Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rough Home, Chicago!, 4. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Living Proof (Audio CD)
Buddy Guy, der in der ganz großen Tradition des Electric Blues steht, muss heute als einer der wenigen Vertreter dieses Genres gesehen werden, die noch etwas mitbekommen haben von der Atmosphäre, als die Habenichtse aus dem Mississippi-Delta mit nichts anderem in Chicago ankamen als ein paar Äpfeln in der Tasche und einer abgetakelten Gitarre über den Schultern. Robert Johnson hatte dem Reiseziel mit Sweet Home, Chicago eine Hymne dargeboten, bevor man ihn erschoss. Keine Musikrichtung weist in ihren Annalen soviel Leid, soviel Abenteuerliches und so viele Revolvergeschichten auf wie der Electric Blues, der in Chicago entstand. Buddy Guy, nun 74, natürlich noch viel zu jung, um die Gitarre in die Ecke zu legen, hat jetzt mit Living Proof ein erstes musikalisches Resümee seiner eigenen Biographie in dieser Stadt und in diesem Blues vorgelegt.

Mit dem ersten Song, 74 Years Young, erleben wir nicht nur beide musikalische Seiten, indem Guy sowohl die akustische als auch eine heftig elektrisch verstärkte Gitarre einsetzt, sondern auch die textliche Ankündigung seines Programms. Ganz in der Tradition des Blues sind es die Frauen, die in seinem Leben immer noch so dazu gehören wie die Luft zum Atmen, es ist die Musik wie die Wanderung vom Mississippi in die Windy City. Diese Geschichte ist es, die uns in der Stadt Chicago erzählt wird. Die wirklich beeindruckende Nachricht dieses Albums insgesamt ist die Tatsache, dass Buddy Guy gänzlich ohne musikalische Nostalgie auskommt. Er erzählt die Geschichte vom Endpunkt des Electric Blues, verstärkt, schnell, heftig, temperamentvoll, zuweilen unterstützt von aggressiven Bläsersätzen und mit einer Stimme, die immer noch im Kampf zuhause ist.

Da kommen dann neben erzählerischen Stücken wie On The Road und Stay Around A Little Longer ganz beiläufig ein Blues wie Key DonŽt Fit vor, der sich von Intensität wie Virtuosität nicht hinter Red House von Jimi Hendrix verstecken muss. Wie schon bei dem Stones Konzert im New Yorker Beacon Theatre, als Buddy Guy als Special Guest für den Muddy Waters Song Champaign & Reefer auf der Bühne erschien, macht er auch auf dieser CD deutlich, dass da noch einer unter uns weilt, der aus einer ganz anderen Zeit stammt, der aber überhaupt nicht gewillt ist zu schweigen, sondern seinen Platz mit Glanz behauptet.

Im Titelsong Living proof wird dieses überdeutlich, indem er, unterstützt von einem amazonenhaften Chor der Welt entgegen schreit, dass er der beste Beweis dafür ist, dass noch was geht, mit dem Blues wie mit seiner so geliebten Heimatstadt Chicago. Und mit einem Shuffle, der schlechthin steht für die Vorwärtsbewegung, unterstreicht er seine Parole, die jede Form der Kapitulation ausschließt mit: Too Soon! Obwohl, und auch das ist Buddy Guy, er natürlich weiß: EverybodyŽs Got To Go! Buddy Guy ist besser denn je, und wer den Blues liebt, der wird mit Living Proof seinen Spaß haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.02.2011 13:41:50 GMT+01:00
weiser111 meint:
Klingt appetitanregend... Tatsächlich, der lebt noch, und wie!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2014 14:47:45 GMT+01:00
Markus meint:
Nur mal nebenbei: Robert Johnson ist an Syphilis gestorben und wurde nicht erschossen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.02.2014 13:09:08 GMT+01:00
Vielen Dank für die Richtigstellung, ich habe es recherchiert, auch ein Giftmord steht in den Anekdoten, aber die Syphillis-Version gilt heute als historisch gesichert!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Gerhard Mersmann
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Ort: Mannheim

Top-Rezensenten Rang: 515