Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Kundenrezension

68 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Objektiv, 15. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Olympus M.Zuiko Digital ED 75 mm 1:1:8 Objektiv für Micro Four Thirds Objektivbajonett (150 mm KB) silber (Camera)
Dieses Objektiv ist mit seiner 75mm Brennweite (KB 150mm) das beste Tele-Objektiv im Micro Four Thirds Bereich, das ich kenne. Die Schärfe, das Freistellen, Landschaft sowie Porträt einfach genial. Voraussetzung ist dabei die Verwendung der Gegenlichtblende. Diese, weil aus Metall, bietet zugleich auch einen tollen Objektivschutz gegen Kratzer an der Frontlinse im alltäglichen Gebrauch, wie bei mir als Nutzer im Outdoorbereich. Die Sicherheit des Staub- und Spritzwasserschutzes mit seinem minimalen Gewicht machen das Tele zum Trekkingbegleiter auch für längere Touren mit Zelt, für jede Jahreszeit.

Ich hatte alle Zoomobjektive von Panasonic als Besitzer erworben und genutzt, alle wieder verkauft, weil ich bereits ab der Anfangsbrennweite (ab 50mm) mit den Ergebnissen nie zufrieden war, da ich davor 30 Jahre lang Spiegelreflextechnik mit hohem Anspruch (2.8-4.0 Telezooms und Tele -Festbrennweiten) fotografiert hatte.
Endlich, mit diesem Olympus 75mm Teil gehört dieses Objektiv -ebenso wie sein Preis- in die höchste Klasse der Abbildungsleistungen, ebenso wie alle anderen hochwertigen Festbrennweiten aus dem Spiegelreflex-Objektiv Bereich mit hohen Lichtstärken, wie z.B. Canon 2.0/135mm und andere. Fast wage ich zu behaupten, dass die Abbildungsqualität bei offener Blende im nahen (Porträt) bis mittleren Bereich (ca. Halbtotale) besser erscheint ? vielleicht liegt es auch nur an meiner Begeisterung :-) - ist auch egal, einfach perfekt.
Die Handhabung, das Drehen der manuellen Fokussierung (wer so was noch macht) butterweich und exakt.

Zur Info der Leser: ich arbeite als begeisteter und kritischer Hobbyfotograph seit über 30 Jahren, die letzten 11 Jahre mit digitaler Spiegelreflextechnik (Canon und Nikon) mit hochwertigen teuren und schweren ! Objektiven. Vor ca. 2 Jahren umgestellt auf Micro Four Thirds Technik. Den Einstieg auf den kleineren Sensor machte ich zuerst mit den höherwertigen Gehäusen der Panasonic G Serie, jetzt seit ca. 5 Monaten mit dem Gehäuse von Olympus, die OM-D 5, --- ein Gedicht von Fototechnik. Dazu verwende ich feste Brennweiten, wie 1.7/20mm Panasonic, 2.8/45mm Panasonic-Leica Macro, und eben 1.8/75mm Olympus und das mit der OM-D 5 gelieferte Zoom 12-50mm, das als Reisezoom überraschend gut ist (besser als die Standardzooms der Panasonic Serie, sorry liebe PanaFreunde, aber die Ergebnisse machen es deutlich - ich musste davor ganz schön viel ausprobieren).

Festbrennweiten, wie das hier vorgestellte 75mm, scheinen im Moment für anspruchsvolle Fotos im Micro Four Thirds das einzigste zu sein um zu bestehen, denn aus meiner Sicht, gibt es im Micro Four Thirds Bereich immer noch nicht den Qualitätsanspruch an wirklich hervorragende Zooms, die durchaus auch wirklich Geld kosten dürften, und eben dann auch mit vorteilhaften Lichtstärken, wie 2.0 gegenüber den dicken Spiegelreflexteilen Punkten könnten ... vielleicht fehlen da zur Zeit die Abnehmer, schade.

Fazit: Wer lieber "weniger" Bilder mit bester Qualität machen möchte, gegenüber vielen mit xy-Zooms der kann sich zur Zeit nur für die im Netz von allen Seiten gelobten (wenigen) Festbrennweiten, wie z.B. das 1.8/75mm, entscheiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.05.2013 04:14:10 GMT+02:00
hugo123 meint:
Zoomobjektive sind wirklich eine Schwäche von mFT und wohl auch anderen Systemkameras.

Um das wirklich sehr gute Olympus Zuiko 35-100/f2 zu ersetzen, brauche ich 3 Festbrennweiten, die es noch nicht einmal alle gibt für mFT. Ehrlich gesagt: Das 45mm/1,8 ist sehr gut, aber eben nicht so gut wie das dicke Zoom.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.07.2013 23:19:41 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 22.10.2013 19:11:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.10.2013 19:16:32 GMT+02:00
Der Genervte meint:
"Die Sicherheit des Staub- und Spritzwasserschutzes..."

