, und wenn die diese Alben nicht gefallen ist das natürlich deine Meinung und ok. Aber zusagen sie war in dieser Zeit nicht nachdenklich ist einfach falsch!

Und noch etwas, wer von deinen hochgelobten Künstlern wie Michael Jackson, Tina Turner, Cher, ... ist nachdenklich?

Veröffentlicht am 28.12.2010 09:00:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2010 09:05:36 GMT+01:00
Benno meint:
Noch eine Berichtigung bezügl. der Liveperformances:
Like a prayer, Cherish, Oh father, Keep it together, Express yourself, Sample von Act of contrition - Blond Ambition World Tour
Express yourself - The Girlie Show
Express yourself, Like a prayer - Re-Invention World Tour
Like a prayer, Express yourself - Sticky & Sweet Tour

Dass hauptsächlich die bekannten Hits live gespielt werden ist verständlich. Bei mittlerweile 11 Studioalben und 3 Soundtrackalben muss man eine gewisse Auswahl treffen! Ich denke, dass die Setlists bestehend aus alt, neu und Hits immer sehr gelungen sind und sehr stimmig in bezug auf die Themen der Tour.

Veröffentlicht am 30.01.2013 21:44:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2013 11:29:39 GMT+01:00
Mona meint:
also ich persönlich denke, daß wirklich so gut wie alle songs auf diesem album großartig und ein hit sind. für mich gibt es nur einen einzigen durchhänger auf diesem album, und das ist ausgerechnet das duett mit prince (normal finde ich ihn ganz gut). das ist erstaunlich schwach ausgefallen, ansonsten ist für mich jedes lied auf diesem album ein highlight. meine absoluten favoriten auf diesem album sind cherish, dear jessie (und ich finde den text bunt und blumig und märchenhaft, sehr passend für ein kinderlied), und keep it together, wobei mir die radio-version viel besser gefällt als die album-version. ich kaufte mir die CD erst in den 90ern, da ich in den 80ern als schulkind noch kein geld dafür hatte, und war dann sehr enttäuscht darüber, daß keep it together auf dem album nicht so klang wie im radio. ebenfalls sehr gerne mag ich till death do us part, oh father und promise to try. danach kommt like a prayer, express yourself und spanish eyes. auch act of contrition finde ich gut, obwohl ich das nie als lied gesehen habe, sondern einfach nur als outro.

und ich würde madonna auch nicht nur auf like a prayer reduzieren, sie wird genauso gut mit like a virgin in verbindung gebracht, das auch bis heute noch regelmäßig im radio zu hören ist, und auf ihren konzerten nicht fehlen darf, es ist ebenfalls ein ultimativer hit von ihr, genauso wie sie auch immer wieder mal gern als das material girl bezeichnet wird. es gibt zum glück auch von ihren alten songs aus den 80ern noch genug, die regelmäßig im radio gespielt werden. mein absoluter lieblingssong (und video) ist bis heute noch papa don't preach. die true blue ära war die zeit in der ich damals als kind checkte, daß es eine coole popsängerin namens madonna gibt.:-) doch gefällt mir das like a virgin album sogar noch besser.

und es gibt sehr wohl einige nachdenkliche alben von madonna. am nachdenklichsten und persönlichsten empfinde ich eigentlich bis heute noch das ray of light album, das ist für mich ein sehr spirituelles album. ich mag zwar auch gern tiefgehende texte, aber musik soll ja auch spaß machen und zum tanzen da sein, also wähle ich meine lieblings-alben nicht unbedingt nach der tiefe der texte aus, sondern einfach nur nach dem sound. zb gefallen mir sowohl erotica als auch ray of light als künstlerisches gesamtwerk am besten, weil diese beiden alben für mich eine ganz eigene und geheimnisvolle klangatmosphäre haben und in sich ganz besonders stimmig sind bzw ein absolut perfektes ganzes bilden, und sie mich alle beide in eine ganz andere welt entführen, und irgendwie in den bann ziehen. erotica mag ich sogar noch etwas mehr, obwohl die texte für mich nicht besonders bedeutsam sind, da es ja nur um solche oberflächlichen und abgedroschenen themen wie liebesbeziehungen, erotik und sex geht, und teilweise auch um deren teilweise etwas abnormen facetten. während hingegen ich ray of light als sehr spirituell empfinde, sowohl vom musikalischen als auch von den texten her. ganz allgemein, es gibt auch songs die mir vom rhythmus und der melodie her sehr gut gefallen, bzw die sehr gut tanzbar sind, wo ich aber mit dem text nicht allzuviel anfangen kann. und gerade madonna hat einerseits einige texte die zum nachdenken anregen, andererseits hat aber gerade auch sie gewisse texte die gewisse lebenseinstellungen wiederspiegeln mit denen ich mich auch als fan nicht idenfizieren kann bzw konform gehe. denn auch wenn ich all ihre alben so oft gehört habe, daß ich alle texte auswendig mitsingen kann, bilde ich mir meine meinungen trotzdem noch selbst. dennoch macht es mir spaß auch diese songs anzuhören, einfach nur wegen der freude an der musik.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.893.082