Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat sich gelohnt..., 3. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Scarred People (Limited First Edition) (Audio CD)
... und das ist auch gut so. Nach nunmehr vier langen Jahren beglücken Tiamat den geneigten Fan mit dem Soundtrack zum Herbst 2012.
Nachdem Mit dem Vorgänger "Amanethes" ein Ausflug in die Frühzeit der Band unternommen wurde und die Alben davor zwar gut aber nicht herausragend waren, war ich ausgesprochen gespannt was uns Johan Edlund nun darreichen würde. Da war vieles möglich. Je mehr Zeit ich mit "The Scarred People" verbringe, desto sicherer bin ich mir, das dieses Album ein wirklich gelungenes und starkes Werk ist, das Erfolg verdient hat und die Stärke dieser Band deutlich macht: Atmosphäre!
"The Scarred People" verbindet Elemente des Gothic Rock und Doom mit progressiven und psychedelischen Elementen. Das wirkt zu keinem Zeitpunkt hölzern oder verkrampft, sondern gelingt mit spielerischer Leichtigkeit.
Ich habe alle bisher erschienenen Tiamat-Alben. Bislang habe ich 3 davon jedes Jahre (seit ich sie besitze) mehrmals gehört: Das sind "Clouds", "Wildhoney" und "A Deeper Kind Of Slumber"... und mich beschleicht der Verdacht, das mit "The Scarred People" ein weiteres hinzu kommen könnte. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.11.2012 12:51:21 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.11.2012 18:00:36 GMT+01:00
Mischa meint:
... für mich die Enttäuschung des Jahres! Hatte nach dem letzten Album doch tatsächlich gehofft, dass es bei einer etwas härteren Ausrichtung bleibt und daraufhin dieses neue Album blind bestellt. Riesenfehler: Was hier nun geboten wird, ist ein Mix aus Sisters Of Mercy (besonders penetrant beim Opener) und Him (was die kitschigen Keyboards angeht). Dabei aber deutlich langweiliger arrangiert und mit erheblich niedrigerer Trefferquote als bei besagten Bands. Mehr Cheese war noch auf keinem Tiamat Album zu hören. Teilweise wirklich sehr schmerzhaft über der Kitschgrenze angesiedelte Soft-Gothic-Mucke. Vieleicht was für HIM Mädels. Aber Vorsicht: Tiamat hören sich hier eher wie Ville Valo auf Valium als nach gelungenem "Love Metal" an. Für mich das enttäuschendste Album des Jahres und auch der Bandgeschichte. Habe von Track zu Track weiter geskippt und immer gehofft, das da noch was kommen muss - aber dann war das Album auch schon zu Ende. Das ist mir noch nie bei einem Tiamat Album passiert. Keine Ahnung was sich der Johan dabei gedacht hat. Hätte er besser als Lucyfire Album rausgebracht. Das war seinerzeit ähnlich langweilig, poplastig und cheesy. Von latenten Doors und Pink Floyd Einflüssen der neueren Alben nun hin zum Mainstream des Gothic-Pop ist schon ein riesiger Qualitätsverlust. Das nächste Mal wird auf alle Fälle wieder vorher reingehört. So einen Kitsch möchte ich nie wieder in Händen halten müssen ;-)

Veröffentlicht am 03.11.2012 12:52:20 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 03.11.2012 12:52:36 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2012 09:10:38 GMT+01:00
Nöllchen meint:
@ Mischa Kann mich deinem Beitrag nur anschließen und das sage ich der "Prey" und "Skeleton..." sehr mag.
‹ Zurück 1 Weiter ›