Kundenrezension

129 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nah dran am Profilager, 28. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon D7000 SLR-Digitalkamera (16 Megapixel, 39 AF-Punkte, LiveView, Full-HD-Video) Kit inkl. AF-S DX 18-200 VR II (Elektronik)
Ich war einer der ersten D7000-Beistzer in Deutschland und habe sie nun seit etwa 2 Monaten als Zweitkamera zur D700 im Einsatz. Sie kam sowohl bei Portraitshootings Outdoor, als auch im Studio und bei Landschafts/Architektur-Aufnahmen zum Einsatz.

Ich mache es kurz: Sehr geniale Kamera.

Gegenüber meiner alten D90 ist die bessere ISO-Leistung schon echt brauchbar. Ihr könnt mit der D7000 ganz schmerzlos bei ISO 1600 fotografieren und je nach Lichtsituation ist auch ISO 3200 noch absolut akzeptabel. Wenn man dann noch etwas in der Nachbearbeitung entrauscht, sind die Bilder echt vorzeigbar. Das alleine ist schon ein Kaufargument.

Aber die D7000 ist auch nicht der oft angepriesene FX-Killer. Der Sensor meiner D700 leistet doch noch einiges mehr, vor allem was Kontrastumfang und Details angeht. Speziell in den hohen ISO-Bereichen ist der FX-Sensor dann doch leistungsfähiger. Aber da liegen ja auch noch einmal 1.000 € zwischen den Kameras.

Klasse ist auch der 100% Sucher. Man unterschätzt dieses Feature oft, aber zu 100% zu sehen, was man später auf dem Bild hat ist schon ein Vorteil. Das hat selbst meine D700 nicht.

Vom Speed her macht die D7000 mit etwa 6 Bildern pro Sekunde auch einen guten Eindruck. Da kann man schon bei Sportevents etwas mit erreichen und erwischt auch bei schnellen Bewegungen den richtigen Moment.

Tolles Feature ist natürlich auch der Videomodus mit voller HD-Auflösung. Allerdings darf man sich nicht von dem Autofokus-Feature blenden lassen. Zwar funktioniert der irgendwie, aber leider pumpt das Objektiv dabei zu viel, so dass er während des Filmens nahezu unbrauchbar ist. Aber das ist eigentlich auch klar, da es sich ja nur um einen Kontrastautofokus handelt und der nun mal nicht anders kann. Ich bin gespannt ob irgendein Hersteller dieses Problem irgendwann gelöst bekommt. Davon abgesehen finde ich die Videoqualität grandios.

Den 16MP Sensor verwende ich gerne für Gigapixel-Panoramen. Zusammen mit dem Crop-Ausschnitt erhält man eine sehr hohe Auflösung. Für die "normale" Fotografie sind miener Meinung nach die 16MP überflüssig. Da hätte Nikon vielleicht noch mehr in die ISO-Power packen können. Aber dennoch ist Nikon mit dem Sensor ein guter Kompromiss gelungen.

Viel wichtiger aber als all die technischen Features ist die Tatsache, dass sich die D7000 im Fotografen-Alltag super schlägt. Ich habe bereits ganze Shootings mit ihr gemacht und dabei hat mich die Kamera nicht enttäuscht. Autofokus sitzt super, Bildqualität ist hervorragend und das Handling ist absolut Nikon-Like, d.h. viele Knöpfe mit Direktugriff auf die wichtigsten Funktionen.

Die D7000 ist eine geniale Kamera, die mit ihren Funktionen bereits nah an der Profiliga ist. Kaufargument ist vor allem die ISO-Leistung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.01.2011 18:23:04 GMT+01:00
Starcruiser meint:
Hallo Patrick Ludolph,
eine Frage hätte ich noch zu dem Kit.

Wie passt das Nikon Objektiv AF-S DX 18-200 VR II zur D7000 ?

Ist es brauchbar (als Immerdrauf), oder ist von ihm nur abzuraten ?

Wäre für einen Hinweis sehr dankbar !!! :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2011 23:22:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.01.2011 23:24:39 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
Darf ich mich einmischen? :)

Die Frage kann so nicht beantwortet werden, denn es hängt von zu vielen Faktoren ab.
Wenn Sie ausführlich Ihre Bedürfnisse und Ansprüche beschreiben, läßt sich eher etwas dazu sagen.

