Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower Sport & Outdoor roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk!, 4. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: What Lies Beneath (Limited Deluxe Edition) (Audio CD)
Was Tarja mit ihrer neuen Scheibe "What Lies Beneath" abgeliefert hat, kann ich nur als Meisterwerk bezeichnen.
"My Winter Storm" war super, doch hier hat sie sich noch einmal deutlich gesteigert.

Hier ein kurzer Überblick:
"Anteroom of Death" ist ein toller Opener, der sich eigentlich mit nichts vergleichen lässt, was Tarja schon einmal gemacht hat. Ruhige, barock-anmutende Parts wechseln sich mit sehr schnellen, harten Refrains ab. Im Mittelteil ist die A Cappella Band "Van Canto" zu hören, die dem Lied eine tolle Atmosphäre gibt.

"Until my last Breath" ist eher Standardkost, überzeugt aber mit einer eingängigen Melodie. Gut als Single-Auskopplung geeignet, das Video kann man sich auf Tarjas' offizieller Seite anschauen.

"I Feel Immortal" war die erste richtige Single-Auskopplung. In ihrem Blog schrieb Tarja, dass ihr das Lied in der letzten Phase von ihrer Plattenfirma aufgedrückt wurde, sie hat Text und Melodie jedoch noch abgeändert. Die Ballade kann aber trotzdem überzeugen und das Video, das in Neuseeland gedreht wurde, ist einfach wunderschön, wohl mit Abstand das Beste, was Tarja je gemacht hat.

"In for a Kill" ist ein sehr bombastisches Lied mit viel Orchester und harten Gitarrenriffs, das sich gut als Titelsong zum nächsten James Bond Film eignen würde. Vor allem die sehr hohen Parts von Tarja erzeugen Gänsehaut. Genial!

Mit "Underneath" kommt eine klassische Ballade, die sich nach und nach entwickelt und sehr atmosphärisch ist.

"Little Lies" ist einer der härtesten Songs des Albums. Die Riffs wechseln sich mit starken Choreinlagen ab. Irgendwie fehlt aber das Melodische ein bisschen.

"Rivers of Lust" ist eine sehr traurige Ballade. Der Text handelt laut Tarja von Kindesmissbrauch und Prostitution. Das Orchester tritt hier stark hervor, Tarjas' Gesang ist klar und sehr dramatisch.

"Dark Star" gehört zu den besten Songs des Albums. Er wird durch arabische Gesänge eingeleitet. Das Cello verleiht dem Lied den perfekten Touch. Tarja singt hier zusammen mit Phil Labonte von "All That Remains", der jedoch weniger growlt, sondern seine klare Gesangsstimme benutzt. Super!

"Falling Awake" dürfte bekannt sein, die Version auf dem Album unterscheidet sich jedoch von der Single, da das Solo vom "5-Finger-Death-Punch"-Gitarristen Joe Satriani eingespielt wurde. Das macht den Song noch um einiges besser als auf der Vorabversion.

"The Archive of Lost Dreams" ist meiner Meinung nach die beste Ballade auf dem Album. Das Lied ist anfangs ruhig und tragend, steigert sich aber nach und nach. Ein sehr gefühlvolles Lied mit langem Klavierpart in der Mitte. Unbeschreiblich, einfach wunderschön.

Das Album endet mit "Crimson Deep", einem bombastischen und eher düster anmutendem Song. Hier wird wirklich noch einmal alles gegeben. Nur der Text ist meiner Meinung nach nicht so besonders. Ein guter Abschluss.

Auf der Bonus CD finden sich noch 3 weitere Stücke:

"We are" ist meiner Meinung nach nicht so gut gelungen, da es irgendwie unmelodisch ist.

Mit "Naiad" hat Tarja versucht, eine Unterwasserwelt zu schaffen. Der Song ist anfangs ungewöhnlich, ich finde jedoch, es ist einer ihrer besten.
Das Orchester und die Chöre untermalen die Atmosphäre nahezu perfekt. Super!

Am Whitesnake Cover "Still of the Night" werden sich die Geister scheiden. Es ist jedenfalls deutlich viel besser als "Poison". Tarja bringt das Feeling des Songs gut rüber. Insbesondere der Mittelteil mit den Chören ist einfach bombastisch.

Auch auf der Bonus CD ist ein Video, in dem Tarja über den Studioprozess von "What Lies Beneath" spricht. Man erfährt nochmal einiges über die Songs. Insbesondere für Fans interessant.

Fazit:
Insgesamt hat sich Tarja mit "What Lies Beneath" noch einmal deutlich gesteigert. Insbesondere die Gitarrensounds, ein großer Kritikpunkt des Vorgängers "My Winter Storm", wurden deutlich verbessert. Das Album ist um einiges härter und atmosphärischer. Auch die Texte, die Tarja nun größtenteils selbst geschrieben hat, sind toll und beziehen sich alle in gewisser Weise auf den Albumtitel. "What Lies Beneath" ist ein Konzeptalbum. Tarja ist selbstsicherer geworden und hat es nun engültig geschafft, ihren eigenen Stil zu finden.
Der Inhalt der Special Edition rechtfertigt auf jeden Fall den nur geringfügig höheren Preis.

Ich kann also uneingeschränkt zum Kauf dieses genialen Albums raten. Es lohnt sich wirklich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.09.2010 05:12:30 GMT+02:00
Also bitte - Joe Satriani ist der legendäre Saitenvirtuose Joe Satriani und ein Solokünstler; der Gitarrist der Band Five Finger Death Punch heißt Jason Hook und sein Solo ist nur auf der Vinylausgabe der Single "Falling Awake" zu hören.
‹ Zurück 1 Weiter ›