Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Völlig unterbewertetes Meisterwerk, 8. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Fünfte Jahreszeit (1986) (Audio CD)
Als Karat 1986 diese Platte auf den Markt brachte, lagen die ganz großen Erfolge wie "Über sieben Brücken", "Schwanenkönig" oder "Der blaue Planet" schon hinter der Band. Mittlerweile waren auch in der DDR andere Bands, wie Silly, Pankow oder Rockhaus angesagter. Und auch wenn Karat 1986/87 noch - schon allein wegen ihrer Geschichte - zu den Superstars der deutschen Musikszene gehörten, war es um die Band schon ruhiger geworden, verglichen mit dem Anfang der 80er Jahre.
Zu dieser Zeit wurde also "Die Fünfte Jahreszeit" veröffentlicht und obwohl sich die Platte immerhin noch knapp über 200.000 mal verkaufte, steht sie doch zu Unrecht im Schatten von LPs wie "Der blaue Planet" oder "Über sieben Brücken".

Mit "Glocke Zweitausend" (Herbert Dreilich im Duett mit Tamara Danz!) und "Hab den Mond mit der Hand berührt" befinden sich noch einmal zwei Hits auf der Platte, die gut und gerne auch als Kern dieser Scheibe bezeichnet werden dürfen. Aber auch die anderen Lieder sind nicht zu verachten. Der Titelsong "Fünfte Jahreszeit" ist eine unerreicht gute, kraftvolle Ballade. Genial hier vor allem der Gesang von Herbert Dreilich und Gastsänger Mike Kilian (Rockhaus), der dem Lied eine sehr kraftvolle Note gibt. Hervorhebenswert ist auch der Song "In Deiner Galerie", der leicht an die Stones erinnert. Mit Titeln wie "Aus zweiter Hand" oder "Fetzen aus Samt" (toller, für Karat eher ungewöhnlicher "Sprechgesang") bewegt man sich eher im poppigen Bereich, ohne jedoch in Banalitäten abzugleiten. Eher gewöhnungsbedürftig, weil recht experimentell im Klang, kommen die Titel "Der Fahrradverkäufer" und "Er kam, sah und siegte" daher, die beide trotzdem ein gewisses Etwas haben und zumindest mir sehr gut gefallen. Der ruhige Titel "Der Liebe Fluch", der nur von Akustik-Gitarren und Dreilichs GEsang getragen wird, erinnert an alte Panta-Rhei-Zeiten, als Herbert z.B. "Play With Me" von den Stones gesungen hat oder solche alte Karat-Titel wie "Und ich liebe dich". Sehr interessant und musikalisch gelungen ist auch "Der Doppelgänger", der die deutsch-deutsche Teilung thematisiert.

Müsste ich die Platte kurz und knapp musikalisch zusammenfassen, würde ich sagen: tendenziell eher ruhig, doch sehr abwechslungsreich und farbig. Die klangliche Umsetzung ist höchst befriedigend: kaum wieder eine so klar und transparent klingende Platte gehört, wie diese Arbeit aus dem Amiga-Studio in Berlin.

Nach der Veröffentlichung dieser Platte dauerte es nicht mehr lange, bis der Haupt-Komponist Ed Swillms die Band verließ und sich die musikalische Handschrift der Karat-Lieder endgültig änderte, wie man schon an der nachfolgenden LP "... im nächsten Frieden" aus dem Jahr 1989/90 hören konnte.

Die hier angebotene alte Teldec-CD aus den Achtzigern ist übrigens nochmal besonders hörenswert, weil sie noch nicht unter dem "Loudness-War" leidet und damit voll dynamisch ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (2 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.343