Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die existenziellen Fragen der Menschheit, 22. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Begründung der Welt: Wie wir finden, wonach wir suchen (Broschiert)
Als der Autor vor einigen Jahren eine schwere Krankheit durchmachen musste, gestand er sich ein, dass er wichtige Fragen des Lebens bisher verdrängt hatte. Er begann die Suche nach den existenziellen Fragen der Menschheit. Seine bisherigen Entdeckungen hat er in diesem Buch festgehalten.
Ein kurzer Blick auf sein Leben und seine Motivation und ein Ausblick auf das, was den Leser erwartet, werden im Einstieg gegeben. Dann ist das Buch zweigeteilt.
Im ersten Teil widmet sich der Autor der Frage, welche Tatsachen dafür sprechen, dass es einen Schöpfer gibt. Er beleuchtet die Evolutionstheorie und versucht zu ergründen, welche Eigenschaften eines Schöpfers sich aus unserem Menschsein ergeben.
Dabei geht er sich ausführlich auf den Naturalismus und den Supranaturalismus ein, erläutert deren Thesen und die daraus abzuleitenden Folgen. Seine Erkenntnisse formuliert er als Möglichkeiten. Die logische und folgerichtige Darlegung seiner Gedanken und das Eingehen auf Gegenargumente lassen sich gut nachvollziehen. Trotzdem bleibt Raum für eigene Überlegungen. Nicht jede Gedankenkette wird vom Autor sofort zu Ende geführt. Oftmals erfolgt ein Verweis auf spätere Kapitel, in denen weitere Erkenntnisse einfließen. Wer allerdings einen Beweis für die Existenz oder Nichtexistenz Gottes erwartet, wird diese Antwort nicht erhalten. Der Autor legt allerdings schlüssig dar, warum er von der Existenz Gottes überzeugt ist. Mit den vorhandenen Beweisen zu diesem Thema setzt er sich kritisch auseinander. In diesem Teil spielen vor allem philosophische, psychologische und biologische Aspekte eine Rolle.
Am Ende des ersten Teils weist der Autor ausdrücklich darauf hin, dass sich der zweite Teil mit dem Christentum beschäftigt und er es dem Leser überlässt, ob dieser seinen Gedanken weiter folgen will.
Schon im ersten Teil hat sich der Autor mit der Frage nach dem Leid und dem Missbrauch des Christentums auseinandergesetzt. Nun geht es ihm darum, nachzuweisen, dass der christliche Glaube dem Bild eines liebenden und gerechten Gottes entspricht, der für alle Menschen eine Zukunft offen hält.
Mittels Zitaten aus der Bibel belegt er seine Thesen. Vieles davon war mir bekannt. Trotzdem fand ich es interessant, die Themen logisch aufbereitet und kompakt dargelegt zu bekommen. Jeder Leser wird sicher andere Schwerpunkte setzen. Ich habe noch nie so überzeugend dargelegt bekommen, warum Jesu Opfer notwendig war. Aus der Sicht der Liebe Gottes war es mir bewusst, aus der Sicht der Gerechtigkeit hatte ich es bisher nie betrachtet. Theologisch fundiert werden die Fragen nach Gut und Böse, nach menschlicher Unzulänglichkeit und Gottes Langmut beantwortet. Dabei wird auch auf die Ursachen eingegangen. Wenn notwendig erfolgt eine Rückkoppelung zum ersten Teil.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es mutig, wie der Autor versucht hat, die entscheidenden Fragen der Menschheit zu beantworten. Meiner Meinung nach ist das Buch nicht nur intellektuell anspruchsvoll. Es fordert den Leser heraus, seine eigenen Ansichten und Überzeugungen zu überprüfen und unter neuen Prämissen zu betrachten. Dabei lässt sich für einen philosophisch und theologisch interessierten, aber nicht vorgebildeten Leser der zweite Teil einfacher verstehen. Das ist aber meine persönliche Meinung und nicht allgemeingültig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

matheelfe
(TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 414