Kundenrezension

29 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nichts ist wahr! Alles ist erlaubt!, 19. Dezember 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Revelations (Videospiel)
Oder sollte ich den Titel besser umformen in: "Das ist doch wohl nicht wahr! Ist das denn erlaubt?!"

Meine schlimmste Befürchtung hat sich letztendlich bestätigt:
Die Assassin's Creed-Serie wird zunehmend schlechter.

Ihr fragt euch was die Gründe sind?
Ohne langes Gerede sollt ihr sie bekommen:

Die Story:
"Was ist das?", fragte der Entwickler die Fans.
"Das ist das, was das Spiel am Leben hält!", antwortete ein Fan und erdolchte den Entwickler...

Ich glaube, dass die Definition von "Story" mittlerweile wie folgt aussieht:
"Ein Element im Spiel, welches möglichst wenig zur Geltung kommen sollte, um den Profit hoch zu halten und die Ausgaben zu senken."

Bis auf die Tatsache, dass ein Greis durch Konstantinopel geistert und nach Schlüsseln und Büchern sucht, passiert hier nicht viel.
Nach jedem gefundenen Schlüssel, welcher das Geheimnis um Altaïr lösen soll, hat man die besondere Ehre, Altaïr's Geschichte weiterzuspielen und zwar an jenem Punkt, an dem sie im ersten Teil geendet hat. Diese Sequenzen sind jedoch so kurz, wie frisch geschnittene Fingernägel!

Wenn man zwei Augen zudrückt und sehr großzügig ist, tötet man insgesamt drei Hauptziele. Im ersten Teil waren es noch neun!
Die meiste Zeit ist man, wie schon erwähnt, damit beschäftigt, Schlüssel zu suchen...

Man fragt sich natürlich auch, was denn Desmond in der Zwischenzeit so macht.
Nun ja... er sitzt auf einer Animus-Insel fest, wie sie hässlicher nicht sein könnte und unterhält sich mit imaginären Subjekten.
Nichts spielt sich in der Wirklichkeit ab. Alles was ihr mit Desmond tun könnt, ist, einzelne Sequenzen (in etwa wie ein Jump'n'Run) zu beenden.
Diese Sequenzen sind selbstverständlich in schlichtem grau gehalten, genauso wie die Animus-Insel.

Zu alledem wird die Story gegen Ende des Spiels so verwirrend fortgesetzt, dass man beinahe meinen könnte, die Game Designer hätten absolut keine Ideen mehr!
Teil eins und zwei hatten schöne, klare, offene Enden.
Teil drei wurde schon etwas konfuser.
Aber hier!? So ein Durcheinander! Da ist ja sogar unsere Existenz und das Universum deutlicher!

Ich habe so das Gefühl, dass die Story schon längst zu Ende ist und die Entwickler einfach aus Geldgier gezwungen sind, etwas neues zu erfinden.
"Da! Frisst das, was wir euch geben! Ob es vergiftet wurde interessiert uns nicht!"

Nebenmissionen:
Wem die Story zu langweilig wird, hat die Möglichkeit, Templerfesten zu erobern (wie im dritten Teil) und diese zu beschützen, indem man Meister-Assassinen ausbildet.
Jeder Meister-Assassine bietet euch weitere Aufgaben an, in denen ihr zumeist lieblose Attentate ausführen müsst.
Diese sehen zu 90% wie folgt aus:
- Meister-Assassine bietet Mission an (mit Level 10)
- Ihr spaziert mit dem Meister-Assassinen durch die Gegend
- Ungefährliche und friedfertige Person taucht auf (Ziel)
- Meister-Assassine vermasselt alles
- Meister-Assassine bietet Mission an (mit Level 14)
- Erneuter Versuch das Ziel zu töten und es klappt

Dabei ist zu beachten:
- Es gibt nur sehr kurze, unnatürliche Dialoge
- Es gibt keine Szenen

Nun denn, wem auch das nicht zusagt, kann immer noch ein "Tower Defense" mit Assassinen starten (Assassinenfeste verteidigen).
Ihr befehligt einige verschiedene Assassinen (z.B. Armbrust, Luft-Attentäter, Bomben-Werfer) und müsst alle anstürmenden Templer eliminieren.
Mit der richtigen Taktik lassen sich jedoch alle Schwierigkeitsstufen problemlos meistern (immer mit der selben Taktik!).