Das Objetkiv hat leider nicht diese Eigenschaften (von den mFT Premiumlinsen ist leider nur das 60mm Makro S&Sgeschützt, in der neue Linie der Pro Objektive werden dann aber alle diese Eigenschaften haben) . Ich habe es aber auch und es ist trotzdem eine Spitzenlinse, wenn es die genannten Eigenschaften auch noch besitzen würde, dann wäre es ein perfektes Objektiv...na ja...leichte Abzüge in der B Note für teilweise etwas nervige Geräusche!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2014 17:09:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.01.2014 17:14:11 GMT+01:00
hugo123 meint:
Jombi, ist das wirklich so?

Ich habe bei meinem 35-100/f2 wirklich noch keine Verzeichnungen bemerkt. Die großen Olympus-Zooms verzeichnen sehr wenig. Ich kenne entsprechende Charts aber nur vom excellenten 14-35/f2. Mag sein, dass es mir beim 35-100 nicht aufgefallen ist, weil ich damit (natürgemäß) kaum Architektur fotografiere :-) Indes, die Verzeichungen bei so ziemlich allem mFT-Objektiven dürften höher sein, siehe z. B. beim Olympus 17mm/1,8.

Insgesamt ist mFT sicher viel leichter. Aber keineswegs billiger, im Gegenteil. Und beim anderen ersntzunehmenden Spiegellos-Hersteller (Sony) gibt es andere Nachteile und mit der R7 wirds nochmal teurer...

Ein wirkliches Muss für mFT ist übrigens das 25mm/1,4.

Veröffentlicht am 29.10.2014 11:04:34 GMT+01:00
AmazonKunde meint:
Wenn in ca. 4 Wochen das neue Pro 40-150 mm zu bekommen ist, ist dann das 75 mm trotzdem noch ein MUSS ?
Könnte sein, dass dann lediglich das Gewicht noch eine entscheidende Rolle spielt (und natürlich, das neue geht bis 150mm) bei ca.850 Gramm

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.11.2014 10:20:33 GMT+01:00
LA meint:
Das Pro 40-150 mm F2.8 und das 75 mm F1.8: Alleine die Daten sagen doch schon alles aus. Bei 75 mm werden Sie die besseren Bilder mit dem 75 mm F1.8 machen. Aus meiner Sicht kann man die Objektive nicht wirklich vergleichen, sondern man muss (das ist ein MUSS :) ) wie immer abwägen: Zoom oder Festbrennweite. Das Pro-Objektiv wird bestimmt ein Hammer Objektiv sein. Aber das 75 mm F1.8 bleibt bei 75 mm spitzenmäßig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.11.2014 22:55:32 GMT+01:00
phfoto meint:
hallo LA,
da haben sie natürlich recht, dass man zwischen zoom und festbrennweite unterscheiden bzw. sich entscheiden muss. trotzdem sei es erlaubt einen vergleich anzustellen, da ein festbrennweitiges objektiv durchaus digital gezoomt werden kann, natürlich nur am pc. somit betrachte ich es auch als legal erzielte perspektivergebnisse gegenüber zu stellen, die mit unterschiedlichen objektiven erzeugt wurden, um für sich eine entscheidunghilfe zu haben, was einem was "wert" ist. konkret in gewicht, größe, schärfe, etc. ... also letztendlich in der anzustrebenden bildqualität im bezug zu den eingesetzten mitteln.
wie sie aus dem datum meines beitrages entnehmen können, konnte ich die vergleiche nur auf die bis dato zur verfügung stehenden zooms bewerten. jetzt, mit dem neuen 40-150 / 2.8 wird es bestimmt erneut spannend, was sich da an nutzbarer endqualität heraus stellen wird - da bin ich auch schon richtig gespannt.
mit freundlichem gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2014 10:14:43 GMT+01:00
AmazonKunde meint:
Endlich, einer der wenigen Fotofreunde, die sich auch wirklich noch die Mühe machen, Objektive nach der Qualität zu bewerten. Einfach nur 5 Sterne zu vergeben, weil ein z.B. ein schönes Bokeh etc. gefällt, ist mir eigentlich zu wenig. Der Schärfeeindruck und dann mit entsprechenden geeigneten Objektiven Vergleiche anzustellen macht da schon wirklich Sinn, um herauszufinden, wie gut MFS Objektive sind. Ich werde mich trotzdem noch mit dem 12,8/75mm befassen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.01.2015 18:25:42 GMT+01:00
Lieber La
Sie unterliegen hier einem haeufigen Irrtum.
Kein Objectiv, kein Zoom, schon gleich gar kein elektronisches veraendert die Perspective.
Eine uralte Regel sagt:"Perspective aendert man mit den Schuhen"
Soll heissen, man muss sich bewegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2015 17:46:01 GMT+01:00
Robert, seien Sie mir nicht böse, doch was Sie da erzählen, ist zwar nicht falsch, aber definitiv unter „Haarspalterei“ bzw. „Wortklauberei“ einzuordnen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 327.529