ARRAY(0xb34b8114)
 
Kundenrezension

3 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unerträglich depressiv und düster, 15. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Dirt (Audio CD)
Ich räume ein. Jeder Musiker der Band versteht sein Handwerk. Das hört man hier deutlich raus. Nur: Warum soll ich mich mit diesem depressiven Zeug beschäftigen? Musik als Therapie für Suizidgefährdete? Wenn es hilft hat dieses Album seinen Zweck erfüllt. Ziel sollte aber sicher sein von dieser Art von Musik wegzukommen. Es macht mehr Sinn sich mit den schönen Dingen im Leben zu beschäftigen. Dazu gehört "Dirt" von Alice in Chains sicher nicht.

Sorry, aber Musik die schon krank klingt und offensichtlich die dementsprechende Zielgruppe anspricht, kann keine Empfehlung sein. Den 2. Stern gibt es nur aus Respekt vor der Kunst. Das Album ist kaum verdaulich und für Menschen die im Einklang mit ihren Sinnen stehen völlig ungeeignet.

Kann sich wirklich jemand vorstellen, dass Menschen aus seinem persönlichen Umfeld, die so etwas hören einem selbst weiterbringen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.01.2012 16:54:09 GMT+01:00
Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. Wahrscheinlich ist der Rezensent auch kein Freund von Dramen, da diese zu traurig sind. Au weia...

Veröffentlicht am 31.01.2012 11:50:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2012 11:51:08 GMT+01:00
Ralf Tophoven meint:
Da muss ich Doktor von Pain recht geben. Was soll das für eine Rezension sein die dieses geniale Album krank nennt? Wenn ich dieses Album gut finde, bin ich nicht im Einklang mit meinen Sinnen? Selten habe ich solch eine schlechte Rezension gelesen, die eigentlich gar keine ist. Au au au weia...

Veröffentlicht am 02.02.2012 18:37:36 GMT+01:00
Wenn einem das Genre an sich schon nicht behagt, sollte man besser die Finger von Rezensionen einzelner Alben dieser Sparte lassen, mein Lieber.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2012 19:15:12 GMT+01:00
Ralf Tophoven meint:
Das sehe ich genauso!

Veröffentlicht am 05.04.2012 14:35:40 GMT+02:00
A. Berger meint:
Während ich nun "depressive Musik für Suzidgefährdete" Form von "Dirt" am heutigen Todestag von Layne höre, musste ich herzlich über so einen Mist lachen. Danke für diese unfreiwillig komische Bewertung, deren Wert weniger als Nichts beträgt...^^

Veröffentlicht am 24.06.2012 00:03:22 GMT+02:00
zhetfield meint:
so einen Schwachsinn muss man nicht kommentieren,kleiner Tipp hör dir Justin Bieber an,dann bist du auf der sicheren Seite

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2012 20:54:57 GMT+01:00
Marcel G. meint:
...und Justin Bieber bringt dich auch weiter...

Veröffentlicht am 14.12.2012 11:18:14 GMT+01:00
Eigenartig, denn der Rezensent scheint eine Fülle an solchen "Rezensionen" zu haben, die eigentlich von Amazon gelöscht werden sollten. Vorallem wenn man keine Ahnung hat, welche Sparten es im Metal eigentlich gibt, dann sollte man besser zu anderen, der Rezensent würde sagen: "Geistig anwesenden", Platten greifen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (23 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.903.613