Zu guter letzt könnt ihr noch 100 Datenfragmente sammeln, Läden/Sehenswürdigkeiten renovieren/kaufen, oder Fraktions-Missionen erledigen.
Dasselbe gab es allerdings auch im dritten Teil.

Gewalt:
Das Blut war wie immer bei Spielstart ausgestellt.
Die Kämpfe mit den Soldaten sind selbstverständlich wie immer blutig genug.
Und wie sieht es bei den Haupt- und Nebenzielen aus?
Es werden keinerlei grausame Taten gezeigt und folglich verspürt man auch keinen Hass auf die zu tötende Zielperson.
Tiefgreifende Dialoge zwischen den Opfern und Ezio gibt es auch kaum.

"Ruhe in Frieden...", sprach Ezio...

Ja, ich ruhe auch bald in Frieden, wenn das so weitergeht!

Desynchronisation:
Wer kennt es nicht?
Wie ich es schon in der Rezension zum dritten Teil geschrieben hatte, ist es auch hier!
Jeder Fehler wird damit bestraft, dass man desynchronisiert wird, d. h. man beginnt am letzten Checkpoint.
Die Ladezeit (Xbox 360) beträgt etwa zwischen 20-25 Sekunden. Erst dann darf man es erneut versuchen! Was wird dort geladen? Die gesamte Stadt Konstantinopel?
Schlechte Programmierung, mehr nicht...
Das alles wird noch dadurch unterstützt, dass Ezio, der alte Opa, nicht mehr wie ein hyperaktiver Affe durch die Gegend klettern kann, sondern vielmehr alle 10 Meter einen zu weiten oder zu kurzen Sprung hinlegt, ausversehentlich vom Dach stürzt, oder eine Kante nicht greift.
Der Fokus auf einen Gegner läuft auch nicht einwandfrei, also greift man eben erst mal einen Zivilisten und seinen Begleiter an, bevor man das eigentliche Ziel umlegt!
Die Steuerung wurde also verschlechtert...

Musik/Ton:
Ich weiß nicht woran es liegt, aber häufig fehlt die Musik gänzlich, obwohl sie in den Optionen auf "10" gestellt ist.
Zudem ist die Aufnahme von Ezio's Stimme, die wohl billigste, dich je gehört habe! Bei jedem Klettern/Springen/Fallen hört man die Stimme mehrfach hintereinander überspielt.
Die Qualität ist nicht kristallklar, sondern eher so, als ob jemand ein wenig experimentiert hat und die Stimme gedämpft wurde. Die Dialoge sind wieder normal...

Gestaltung:
Die gesamte Stadt ist ein Teppich-Wunderland, gebaut unter einer gigantischen Kuppel (genannt "Himmel"), welche sich kontinuierlich dreht.
Im dritten Teil, gab es auch schon diese Kuppel (gestohlen aus der Truman Show!) und genau dieselbe wurde auch hier eingesetzt: Die einzige Ausnahme ist, dass der Himmel beinahe den ganzen Tag gelblich gefärbt ist.
Als Referenz zu einem wirklich gelungenen Himmel, kann ich nur "The Elder Scrolls V: Skyrim" nennen, oder aber auch "Two Worlds II".
Meiner Meinung nach zeugt der Himmel in Assassin's Creed einfach nur von hastigen Entwicklern.

Übrigens gibt es nur Konstantinopel zu erkunden + eine weitere Gegend, die ich aber nicht dazu zähle.

Bomben:
Neu hinzugefügt wurden z. B. die Bomben.
In der gesamten Stadt (und sogar im Untergrund!) gibt es Bomben-Kästen, mit denen ihr Bomben herstellen könnt.
Die Zutaten kann man von Schwarzmarkt-Händlern, oder aus Truhen besorgen, welche überall verstreut sind.
Tadaaa! Und schon hat man die erste Bombe geworfen! Krabumm macht die Bombe! Genau! Und wie macht der Soldat? Autsch! Ja!
In der Regel sind die Bomben recht uneffektiv, wenn man doch andauernd Assassinen befehligen kann, die blitzartig alle Gegner eliminieren!
Aber zur Ablenkung?
Ein wenig Nebel...
Schleichen...
Und das Attentat im grauen Schleier verüben!

