Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiterer Meilenstein im Progmetal Universum, 15. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Snowfall on Judgment Day (Audio CD)
Nun ist es also da, das lang erwartete neue Redemption Album. Es heißt Snowfall on Judgment Day, hat eine Spielzeit von über siebzig Minuten und klang durch die im In-ternet bereits vorgeführten Soundschnipsel recht viel versprechend. Doch wie präsen-tiert sich der Silberling in seiner vollen Länge? - Es ist müßig zu erwähnen, dass bei dieser Band erstklassige Könner an den Instrumenten am Werk sind und das Ray Alder (Fates Warning, Engine) ein Goldkehlchen hat. Dem entsprechend positiv bin ich an die Scheibe herangegangen. Um nun nicht weiter um den heißen Brei herum zu reden, das Album ist der Hammer!
Doch nun zu den Einzelheiten. Schon die beiden Vorgängerwerke Fullness of Time und The Origins of Ruin sind eine formidable Mischung aus Komplexität, Härte und zau-berhaften Melodien. Snowfall setzt diesen Trend fort, ohne dabei groß zu überraschen. Veränderungen findet man eher im Detail. Die Keyboards klingen durch den neuen Tat-senmann moderner und abwechslungsreicher. Immer wieder streuen sie kleine Farbtup-fer in das Riffgewitter der beiden Gitaristen. Die Rythmusfraktion war auch auf den Vorgängern schon erste Sahne und bestätigt auf Snowfall das gezeigte Können aus der Vergangenheit. Und dennoch ist das neue Album eine ganze Ecke reifer ausgefallen als seine Vorgänger. Das Riffing klingt moderner, die Keyboards setzen gekonnt Akzente, die Melodien und Hooklines wirken noch komprimierter und gezielter eingesetzt und Ray Alder bringt gesangstechnisch den ein oder anderen Progmetal Sänger gehörig ins schwitzen. Insgesamt ist Snowfall einen zacken härter ausgefallen als seine Vorgänger, ohne jedoch die typischen Redemption Trademarks zu vernachlässigen - die Melange aus Komplexität, Eingängigkeit und Härte.
Das Album beginnt mit dem Riffgewitter Peel, in dem Ray Alder überraschend hart singt und welches mit schönen Soli aufwartet. Es folgt Walls mit einer tollen Hookline und einem dezenteren Riffing um den Hörer vor der Riffmaschine Leviathan Rising eine Verschnaufpause zu gönnen. Hier wird das Gaspedal gehörig durchgetreten und keine Gefangenen gemacht. Der vierte Track, Black and White World ist ein acht Minu-ten Epos, welches zu keiner Sekunde langweilig oder abgedroschen klingt. Ray sing hier wunderbar, getragen wird das Lied von schönen Pianoklängen. Ein absolutets Highlight der Scheibe. Diesem Longtrack folgt wieder eine härtere Nummer namens Unformed. Diese wirkt zunächst etwas sperrig, eröffnet seine Qualitäten aber nach mehrmaligen Hören. Danach beginnt es ruhig. Keep Breathing besitzt einen schönen Spannungsbogen und entwickelt sich zu einen richtig heavy klingenden Track. Die Ly-rics hier sind besonders schön und melancholisch. Wieder ein unglaublicher Hammer. Bei Another Day Dies handelt es sich um einen recht kurzweiligen Track, welcher ge-tragen wird durch das Duell Ray Alder/James LaBrie (Dream Theater), wobei mir im direkten vergleich die Stimme Rays doch besser gefällt. Ansonsten bietet das Lied nicht viel herausragendes, ohne es jedoch abwerten zu wollen. Ein weiterer Höhepunkt des Albums ist What will you Say. Der Song lebt vom grandiosen Chorus, welcher sofort im Ohr hängen bleibt. Klasse! Darüber hinaus wird der Song geprägt von schönen Me-lodien und einen schönen Gitarrensolo. Nach What will you Say wird das Gaspedal wieder tief durchgetreten. Das Riffmonster Fistful of Sand läutet zum Showdown ein und bläst den Hörer noch mal richtig durcheinander. Diese heavyness steht den Jungs recht gut! Beendet wird Snowfall on Judgmentday mit dem elf Minuten Brocken Love Kills us All/Life in one day. Hier zieht man abschließend erneut alle Register. Dieses Lied ist ein würdiger Abschluss für ein gelungenes Album. Hier stimmt einfach alles! Melodien, Spannungsbogen, Riffs, Synthies, Stimmung, sind hier einfach nur genial. Jedem, der nur ansatzweise etwas von gutem Metal versteht, ist ans Herz zu legen, sich dieses Album zu kaufen.

Ich für meinen Teil hoffe inständig, dass es diese grandiose Band auch in Zukunft noch geben wird, denn der Hauptsongwriter und Bandchef Nick van Dyk ist an einer sehr aggressiven Form von Blutkrebs erkrankt, welche ihm nur sehr niedrige Überlebenschancen prognostiziert. Daher drücke ich Nick alle Daumen, dass er diese Dämonen besiegt und weiterhin solch berührende und einfühlsame Musik schreibt, denn das sind die Songs von Redemption trotz ihrer Härte! Danke Nick, Bernie, Ray, Sean, Chris und Greg für so tolle Musik.
Get well soon, Nick! Best wishes!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.04.2010 18:54:20 GMT+02:00
KW meint:
erstklassig geschrieben, meine vollste Zustimmung!

Veröffentlicht am 22.10.2010 11:44:51 GMT+02:00
RJ + YDJ meint:
Besser kann man das Album nicht rezensieren!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Wutha-Farnroda

Top-Rezensenten Rang: 3.809.206