Ein Fotosnob würde anmerken, daß - wenn man mit dem 18-200 VR2 als Objektiv zufrieden ist - die D7000 eigentlich Overkill darstellt. Im Prinzip stimmt das. Ich habe damit allerdings kein Problem, denn ich verwende u.a. auch ein 18-270 an der D7000 und habe kein schlechtes Gewissen dabei. Sowas ist einfach praktisch, wenn man mit wenig Gewicht unterwegs sein und trotzdem auf ein starkes Tele nicht verzichten will.

Es wäre allerdings schon von Vorteil, wenn Sie als Ergänzung zumindest noch eine lichtstarke Festbrennweite für "düstere Momente" dazukaufen würden, denn Superzooms sind generell sehr lichtschwach. Das Nikkor 35mm 1.8G ist für diesen Zweck sehr zu empfehlen, es ist klein und federleicht (das 50mm 1.8 ist zwar billiger, aber bei 1.8 deutlich unschärfer).
Achja: Mit Blende 1.8 lassen sich tolle Tiefenschärfe-Effekte erzielen, von denen ein "nur-Superzoom-Besitzer" lediglich träumen kann. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2011 12:26:37 GMT+01:00
R. Dose meint:
Die Ausführungen zu Objektiven an der D7000 sind interessant. Auch ich frage mich welches am besten als "Universalzoom" geeignet ist. Ich reise gern, auch nach Übersee, und unternehme lange Wanderungen. Da schaut man aus das Gepäck. Ausserdem interessiert mich der "Teleeffekt"

Es stehen meiner Meinung nach vier Modelle zur Auswahl:

Nikon 18 - 200 mm (sehr teuer)
Sigma 18 - 250 mm
Tamron 18 - 270 mm alt
Tamron 18 -2700 mm neu (ist kleiner und leichter)

Für viele ist allein schon der Gedanke an deratige Objektive die "Erbsünde".
Wir sind Ihre Erfahrungen? ich vermute das 18 - 270 ist ein Tamron?

Für schlechte Lichtverhältnisse stehen mir noch andere Objektive (ältere) zur Verfügung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2011 07:44:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.02.2011 07:46:23 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
Meine Erfahrungen mit Superzooms sind wie folgt:

- Sigma 18-250: AF gut, Bildqualität über weite Bereiche zu soft. Stabilisator unter Durchschnitt.

- Nikkor 18-200 (Version 1, welche jedoch von der Optik her identisch mit Version 2 ist): Recht ordentlich, aber nicht so gut, wie man bei dem Preis eigentlich hoffen würde. AF sitzt perfekt. Stabilisator gut - sehr gut.

- Tamron 18-250: Zu soft.

- Tamron 18-270 (alt): Bildqualität überraschend gut. Stabilisator exzellent (4 Stufen). Schwachpunkt AF, in dieser Hinsicht unzuverlässiger als die Sigmas und Nikkors. Unterm Strich habe ich dennoch das 18-270 dem Nikkor 18-200 vorgezogen. Siehe auch meine Rezension zum 18-270.

- Tamron 18-270 PZD (neu): Habe ich mir sofort besorgt, als es lieferbar war. Leider eine Enttäuschung. AF wie erwartet leise und schnell, Bildqualität jedoch sichtbar schlechter als beim alten 18-270.

- das Sigma 18-200 OS hatte ich nie selbst, aber wenn man den Gerüchten glauben darf, soll es annähernd so gut wie das Nikkor 18-200 sein.

Grundsätzliches Problem: Die Serienstreuung ist sowohl bei Tamron als auch bei Sigma größer als bei Nikon. Eventuell werde ich irgendwann noch ein, zwei weitere PZD ausprobieren um sicher zu gehen, daß ich nicht nur eine einzelne Gurke erwischt habe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.02.2011 20:57:52 GMT+01:00
Guten Abend,
also ich benutze das 18-200mm VR I auf der Nikon D7000 und der D300s und bin sehr zufrieden damit, auch wenn dies andere anders sehen, wenn schon ein "Immerdrauf", dann das Nikon, habe andere Superzooms getestet, keins kommt an die Qualität des Nikon's ran, VR arbeitet absolut zuverlässig, die Qualität ist super, ich kann Ihnen das Objektiv wärmstens empfehlen!!!
mfG

Veröffentlicht am 11.05.2011 12:11:34 GMT+02:00
Gerhardos meint:
Hochwertige Videos werden immer ohne Autofokus gedreht. Gerade das Spiel mit der Schärfe ist ja das Tolle am Filmen mit DSLRs.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 173.679