Aber was ist das? Man trifft ja niemanden im Nebel! Man sieht ja selbst kaum etwas! Wo ist denn das Ziel hin? Ah da!
Nein, das waren zwei Zivilisten!
Ach Mist! Ich bin desynchronisiert!

Multiplayer:
Vom Multiplayer war ich seltsamerweise ziemlich positiv überrascht und genau das ist das Problem!
Es wurde viel zu viel Wert auf den Mehrspieler-Modus gelegt, sodass die eigentliche Geschichte vernachlässigt wurde!
Dieser Modus ist bereits dermaßen umfangreich geworden, dass Assassin's Creed schon prinzipiell zu 80% ein Multiplayer-Titel ist!

- Es gibt ein Level-System (bis Level 50)
- Ein Geschäft mit allerlei neuen Ausrüstungen, Fähigkeiten und Profil-Ausschmückungen wird angeboten
- Unzählige Spiel-Varianten stehen zur Verfügung (im Team oder alleine)
- Man kann Titel freischalten, die man unter seinen Namen einblenden lässt (durch bestimmte Tätigkeiten im Mehrspieler)

Man wird also überschwemmt von einer Welle an neuen Extras.
Alles schön und gut, aber es gibt auch eine dunkle Seite...

Mit jedem Start des Mehrspielers, ist unter den Chat-Optionen der Lautsprecher auf alle Mitspieler gestellt (Xbox 360).
Man hört somit den bellenden Hund und das heulende Baby im Hintergrund. Dazu kommen noch das Gefluche eines 6-Jährigen, das Gekicher von einem Haufen Besoffenen und eine unheimliche Person, die einen Monolog führt.
Na dann schalten wir erst mal alles auf die private Party um.

Huch! Der Level 50er dort macht ja mit jedem Attentat 1500 Punkte, egal wo ich bin oder was ich mache!
Unfair!
Je höher das Level, desto leichter wird es. Ein Level 1er ist folglich schutzlos den Profis ausgeliefert! Zack! Und tot!

Die Gruppen-Zusammenstellung ist auch mehr als fragwürdig:

Gruppe 1:
- Person A (Level 1)
- Person B (Level 10)
- Person C (Level 15)
- man selbst

Gruppe 2:
- Person E (Level 50)
- Person F (Level 15)
- Person G (Level 38)
- Person H (Level 11)

Wenn es eine Wette gäbe:
Ich setze mein gesamtes Vermögen auf Gruppe 2!

Oh je! Person B und C haben das Spiel verlassen...

Dann probiere ich es eben mit dem Level 1er zusammen!
Da vorne müsste ein Ziel sein!
Ach nö! Ich bin ja schon tot!
Aber diesmal klappt es!

"Einfach nur "X" drücken... Was...?! Nein, nicht den Zivilisten! Ich wollte doch die Person daneben töten! Wieso funktioniert hier nichts, wie ich es will?!"

Um mal zu einem Fazit zu kommen:
Wer mit dem Gedanken spielt, seinen ersten Teil zu kaufen:
Bitte beginnt mit Teil 1 und 2!
Hier wird die beste Story geboten und der Mehrspieler taucht noch nicht auf!

Teil 3 und 4 sind lediglich für diejenigen gedacht, die gerne und viel im Multispieler sind und eine gute Story verabscheuen, oder einfach nur die Sammlung komplettieren wollen.

Ich weiß ehrlich nicht, was da für Leute arbeiten. Aber ich bin mir sicher, dass die Mitarbeiter von Teil 1 und 2 nicht mehr da sind! Diejenigen, die die ersten Ideen hatten und alles initiierten.

Den jetzigen Entwicklern geht es nicht mehr um die Qualität, sondern nur noch um den Gewinn, den sie einstreichen.
In kurzer Zeit viel Müll zu produzieren, ist scheinbar besser, anstatt lange Zeit an einem Puzzle zu sitzen und das Endprodukt zu bestaunen.

Das ärgerliche ist:
Viele Spieler sind begeistert und somit wissen die Entwickler: "Dann machen wir das nächstes mal genauso, bloß mit noch mehr Multispieler und noch weniger Story! Also brauchen wir nur ein halbes Jahr in der Produktion und machen dennoch denselben Gewinn!"

