Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Pimms fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das anspruchsvollste Album von Black Sabbath, 15. Juli 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sabotage (Remastered Digipak CD) (Audio CD)
1975 brachten Black Sabbath ihr Album "Sabaotage" auf den Markt. Man hört hier mehr Keyboards und Orchester und auch immer mehr Akustik Gitarren tauchen in den Songs auf. Aber auch hier hört man noch den rauhen Sound aus der Anfangszeit der Band. Das Album klingst von der Musikrichtung sehr nach dem Vorgänger "Sabbath Bloody Sabbath" und ist wie dieser ebenfalls genial. "Sabotage" ist meiner Meinung nach das beste Album von Black Sabbath aus der Zeit mit Ozzy Osbourn, Zusammen mit "Paranoid". Hier stehen auch die Melodien mehr im Vordergrund.

Ozzy hatte bereits etwas Ärger mit Tony Iommi, der sich in den nächsten Jahren verstären würde. Dennoch singt er (Ozzy) hier sehr gut. Er gehört zwar nicht zu den ganz großen Sängern der Rockgeschichte, aber er passt einfach perfekt zur Musik von Sabbath. Tony Iommi spielt viele tolle Riffs und gute Solos und greift wie schon erwähnt manchmal zur Akustik Gitarre. Geezer Butler spielt einen guten Bass, der ebenfalls zu Black sabbath passt. Schlagzeuger Bill Ward sorgt für ein gutes Fundament der Songs, ist aber auch kein übergenialer Drummer. Alle Musiker zeigen auch, dass sie tolle Songschreiber sind.

"Hole In the Sky" (4:00) geht gleich richtig ab. Der Refrain ist gut und auch sonst kann der Opener mich sehr überzeugen. Ein interessantes Solo rundet den Song ab. Für mich ein erster kleiner Höhepunkt.

"Don't Start (Too Late) (0:49) ist die kurze akustische Überleitung in...

"Symtom Of The Universe" (6:29), den wohle ersten Thrash Metal-Song der Welt. Das geniale Riff knallt richtig und auch andere Teile mit anderen Riffs durchziehen den Song, bis er ruhig wird, mit Akustik Gitarren und Ozzy Gesang bis er endet.

"Megalomania" (9:43) beginnt ziemlich verrückt und hat viele Keyboards, die diesen Teil dominieren. Später geht es dann härter und Sabbath-typischer zu, wieder mit gutem Riff. Einer meiner Lieblingssongs von ihnen.

"Thrill Of It All" (5:56) hat auch ein gutes Riff und überrascht durch einige Breaks im Song, bei denen wieder einmal ein Klavier zum Einsatz kommt. Ansonsten ist er aber recht hart.

"Supertzar" (3:44) ist Instrumental, das mit seinem Chor und den Arragement auch der Sound-Track eines Horrorfilms sein könnte. Ich finde, es hätte ruhig noch etwas länger sein können.

"Am I Going Insane" (4:16) ist ein eher eingängiges Lied und ist eher Mittelmäßig, auch wenn ich en Refrain gut finde. Das verrückte Gelächter am Ende finde ich nicht so toll.

"The Writ" (8:11) ist ein wieder sehr aufweniger Song, der erst mit Bass-Breaks beginnt und langsam rockt und am Ende wieder akustisch ist, aber auch hier gibt es Breaks, diesesmal aber harte. Das Ende, das bei dieser Version drauf ist, finde ich aber unnötig; es ist aber ja auch nur kurz.

Sabotage ist wie schon erwähnt eines ihrer besten Alben und sicherlich ihr anspruhsvollstes. Da es auch viele tolle Songs gibt, bin ich wohl gezwungen 5 Sterne zu geben. Auf iheren Nachfolgern hat es die Band aber übertrieben. Auch die Streitereien nahmen zu und somit ist Sabotage das letzte gute Album mit Ozzy. Mit Dio würden dann ja noch einige gute folgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.07.2013 18:30:01 GMT+02:00
Child in time meint:
Ganz meine Meinung.

Veröffentlicht am 18.07.2013 14:04:28 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Ich schliesse mich an.

Veröffentlicht am 08.08.2013 17:02:10 GMT+02:00
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Gute Rezi, Drägen, darauf trinken wir Einen ;-)

Veröffentlicht am 15.09.2014 15:37:07 GMT+02:00
Für mich auch eines der genialsten Alben der Ozzy Ära. Das "anspruchsvollste" Alben bleibt für mich aber nach wie vor "Sabbath Bloody Sabbath", weil es nach Vol. 4 so anders war, einfach genial.

