Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 6. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Sinn meiner Psychose: Zwanzig Frauen und Männer berichten (Broschiert)
Vielen Dank für dieses wunderbare Buch. Jetzt fühle ich mich nicht mehr so alleingelassen.
Als seit zwei Jahren ebenfalls Psychose-Betroffene konnte ich endlich Parallelen zu mir selbst finden. Schön, dass es auch andere Menschen gibt, die in ihrer Psychose einen Sinn gefunden haben und diese nicht nur als negativ und behandlungsbedürftig abtun.
In der schulmedizinischen Literatur habe ich so gut wie gar keine Ähnlichkeiten zu meinem psychotischen Erleben gefunden. Dort wird nur von sinnlosen Verfolgungsideen geredet, ich jedoch hatte, wie auch von vielen Autoren im Buch beschrieben, Sequenzen eines höheren spirituellen Bewusstseins erlebt. Glücklicherweise gibt es das Internet und so fand ich relativ schnell heraus, dass Psychosen in Wirklichkeit oft spirituelle Krisen sind.
Ich kam inzwischen zu fast den gleichen Schlussfolgerungen wie der Autor Stephan Eberle, beim Lesen musste ich stellenweise lachen, so viel Ähnlichkeit. Auch ich habe mittlerweile erkannt, nur dem Ego gefolgt zu sein und mich dabei verstrickt zu haben. Bücher von David Hawkins, auch ein Lehrer von „Ein Kurs in Wundern“ haben mir sehr geholfen. Aber auch bei anderen Autoren / Autorinnen fand ich Parallelen zu mir.
Hier kurz meine eigene Geschichte: In meine erste Psychose geriet ich vor zwei Jahren als Atheistin, ohne Glauben erzogen, jedoch mit dem ständigen Gefühl, dass es doch eine höhere Kraft gibt, dann der Traum von Weltverbesserung und irgendwann verzettelte sich mein Geist hoffnungslos darin. Aus diesem Traum erwachte ich als „Haldol-Zombie“. Dies war die schlimmste Zeit meines Lebens, da ich durch diese schreckliche Pharma-Droge zum ersten mal in eine Depression verfiel (heute denke ich das sollte so sein, weil ich bis dahin depressive Menschen nie verstehen konnte). Etwas später mit einem Atypika war wieder ein normales Leben incl. job möglich, natürlich nicht ohne Nebenwirkungen. Beim späteren zu schnellen Absetzen verfiel ich in eine zweite Psychose. Zuvor hatte ich mich aber mit den Inhalten der ersten befasst und hatte dank meditativer Techniken kaum mehr negative Gedanken. Diese Psychose war für mich fast nur schön (Hören und Sehen in höheren Wahrnehmungsebenen, faszinierende Halluzinationen usw.) Allerdings erkannte ich später, dass ich auch hier nur dem Ego gefolgt war, wenn auch diesmal in eine sehr schöne und faszinierende Welt. Durch eigenmächtige Reduzierung des Medikamentes konnte ich die nachfolgende Depression erfolgreich verhindern, es war mir ein langsames, angenehmes Hinübergleiten aus der Psychose in die reale Welt möglich. Nach nur drei Wochen Krankschreibung incl. einer Woche Klinik war ich so wieder gutgelaunt im Büro.
Jetzt bin ich dabei, von der Pharmadroge runterzukommen, zumindest weitestgehend und meine Selbstheilungskräfte durch alternative / meditative Heilmethoden zu stärken. Das Absetz-Buch von Peter Lehmann ist mir dabei eine wertvolle Hilfe. Ich fürchte ich mich weitaus mehr vor den Nebenwirkungen der Medikamente als vor einer weiteren Psychose.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.11.2014 05:10:46 GMT+01:00
Sensationelle ehrliche und nachvollziehbare Rezension und endlich eine Bestätigung für meine jahrelange Vermutung als Tochter einer schizophrenen Mutter, dass Psychosen einen tieferen Sinn haben. Meine Mutter ist leider schon zu tief drin sowohl im Ego-Sog und als Folge davon in den Fängen der Pharmaindustrie und der Psychiatrie.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 464.527