Kundenrezension

30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das der Konkurrenz sicherlich Kopfschmerzen bereitet, 17. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Wiko CINK PEAX 2 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS qHD-Touchscreen, Quad-Core 1,2 GHz Prozessor, Dual-SIM, 8 MP Kamera, 2 MP Frontkamera, 4 GB interner Speicher, erweiterbar mit Micro-SD bis 32 GB, 1 GB RAM, Android 4.1.2) schwarz (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
-- Erster Eindruck --
"Wie machen die das?" fasst meinen ersten Eindruck zu dem Wiko Cink Peax 2 vermutlich am besten zusammen. Wenn man wohlwollend über die extrem schlichte Verpackung (eine Box, die gerade mal so groß ist wie das Gerät selber) hinweg sieht, dann fällt einem anhand der Leistungsmerkmale schon einmal die Kinnlade herunter. Warum - darauf werde ich gleich einmal eingehen. Natürlich sprechen wir hier nicht von einem "Rennwagen" unter den Handys, aber wir sprechen hier über ein aktuelles Gerät, das Leistungsmerkmale mitbringt, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis versprechen.

-- Lieferumfang --
Ich kann Ihnen einfach nur raten: Ignorieren Sie die verdammte Packung. Ignorieren Sie den Lieferumfang, der wirklich absoluter Standard ist (Kopfhörer, Netz- und USB-Kabel, Anleitung, Akku, Gerät). Beim Wiko Cink Peax 2 zählen die inneren Werte bzw. die Preis-Leistung; also das, was im Gehäuse steckt und nicht das, was drum herum an Gebaumsel mitgeliefert wird.

-- Ausstattung/Gerätemerkmale/Eigenschaften --
Hat man das ziemlich "Samsung-like" anmutende Gerät erst einmal vollständig ausgepackt, dann hält man etwas in der Hand für das man im letzten Jahr wohl noch Spitzenpreise erzielt hätte. Dieses Jahr sieht das freilich schon wieder anders aus, aber was man für die derzeit knapp 170€ bekommt, ist dennoch krass. Wie Wiko das macht, kann einem keiner sagen - warum, das schon viel eher: Wiko ist auch in Frankreich brutal in den Markt geprescht und will das in Deutschland anscheinend wiederholen. Die Preise sind daher grenzwertig niedrig - was den Kunden nur freuen kann. Wie dem auch sei: Die Leistungsparameter des Gerätes lesen sich wie gesagt wie bei einem Top-Gerät des letzten Jahres:
Touchscreen mit 960x540 Pixel und 16,7 Millionen Farben, Quad-Core Prozessor mit 1,2 GHz, 1 GB Arbeitsspeicher, 4 GB interner Flash-Speicher, Erweiterbarkeit auf bis zu 32 GB Speicher via Micro-SD Karte, Kameras mit 8 bzw. 2 (Front) Megapixeln, Bluetooth, WI-FI, GPS, A-GPS, Kompass, Beschleunigungssensor, Umgebungssensor ... und all die schönen anderen Sachen, die Android 4 standardmäßig voraussetzt. Das ist nämlich auf der Kiste installiert, allerdings mit mäßigen Anpassungen durch den Hersteller, was man in Zeiten von Vollmodifikationen (siehe Ascend P6) als zusätzlichen Vorteil sehen muß.
Der Konkurrenz gegenüber regelrecht brutal ist die Tatsache, dass das Mittelklasse-Gerät auch noch mit einer Dual-SIM-Funktionalität daher kommt. So ganz nebenbei greift man mit einem einzelnen Mittelklasse-Preisknaller auch gleich noch die ganzen Dual-SIM-Spezialgeräte der großen Hersteller an. Mutig sindse ja, die Franzosen ;-)
Liest sich jetzt sicherlich alles wie ein Märchen. Ist es auch, aber tatsächlich eines mit Happy End. Features wie ein austauschbarer Akku, der trotz Dual-SIM auch mal einen Tag "Normalnutzung" aushält, allgemein "echter" Dual-SIM-Betrieb (beide SIM-Karten können gleichzeitig online sein) und und und ... machen das Gerät zu einem feuchten Traum für jeden, der kein Geld für Highend-Geräte über hat, aber trotzdem im Quad-Core-Segment mitmischen möchte, damit auch aktuelle Apps noch flüssig laufen.
Eines ist dabei aber wichtig: Wir reden hier über ein Mittelklasse-Gerät mit Mittelklasse-Macken (z.B. knarzende Tasten, "Standard"-Display, kratzerfreudiges Plaste-Gehäuse etc. pp.). Sie bekommen also ein durchaus sehr performantes Gerät, das aber im Endeffekt unter den Oberbegriff "Normalo" fällt. Mit aktuellen Top-Geräten kann und will sich das Wiko Cink Peax 2 gar nicht messen. Aber: Es reicht völlig aus für den Alltags-Betrieb.

