Kundenrezension

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit diesem Album..., 30. Oktober 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Darkly,Darkly,Venus Aversa (Ltd.) (Audio CD)
...ist es wieder genau das gleiche.
Auch im Cradle Of Filth Fanlager wird es wieder gespaltene Meinungen geben.
Aber das ist soweit nichts neues.
Das Album ist eine Wucht.
Die ersten 4 Tracks knallen brutalst auf einen ein wobei dann im 5 Stück das Pedal etwas zurückgenommen wird.
Der Sound ist absolut fett und treibt mächtig voran.
Was auf dem Album aber fehlt ist die "Hitdichte".
So bleibt am ehesten Lilith Immaculate und Forgive me father im Ohr hängen.
Alle anderen Tracks gehen erstmal an einem vorbei.
Wenn man das Album aber mehrfach gehört hat gibt sich die Situation etwas und man bleibt an einzelnen Teilen hängen und will sie nochmal hören:-)
Es ist zwar nicht verkehrt wenn ein Album beim öfteren Hören wächst, aber bei dem Darkly Darkly... bleibt für mich kein komplettes Album hängen.
Da fand ich Godspeed... besser wobei auch das nicht beim ersten hören hängen blieb(bis auf ein paar Tracks).
Wer auch Dimmu Borgir mag und wem auf Abrahadabra der Gitarrensound zu dünn war und mehr Wert auf Aggressionen legt ist hier besser aufgehoben,hier wird nämlich Gitarrenmäßig mehr geboten als bei Dimmu Borgir.
Aber auch hier wird es wieder 2 Lager geben,die einen die nur Dimmu Borgir als alleinige Könige dieses Genres ansehen werden,genauso wie auch bei den Cradle Fans das gleiche passieren wird.
Wobei beide Bands ihre Berächtigung haben.
Mit den aktuellen Alben beider Bands dürften dann wohl auch endlich die ewigen Vergleiche begraben sein, die eh schon selten passend waren.
Bleibt also zu sagen das jeder Cradle Fan zuschlagen sollte und sich auf ein echt fieses,rasendes und aggressives einstellen dem man aber etwas Zeit geben muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.10.2010 00:14:41 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.10.2010 00:14:56 GMT+02:00
Sascha meint:
Die Vergleiche zwischen Dimmu und Cradle sind doch nur an den Haaren herbeigezogen find ich. Haben musikalisch noch nie wirklich was miteinander gemein gehabt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.10.2010 13:09:02 GMT+01:00
M. Michels meint:
Naja objektiv mischen beide Symphonisches mit Black Metal.
Vom subjektiven hören stimme ich dir allerdings zu.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.11.2010 10:33:59 GMT+01:00
Sascha meint:
Naja, alter Streitpunkt: Cradle und Dimmu sind schon ewig kein Black Metal mehr... Meiner Meinung nach.
Cradle war höchstens mal leicht schwarz angehaucht, aber ist ebenfalls kein Black Metal.

Warum wird dann Cradle oder Dimmu nie mit wirklichen Black Metal Kapellen, die symphonisches mit Black Metal und noch mehr mischen, verglichen? Emperor zum Beispiel?
Eben...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.11.2010 17:34:10 GMT+01:00
M. Michels meint:
Ja, stimme dir ja zu, subjektiv gesehen.

Dann kommt die frage: Was ist Black Metal? etc. bla bla bla..
Emperor sehen sich doch als Extreme Symphonic Metal^^

Veröffentlicht am 05.11.2010 18:31:31 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.11.2010 20:04:31 GMT+01:00
A. Blume meint:
Emperor würde ich passender als Progressive Black Metal bezeichnen. Weder CoF noch Dimmu Borgir fallen unter Progressive.

Da bei CoF und Dimmu Borgir auch in wesentlichem Maße Black Metal-Aspekte einfließen, ist der Oberbegriff Symphonic Black Metal für beide Bands sicherlich zutreffend.
Wenn man nicht von Black Metal reden will, kann man's auch Symphonic Extreme Metal nennen, aber da würde ich keinesfalls Emperor hinzuzählen. Zwischen Emperor und CoF/Dimmu Borgir liegen Welten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2010 13:51:25 GMT+01:00
Sascha meint:
natürlich liegen Welten dazwischen, aber ich zähle emperor nunmal zum Black Metal, sogar die neuen Alben, die auch mal wesentlich deathlastiger oder noch viel progressiver sind.

Es eght einfach um das, was musikalsich vermittelt wird. Einfach mal Satan blablubb rumzurennen oder Fotos von sich im Wald zu schießen, macht noch lange keine Black Metal Band aus...
Hauptunterschied ist erstaml, dass Dimmu Borgir und Cradle Of Filth im eigentlichen Sinne garnicihts miteinander zu tun haben (gut, Sie verwenden beide symphonische Elemenbte, aber das machen Therion ja auch, sowie einige andere Bands genau so...)

Black Metal ist Attitüde, ein musikalischer Ausdruck. Black Metal sollte nicht immer mit Blastbeat und Schredder-Gitarren gleichgesetzt werden... (und das machen inzwischen viel zu viele...)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2010 22:39:16 GMT+01:00
A. Blume meint:
Vielleicht reden wir aneinander vorbei. Ich wollte damit sagen, dass ich sowohl Emperor als auch CoF/Dimmu Borgir im Black Metal verorten würde, aber dennoch nicht in einer Sub-"Schublade". Nach dem Motto: Black Metal ist ein weites Feld.
Neben musikalischen Einflüssen spricht die Außendarstellung von CoF und Dimmu Borgir verstärkt für (Symphonic) Black Metal. In welchem anderen Genre gibt es eine derartige Kostümierung?
(Symphonic) Extreme Metal als Alternativbezeichnung hieße auch nichts anderes als Black/Death/Thrash, nur mit einer geringeren Gewichtung des Black-Anteils.
Gefühlt sind für mich CoF und Dimmu Borgir irgendwie Black. Und sprechen nicht gerade die ewigen Vergleiche der beiden Bands dafür, dass eine Vergleichbarkeit tatsächlich besteht?

Übrigends sehr gute Rezi; bin noch am Überlegen, ob ich mir das Album zulege.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2010 16:49:19 GMT+01:00
Sascha meint:
Dann erkundige dich nach dem Gratisstream vom Album, dieser sollte noch bis morgen LEGAL geschalten sein...
‹ Zurück 1 Weiter ›