Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im Dschungel hört dich niemand schreien, 24. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Blood Monkey (DVD)
Story: 6 Studenten (3 Mädchen, 3 Jungs) besuchen ihren Professor im Dschungel Thailands. Doch was sie nicht wissen, der Professor hat eine neue Affenart entdeckt, das fehlende Glied zwischen Mensch und Primat. Leider ist diese Affenart äußerst intelligent und es fehlt ihr auch nicht an Vorstellungskraft. Diese Affen haben nun die anderen Forschungsmitglieder niedergeschnetztelt und der Professor will nun die Studenten als Köder einsetzen. Dies kann er auch sehr gut durchsetzen, denn seine Ziele werden von einer ultraharten Thai-Dschungelkriegerin durchgesetzt. So läßt sie die blonde Barbie "verschwinden", nach dem diese heulend nach Hause wollte. Auch die anderen Studenten werden von ihr nicht mit Samthandschuhen angefasst. Der Professor kann die Studenten jedoch noch beruhigen und sie Folgen ihm trotz bedenken in das Herz des Affenterritoriums. Als sie endlich die Wahrheit erfahren, ist es bereits zu spät. Die Jagd der Affen hat begonnen, die Beute der Mensch.

Extras: Trailer vom Film und weitere Trailer anderer DVDs

Bild/Ton: Das Bild ist sehr gut, hat kaum Schächen. Es kann für eine DVD und insbesondere für einen B-Movie mehr als nur überzeugen. Die Szenen haben eine hervorrangende Schärfe, nur bei den etwas größeren Landschaftsaufnahmen, werden diese leicht weicher. Format 1:1,85. Die deutsche Synchronisation ist durchaus gelungen, könnte jedoch etwas mehr Realismus bzgl. der Szenen gebrauchen, soll heissen die Studioaufnahme ist herauszuhören. Zudem wurden ein paar Extrasätze in die deutsche Übersetzung mit ein geschleusst, wie z.B. Frau schaut sich Affenschädel an und sagt im Original nichts, in der deutschen Version jedoch "man ist der schwer". Trotzdem ist der Rest der Übersetzung nahe am Original. Beide Vertonungen DD 5.1 und DTS sind hervorragend, DTS ist zwar deutlich besser als DD 5.1, doch auch DD 5.1 kann überzeugen, sämtliche Geräusche wurden 1a übertragen, der Ton ist kräftiger und leicht heller als der O-Ton. Der Originalton, englisch DD 5.1 ist jedoch nicht optimal und zwar aus folgendem Grund, immer wieder gibt es Tonspurenüberlagerungen, d.h. man hört den Ton der nächsten Szene bereits vorher, zwar befindet der Extraton im Hintergrund, im Vordergrund ist immer noch die richtige Tonspur, doch die Unterhaltung bzw. das Geschreie in der nächsten Szene ist ebenfall mitzuhören. Dies ist nicht allzu oft, ca. 5mal im ganzen Film, dafür allerdings über eine längere Dauer von jeweils ca. 1-2min. Der restliche Ton ist im Original ebenfalls sehr gut, kommt aber Aussnahmsweise nicht an die deutsche Vertonung ran, abgesehen von der Synchronisation, welche im O-Ton realistischer klingt.

Kritik: Die Story ist nicht allzu Innovativ, doch noch akzeptabel. Der Film jedoch wird sehr stark in die Länge gezogen, 3min Autoanfahrt, 5min Flughafenkennlernszene, insgesamt 10min durch den Dschungel laufen ohne Sinn, zig künstlerische Pausen in den Gesprächen (ich hatte manchmal den Eindruck die Darsteller haben ihren Text vergessen, müssen kurz jetzt überlegen und ziehen deshalb die gesprochenen Sätze in die Länge) usw.. Der Film hätte also um gute 20min gekürzt werden können. Das Nächste ist die Umsetzung der Story. Die Studenten denken nur an Sex und ihre Dialoge drehen sich auch hauptsächlich um dieses Thema, bis sie dann mehr oder weniger nur noch rumschreien. Den Charaktern wird weder Tiefe noch Relevanz gegeben, keiner in diesem Film spielt eine wichtige Rolle, weder der Professor, noch die Studenten oder die Thaikriegerin. Die CGi Effekte sind minderwertig, weshalb man auch darauf verzichtet hat, den Affen überhaupt richtig darzustellen (ausser in 2 Szenen, einmal am Anfang, wo er durchs Bild huscht und einmal ganz am Ende), d.h. der Blood Monkey kommt im ganzen Film ca. 10 Sekunden lang vor. Man hat zwar Schatten des Affen in die Bäume eingefügt und 2mal zwei leuchtende "Augenpaare" präsentiert, doch das ist meiner Meinung nach für einen Tierhorror nicht genug. Es wäre besser gewesen, wenn man einen Darsteller in ein Affenkostüm gesteckt hätte, dies wäre realistischer gewesen, als eine billige CGi Animation. Also fassen wir zusammen, Blood Monkey ist ein nicht gruseliger in die Länge gezogener Film mit unnötigen Splattereffekten (2-3 Szenen), schlechter CGi, schlechter O-Ton Abmischung, dafür relativ guter deutscher Vertonung und einer nicht mitreissenden Story, in der der Blutaffe selbst fast gar nicht vorkommt, dafür sein Schatten umso mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2012 17:40:00 GMT+01:00
S. Feldmann meint:
Einen Darsteller im Affenkostüm? Bitte lieber doch nicht, es ist kein Fasching.
Es gibt doch so geniale Tier-Dressuren und grad Affen kann man allerhand beibringen..... Wieso wurden keine dressierten Tiere genommen?
Schade, habe mich echt darauf gefreut, einen Affenfilm gefunden zu haben der anschaubar ist. Aber wenn es keine Affen gibt ?
Burning Bright bekam ja auch einen echten Tiger ???
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

2.6 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 7,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 14.709