-- Montage/Inbetriebnahme/Installation --
Hierzu bleibt mir nur zu sagen: Ich hatte keine Probleme bei der Inbetriebnahme - wie es anderen Kunden geht, sei aber mal dahingestellt. Ich kann da nur unterstellen, dass jeder, der mit Android klarkommt auch mit diesem Gerät klarkommt.

-- Bild/Ton --
Vom Display (Achtung: KEIN Gorilla) her ein "Standard"-Gerät. Vom Ton her ebenfalls "Standard", allerdings mit dem üblichen Abstrich eines Lautsprechers auf der Rückseite. Die hirnlose Anordnung von Lautsprechern auf der Handy-Rückseite ist quasi in allen Rezensionen zu lesen, so natürlich auch in dieser. Denn ja: Obwohl es heute jeder macht ist es einfach nur Quatsch. Vor allem dann, wenn der Lautsprecher dann auch noch so weit unten liegt, dass man ihn mit der Hand abdecken kann. Foto- und Video-Aufnahmen mit der rückwärtigen Kamera sind völlig okay, aber insgesamt kein Kriterium, bei dem ich jetzt Freudensprünge machen würde. Es läßt sich bzgl. Bild und Ton nur ein großes, allumfassendes "Okay" mit dem Zusatz "für den Preis aber Super". Überhaupt gehört hier überall der Zusatz "für den Preis" hin. ;-)

-- Bedienung/Ergonomie --
Die Bedienung ist dank sehr standard-nahem "naturbelassenem" Android 4 nicht sonderlich kompliziert zu erlernen und bietet nur hier und da Features, die man bei anderen Android-Geräten nicht kennt. Allesamt sind es allerdings Features, die ich mal wirklich als "sinnvoll" bezeichnen würde. Solche Sachen wie eine An/Aus-Automatik hätte sich auch ein etablierter Hersteller mal als Gimmick einfallen lassen können.
Mit ungefähr 120 bis 130 Gramm Gewicht und einer gefälligen Größe ist das Wiko Cink Peax 2 gut aufgestellt, allerdings ist die Haptik halt von "100% Plastik" beeinflusst, was aber (ich wiederhole mich, ja) dem Preis entspricht und außerdem durchaus von anderen Herstellern bekannt ist (Samsung *hust*).

-- Besonderheiten --
Natürlich gibt es noch diverse andere Besonderheiten, aber der Dual-SIM-Modus ist schon ein herausstechendes Merkmal. Für viele Nutzer vielleicht völlig uninteressant, aber für Leute, die (aus welchen Gründen auch immer) mit zwei SIMs gesegnet sind, ist das Feature genial. Zumal zu dem Preis. Dafür kriegt man sonst in dem Segment nur "Altgeräte" der vorletzten Generation.

-- Weiterführende Links und Infos --
[...]
[...]
[...]

-- Nach einer Woche --
Das Gerät hält sich wacker, die Akku-Laufzeit überschreitet das, was ich von vielen anderen Geräten, die ich getestet habe, im "Normalbetrieb" (bissl Internet, bissl Telefonie) gewöhnt bin. Und: Es sieht dabei auch noch einigermaßen wertig aus. Aus irgend einem Grund wurde ich jetzt zweimal darauf angesprochen, was das für ein "Samsung-Knochen" sei. Ich sehe das mal als Kompliment an Wiko.

-- Fazit --
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig niedrigem Preis (ist ja nicht immer so gekoppelt), gepaart mit einem "vernünftigen" Gerät, das man noch als "up-to-date" bezeichnen kann. Die Konkurrenz im Mittelklasse-Segment muß sich hier warm anziehen. Das Top-Segment bringt das Cink Peax 2 allerdings nicht in Gefahr. Das wird Wiko wohl mit anderen Geräten angehen. Insgesamt: Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins