Kundenrezension

14 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Schlümpfe go Deutschrap, 25. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Grüner Samt (Limited Samt Edition inkl. Bonus-Tracks) (Audio CD)
Über textliche Inhalte möchte ich mich hier gar nicht auslassen.
Dass hier noch niemand diese Heliumstimme bemängelt hat ist mir unverständlich... Oder zählt das immer noch zur "Geschmackssache"?

Diese Rezension stellt lediglich eine Warnung an Blindkäufer dar. Diese Platte ist durchgehend mit einer, stark an die Schlümpfe angelehnten, verzerrten Stimme aufgenommen!

Für mich persönlich eine Qual diese Scheibe komplett durchlaufen zu lassen.

Mit dem Schlumpfenhits wird der angeblich tote Deutschrap gerettet? Ich hoffe nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2012 13:44:27 GMT+01:00
S. Löding meint:
Das ist die originale Künstlerstimme, keine verzerrte Schlumpfenstimme. Vielleicht sollten Sie sich mal diesen Film http://www.youtube.com/watch?v=aNYL6N5a-VE ansehen um ein wenig auf den Geschmack dieser fantastischen Musik zu kommen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 19:15:08 GMT+01:00
V. Müller meint:
neeeeeeeein. Das ist die gepitchte Stimme von Marteria aka Marten iwas^^
Aber die Stimme ist doch geil. Das ist das charakteristische an Marsimoto.
Wer die Stimme bemängelt....naja....das ist wie, wenn man bei Miles Davis bemängelt, dass er kein Saxophohn spielt, sondern Trompete.....Gepitchte Stimme + geile Wortspiele + dicke Beats --> Marsimoto

IniMiniMarsiMO.....ich zieh durch das Land mit mein Capri JOOOOOOOOOOO!

Veröffentlicht am 26.01.2012 20:50:05 GMT+01:00
Wenn ich mir eine CD kaufe, dann habe ich zumindest schon einmal Lieder des Interpreten gehört. Marsimoto ist eben Geschmackssache, aber das jemand so dumm ist und eine CD kauft ohne sich auch nur im geringsten vorher mit dem Künstler beschäftigt zu haben, dann ist er es eben selbst schuld.
Unfassbar gutes, kreatives Album

Veröffentlicht am 27.01.2012 19:54:08 GMT+01:00
Artist meint:
Auf den Inhalt kommt es an.

Deine Rezension jedenfalls glänzt nicht damit.
Wie bekloppt, die Stimme zu kritisieren. Echt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2012 18:04:25 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.01.2012 18:10:55 GMT+01:00
Hack Fin meint:
Ok, hab ich jetzt auch gemacht. Die Stimme ist vermutlich zugedröhnt erträglich. Dabei bleibt jedoch das Vermögen die lyrische Tragweite eines Werkes zu bewerten.
Das scheint mir bei den Hörern passiert zu sein. Die Beats sind teilweise definitiv "fresh". Nicht ausgeklügelt, dennoch zweckdienlich.

Jetzt bleib ich an den Texten hängen... uhm. Sind es einfach die gleichen Leute, die behaupten xoxo besäße Tiefe?

Glücklicherweise gibt es noch Prinz Pi und J.A.W.

Veröffentlicht am 20.03.2012 11:23:48 GMT+01:00
Grantlbart meint:
kann mich da nur anschließen! lyrisch musikalisch mag das ja bestimmt ein echt gutes album sein, aber diese gepitchte stimme geht einfach absolut nicht, zumindest nicht für ein ganzes album.
es mag wohl geschmackssache sein, aber der vergleich mit den schlümpfen ist hier nicht so ganz unwahr, was die stimme betrifft.
auf der anderen seite gebe ich den anderen hier recht, die sagen, dass man selbst schuld ist, wenn man sich ein album zulegt, ohne sich vorher etwas damit zu beschäftigen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2012 13:06:47 GMT+01:00
Artist meint:
geht wunderbar mit der stimme.
sonst hör halt materia, wenn du den effekt nicht magst.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2012 23:22:07 GMT+02:00
Andreas Wendt meint:
Mir geht diese Stimme auch ziemlich auf den Keks. Ich habe mir die letzten beiden CD's von Marsimoto/Marteria als mp3-Download runtergeladen, weil die eben so gute Kritiken hatten. Ich kannte den Track "Endboss" und fand das so ziemlich als Überhammer. Aber als ich den restlichen Käse von diesem "Künstler" gehört habe (einzig "Crash meinen Sound" konnte noch überzeugen), fiel ich von Glauben ab. Dieses nervige Zeugs soll cool sein. Leider sind diese beiden CDs auf meinem mp3-Player, ich skippe sofort jeden Mist von dem. Was soll denn an diesem Kram noch Hip-Hop sein??? Schlumpfhausen, ja, das trifft es eher. Ich gönne jedem seinen Spaß mit der Musik von Marsiomoto/Marteria aber ich kann damit ÜBERHAUPT NIX (!!!) anfangen. Genausowenig wie mit Caspar. Das is nicht mehr meine Welt, die bestand noch aus echtem Hip-Hop wie Creutzfeld&Jakob, RAG, Beginner und Co.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012 02:10:33 GMT+02:00
Cro soll echter Hip Hop sein?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2012 18:44:34 GMT+02:00
A. Betzold meint:
Wenn du was von Rap verstehen würdest, dann würdest du wissen, dass diese gepitchte Stimme auf eine Idee von Madlib (ja genau der Überproduzent Madlib) zurück geht, der unter dem Namen Quasimoto solche gepitchten Werke zu ähnlichen Themen bereits über Stones Throw in den USA herausgebracht hat, welche sich auch großer Beliebheit erfreuten. Marsimoto ist eben die deutsche Antwort darauf und die Marsimoto Alben aufgrund des Styles und des ähnlichen Namens sicher auch ein Hommage an Madlib. Dass in dem Album unendlich viele Querverweise und Links zur Hip-Hop Szene in Deutschland zu finden sind, erwähne ich jetzt nur mal am Rande. Das fängt ja schon mit dem Album Titel Grüner Samt an.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Saarbrücken

Top-Rezensenten Rang: 4.036.045