Die meisten Rezensionen hier basieren entweder auf der Tatsache, dass die Verfasser nie Teil 1 und 2 gespielt haben, oder, dass sie nicht zugeben wollen, wie schlecht der Teil geworden ist... Immerhin ist man ja ein Fanatiker...

Und damit sage ich:
Desynchronisiert... viel Glück im nächsten Teil...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.12.2011 07:06:01 GMT+01:00
Devinus meint:
Zitat: Aber was ist das? Man trifft ja niemanden im Nebel! Man sieht ja selbst kaum etwas! Wo ist denn das Ziel hin? Ah da!
Nein, das waren zwei Zivilisten!
Ach Mist! Ich bin desynchronisiert! xDDD

Aber du bist dem Game echt zu kritisch gegenüber ;-)

Veröffentlicht am 19.02.2012 17:05:46 GMT+01:00
R.K meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.02.2012 22:27:50 GMT+01:00
Opportunist meint:
Programmiersprache? Warum sollte ich mich damit auskennen? Das wäre das Letzte, was ich bewerten könnte, da ich darin wohl kaum Einblicke bekommen werde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2012 08:36:27 GMT+01:00
R.K meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2012 13:03:19 GMT+01:00
Opportunist meint:
Dann dürfte man ja überhaupt gar kein Spiel schlecht bewerten!
Meiner Meinung nach versuchen die Entwickler einfach nur schnelles Geld zu gewinnen und vernachlässigen den Einzelspieler. Die Story hat ja wohl kaum etwas mit der Programmierung zu tun. Die Programmierer sind irgendwo, irgendwie sicher auch schuld, aber Tatsache ist, wie das Spiel veröffentlicht wurde. Es wurde zunehmend schlechter als auch einfallsloser und das ist auch kein Wunder, so schnell wie die ihre Werke herausbringen. Deshalb nenne ich allgemein auch alle "Entwickler", um nicht einzelnen Personen die Schuld in die Schuhe zu schieben. Es kam von allen Ecken etwas...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2012 13:15:35 GMT+01:00
R.K meint:
Die haben keine Schuld. Die haben nicht genug Zeit denn die obersten Firmen geben eine Zeit vor und deshalb wird es manchmal schlechter, aber bei diesen Game stört mich garnichts

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2012 15:35:25 GMT+01:00
Opportunist meint:
Es geht auch darum, einen Vergleich mit den Vorgängern aufzubauen. Teil 1 + 2 waren perfekt, Teil 3 + 4 hatten einen Mehrspieler und dieser ist einer der Hauptgründe, warum die Story absinkt. Ok, gut, die Firma oder die Leiter haben mehr Schuld daran, da sie kurze Fristen geben und die restlichen Entwickler können nicht viel dafür, vielleicht mag das sein. Möglicherweise bekommen die Mitarbeiter auch keinen großartigen Lohn und bemühen sich weniger. Aber wie auch immer: Für ein gutes Game muss man sich Zeit lassen, ansonsten kann man es auch gleich sein lassen! Schließlich muss die Serie doch seinen guten Ruf behalten...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2012 16:20:53 GMT+01:00
R.K meint:
Ja genau wie Skyrim oder Gears of War 3. Das sind richtig gute Spiele die auf lange Zeit spass machen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2012 20:42:06 GMT+01:00
Opportunist meint:
Mein letzter Satz war wohl ein wenig doppeldeutig.
Spiele sollten auf lange Zeit Spaß machen und Entwickler sollten viel Zeit haben, um diese Spiele zu erstellen.

Ich kann wirklich nichts darüber sagen, wie das mit den weiteren Teilen von AC aussieht, aber ich hoffe doch sehr, dass das nächste mal mehr Wert auf die Story gelegt wird. Mehrspieler: OK, aber nicht das gesamte Gewicht darauf legen.

Bei Skyrim kann man natürlich sagen, dass die Entwicklung sehr viel Zeit beanspruchte und das Spiel selbstverständlich immer noch Potenzial hat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2012 09:00:11 GMT+01:00
R.K meint:
Ok das war jetzt eine gute Diskussion hat mir Spass gemacht :)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (121 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (66)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
EUR 29,95 EUR 14,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 30.772