Kundenrezension

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön traurig, 9. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Henryk Mikolaj Górecki: Sinfonie 3 (Audio CD)
Die 3. Sinfonie (1976, 53 Min.) des Polen Henryk Górecki (geb. 1933) wird im Untertitel als Sinfonie der Trauerlieder bezeichnet. Die langsam fliessende Sinfonie wird getragen von wunderschönen Streicherklängen und der betörenden Stimme von Dawn Upshaw. Der 1. Satz beginnt ganz leise und die tiefen Bässe werden zusehends durch andere Streicher ergänzt. Die Lautstärke steigt himmelsleitermässig an. Mit dem Einsatz des Gesangs entwickelt sich der Satz zum Höhepunkt um 16:26, um dann wieder langsam abzubauen und in der Stille zu versinken. Der 2. und 3. Satz fliessen relativ statisch und langsam dahin. Besonders bewegend im 2. Satz ist der Text eines Gebets, das eine polnische Gefangene an die Wand ihrer Gestapo-Zelle geschrieben hat. Die Sinfonie beschreibt einen retrospektiven Zustand voll von unendlichem Leid und Schmerz. Die Trauer überlässt der Hoffnung auf eine bessere Zeit keinen Raum. Die tragische Stimmung ist vergleichbar mit "Das Totenfeld" aus Sergei Prokofievs "Alexander Newski". Persönlich kann ich die 3. Sinfonie nur hören, wenn ich mich gut fühle, ansonsten schlägt mir diese unendliche Traurigkeit auf die Stimmung und ich werde depressiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.05.2010 12:58:17 GMT+02:00
kriticitizen meint:
Man sagt ja, dass Musik dann gut ist, wenn sie einem dort abholt, wo man ist. So gesehen bin ich froh um jeden Tag, da mir diese Musik nicht zu Herzen geht. Denn nur in den schwärzesten Tagen erreicht sie mich. Mein grösstes Problem aber, bei aller Schönheit, die diese Komposition unzweifelhaft beinhaltet, ist, dass die Musik mich nicht "abholt" sondern dort "unten" lässt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (8 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

zueribueb
(TOP 1000 REZENSENT)   

Ort: Zürich

Top-Rezensenten Rang: 725