Veröffentlicht am 01.05.2015 12:33:46 GMT+02:00
Zitat:"Auch die Streitereien nahmen zu und somit ist Sabotage das letzte gute Album mit Ozzy". Diese Logik kann ich weder nachvollziehen noch tolerieren. Demnach müssten ja "Friede Freude Eierkuchen Stimmungen dann zu Höchstleistungen bei Bands führen. Das dem oftmals eher gegenteilig ist muß ich im Rock bzw.Metalbereich nicht erklären, denke ich. Mir ist das ehrl. gesagt langsam zu blöd, die Alben sind auch oft genug rezensiert. Diese Ansichten werden durch öfteres wiederholen durch verschiedene Rezendenten auch nicht unbedingt richtiger. Gegen die Höchstwertung habe ich nix. Besser, anspruchsvoller ist nat. sehr subjektiv.

Ozzy Osbourne zählt aber ganz klar zu den ganz Großen. Sicher, technisch gibts viele die besser sind, aber es gibt noch eine Reihe von anderen Faktoren, die einen "großen" Frontmann ausmachen und da gibt es nicht allso viele neben dem Madman. Also es sind hier eine ganze menge Dinge, die mir nicht gefallen bzw. nicht stimmen - damit ist's gut - bitte nicht persönl. nehmen. Grüße - ich muß jetzt los...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.05.2015 18:51:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.05.2015 18:51:50 GMT+02:00
Drägen meint:
Natürlich führen oft die Spannungen bei Bands erst zu Höchstleistungen, bei Black Sabbath war es (meiner Meinung nach), zumindest nach diesem Album, anders. Ich kann aber eben auch nur das schreiben, was ich empfinde. Wenn jemand anderes das anders sieht, akzeptiere ich das natürlich.

Als ich schreib "er gehört zwar nicht zu den ganz großen Sängern der Rockgeschichte", habe ich mich vor allem auf seine Gesangstechnik bezogen. Ich habe ihn zwar noch nie live erlebt, habe aber keine Zweifel daran, dass der Price of Darkness da einer der ganz Großen ist.

Zudem kann ich nichts finden, was "nicht stimmt", höchstens Dinge, die sie anderes sehen und das ist, wie bereits erwähnt, alles subjektiv.

Viele Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.05.2015 00:01:37 GMT+02:00
Guten Abend, also ich liebe das Album genau wie die davor, auch wenn weniger ganz große Klassiker drauf sind. Der Nachfolger ist für mich einiges schwächer.
Woher diese Streitigkeiten kamen schreibt ihr aber alle zusammen nicht - keiner war dabei - aber jeder denkt deswegen wurden die Alben dann schwächer. Vielleicht war es ja genau anders herum - das Songmaterial wurde etwas schwächer und deshalb wurde die Stimmung schlechter, Drogen usw. waren viell. auch ein Aspekt usw.
Im übrigen mit Dio gab's schon bei d. *Mob Rules* Aufnahmen viel mehr Trouble - als die mit Ozzy je hatten - aber das ist ein anderes Thema...
Es entwickelt sich manchmal eine Eigendynamik hier, weil jeder schreibt das gleiche, um hier wahrscheinl. ein positives Voting abzubekommen. Das Dio Leute immer Ozzy anfeinden liegt ja nur daran, weil die nicht verstehen warum BS nur mit Ozzy richtig kultig ist. Stich war auch ein sehr guter Tennisplayer auch respektiert, aber das Bobbele wurde vom Volk eben mehr geliebt - so ist das eben manchmal.
Wenn man es so nicht meint - dann schreib den Satz doch... gesangstechn. gehört Ozzy nicht zu den ganz großen usw...- also nur ein Vorschlag, um Mißverständnisse auszuräumen ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2016 16:54:19 GMT+01:00
Dirk Beitner meint:
Und ihn live zu sehen ist definitiv ein Erlebnis,das es leider nicht mehr oft geben wird.Auf der Bühne ist er wie ausgewechselt,aber vielleicht fällt er auch nach dem Konzert einfach um.Ich bin jedenfalls froh,ihn schon zweimal live erleben zu dürfen.Und ausser dem Pink Floyd Konzert in Prag 1995 ,waren das die besten Konzerte ,die ich sehen durfte.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Lorsch in Hessen

Top-Rezensenten Rang: 10.776