Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Massentauglich und dennoch an Kreativität nicht zu überbieten, 16. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Genesis (Audio CD)
Ich möchte mich vielen derer Kritiker anschließen, die in diesem Album in erster Linie die vielen zugrundeliegenden Ideen sowie deren ideale Umsetzung sehen. Dass dieses Werk bei den Massen so gut angekommen ist, hatte für mich hauptsächlich natürlich mit dem Solo-Erfolg von Herrn Collins zu tun, aber auch damit, dass Genesis hier einfach sehr gute, überzeugende Arbeit geleistet haben.

Auch wenn Vieles aus dieser Zeit sehr an Solo-Songs von Phil Collins erinnert, so wurden die Songs zumindest hauptsächlich im Kollektiv geschrieben. Beispielsweise entstand "Mama" aus einer ewigen Session, der sogar der Text entsprungen ist. Wer Interesse hat, kann ja mal gerne ins Box-Set von 2000 reinhören, da kann man 10 Minuten dieser Session hören.

Da "Mama", "That's All" und "Home By The Sea" bereits mehrfach hervorgehoben wurden, möchte ich mich an dieser Stelle den Songs "Silver Rainbow" und "just A Job To Do" widmen. Ersterer Song lebt von einem wunderschönen Chorus, auf den sehr lange hingearbeitet wird (ähnlich wie bei "No Son Of Mine" von 1991). Die etwas künstlichen Drums, die auf diesem Album häufig eingesetzt werden, sind für mein Verständnis bei diesem Stück besonders passend.
"Just A Job To Do" ist zwar mit Sicherheit nicht der Song, an den ich denke, wenn ich von meiner Lieblingsband spreche. Jedoch mag ich ihn, weil es einen vergleichbaren Song weder zuvor noch zu einem späteren Zeitpunkt gab. Ich habe ihn das erste mal als Kind als Hintergrundmusik in einer Krimi-Serie gehört (Ich glaube, es war "Cops") und war sofort verliebt, weil er so sehr nach Siebziger-Pop klingt (v.a. wegen dem fetzigen Bass und den Drums), den Genesis damals ja gerade nicht gemacht haben.

"Illegal Alien" ist zwar in der Tat etwas albern (wie oben bereits einmal angemerkt wurde), aber auch diesen Song mag ich. Die Sound-Fetzen vor Einsetzen der Drums am Anfang erinnern sehr stark an einen immer wieder wiederholten Part im langatmigen Song "The Planets" von "Flaming Youth" (Phil Collins erste Band, 1969). Ich könnte mir vorstellen, dass Phil Collins diesen Part bewusst implantiert und damit bewusst ironisch auf das Grab seiner Kurzzeitband gedeutet hat...

"Takin It All Too Hard" und "It's Gonna Get Better" sind zwei eher belanglose Stücke, wobei ein so kraftvolles Album auch den einen oder anderen Ruhepol benötigt.

Soundmäßig ist das Album absolut aus einem Guss und ich freue mich sehr, dass es dieses Meisterwerk gibt. Wer es nicht kauft, soll es bitte wenigstens stehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 19.720