Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Retro = gut?, 6. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Head of the Pack (Audio CD)
Mitnichten.

Wer Lust auf ne wirklich guten Retro-Metal soll sein Geld lieber in die neue Potrait oder Metal Inquisitor investieren. Die sind schlicht zwei oder drei Klassen besser.

Als reaktionärer Ü40er würde ich (fast) immer einen alten Klassiker ner neuen Scheibe vorziehen. Mit dem Sound kann ich einfach am meisten anfangen. Ich bin also alles andere als traurig, dass Retrowelle immer mehr an Fahrt gewinnt, alte Helden wieder tolle Alben aufnehmen und ihnen ausreichend Nachwuchsbands auf hohem Niveau nacheifern. Gab schon schlechtere Zeiten für die "alte Schule"...

So hab ich mich auch voller Vorfreude auf die Skull Fist gestürzt und, tja hmmm, was soll ich sagen?
Mit der Musik, meiner Meinung nach, typischer 80er U.S.-Metal mit NWOBHM-Einflüssen, der zwar nicht sonderlich spektakulär, aber dennoch gut gemacht ist, könnte ich gut leben, aber wenn der Typ mit seinem "Gesang" einsetzt... Fürchterliches Gequietsche, das sich in etwa wie Robert Fleischman von Vinnie Vincents Invasion anhört. Es ist gar nicht mal die hohe Tonlage (über King Diamond solo und mit Mercyful Fate würde ich nie ein schlechtes Wort verlieren, zumal Sirenengesang und Powermetal durchaus zusammenpasst), sondern dieser Micky-Mouse-Touch. Sorry, das geht gar nicht...

Da kann das Label hypen, wie es will (bei manchen scheint es ja zu wirken), aber mit diesem Album hätte Skull Fist auch in den 80ern keinen Hund hinter dem warmen Ofen vorgeholt. Ok, heute wär's vielleicht Kult, wie so vieles, was damals niemanden interessierte, aber Leute, hört in dieses "Album des Jahres" erst rein. Es gibt aktuell wirklich genug Alternativen...

Zum Schluss der Versuch einer objektiven Note:
Ich werde dieses Album garantiert nicht mehr auflegen, aber nur weil es mir gar nicht gefällt, wäre ein Stern dennoch nicht angemessen.
Technisch sind die Jungs gut (gerade die Gitarrenarbeit), einige Riffs sitzen wirklich perfekt und Ideenarmut kann man Skull Fist auch nicht vorwerfen. Macht 2 Sterne.
Einen weiteren für den puristischen Retro-Sound. Kein opulenter Hochglanzschmonz mit Gitarrenwänden, die nach 95 Gitarristen klingen, sondern ganz klassisch 2 Gitarren, Bass und Schlagzeug. Mir gefällt das.
Könnte Slaughter singen, hätte gut gemeinte 4 Sterne gegeben, die im Vergleich zu den bärenstarken Alben der Konkurrenz zwar etwas zu hoch, aber gerade noch vertretbar gewesen wären. So bleibts bei 3.

Anspieltipps: Cold night und Ride on

6,5/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.09.2011 17:58:40 GMT+02:00
TNT meint:
Spitze, dann muss ich ja selbst gar kein Review mehr posten, Deine Meinung teile ich absolut :o)
Musikalisch ist das durchaus in Ordnung wenn auch nicht unbedingt weltbewegend, aber der "Gesang" geht echt gar nicht.
Je nach Stimmungslage hört sich das für mich an wie ein Schulmädchen, das einen auf dicke Hose machen will, Micky Maus auf Helium oder ein schwachbrüstiger Eunuch. Schade, mit einem kraftvolleren Sänger wäre da durchaus mehr drin gewesen ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2011 21:10:25 GMT+02:00
Chili Szabo meint:
Ist doch wirklich so, oder? Das Gequäke macht das ganze Album kaputt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2011 15:01:17 GMT+02:00
Metal Maniac meint:
Ich mag das Album zwar, auch wenn es durchaus besseres gibt (auch musikalisch). Aber der Gesang von jackie ist mir auch nicht sehr positiv aufgefallen ... so ein dünnes Stimmchen, kein Vergleich zu der mächtigen Stimme von Bruce Dickinson, Biff Byford oder Rob Halford...
Aber ok, ist verschmerzbar, die Scheibe macht trotzdem Laune. ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (9 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent