Kundenrezension

87 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sorry, nicht mein Ding, 12. April 2014
Rezension bezieht sich auf: The Elder Scrolls Online - [PC/Mac] (Computerspiel)
Vorweg: Bin ein großer Fan der TES-Reihe, habe Skyrim geliebt und dachte, dass ein MMO aus dem TES-Universum im Jahre 2014 eine tolle Sache werden könnte. An der Beta konnte ich aufgrund meiner Arbeit nur an ingesamt zwei Wochenenden teilnehmen, ich muss aber einräumen, dass meine Gesamtspielzeit dort auch nur einige Stunden betrug. Trotzdem fand ich, dass das Game Potential hat und beschloss, dass ich's bei Erscheinen kaufen würde. Was ich dann auch getan habe.

Die Ernüchterung folgte auf dem Fuße und spiegelt im Großen und Ganzen die hier schon genannten Kritikpunkte das PVE betreffend wider (ach ja, ich spiele auf dem PC):

Das Questangebot im Startgebiet erscheint mir recht wild zusammengewürfelt; es ist auch thematisch für mich kaum ein roter Faden erkennbar. Ich bekomme gleich zu Beginn sowohl Aufgaben für mein Level als auch Quests angeboten, die spürbar darüber liegen, so dass mir der Überblick darüber, was nun wichtig ist und was nicht, schwerfällt. Kurz: Schon gleich zu Anfang ist das Questlog rasch gefüllt, aber nicht ersichtlich, wohin die Reise eigentlich gehen soll. Okay, das soll wohl eine offene Welt widerspiegeln, aber warum kann ich immer nur jeweils eine Quest im Tracker verfolgen, wohingegen mir auf der Kompassleiste nach altbekannter Skyrim-Manier so ziemlich alles und jedes angezeigt wird.

Was mich gleich zum nächsten Punkt führt: Das UI ist spartanisch gehalten, ja. Was in einem Solo-RPG noch gut funktioniert (keine Nameplates überm Kopf z.B.), wird in einem MMO rasch nervig (wer ist NPC, wer Mitspieler, wer Gegner?). Zielauswahl im klassischen Sinne gibt's ja bekanntlich nicht, man erfasst den Gegner via Fadenkreuz (kann man jetzt drüber streiten, ob dieses Shooter-Feature aus der Konsolenwelt innovativer und dynamischer ist, oder nicht - für mich fühlt sich der Kampfablauf trotz fehlendem Hardtargeting träge an) und sowas wie eine Zielinfo erhält man nur, wenn man dem NPC auf die Pelle rückt (für einen Fernkämpfer suboptimal).

Das Archetyp-System für die Klassen wurde dahingehend geändert, dass es jetzt fast egal zu sein scheint, welche Basisklasse man wählt, man wird irgendwann sowieso alles (zumindest ein bisschen) können, zumal man allen Klassengilden beitreten kann. Beispiel: Ich hätte gern einen reinrassigen Bogenschützen nach dem Vorbild des Jägers aus Skyrim gespielt. Gibt's so nicht zur Auswahl. Dazu muss ich erst mal eine der anderen Klassen wählen und dann die jeweilige Waffenfertigkeit (in meinem Fall also den Bogen) ausbauen. Man erhält dann z.B. einen Magier oder Drachenritter, der auch ein bisschen mit dem Bogen rummacht. Klassen aus einem Guss sehen für mich anders aus. Kann sein, dass ich da ein bisschen zu konservativ gestrickt bin, aber diese Art der Vielfalt bedeutet für mich unterm Strich einfach nur Beliebigkeit.

Tastenbelegung. Ein weiteres Ärgernis für mich. Ich gehöre zur Gruppe der verachtenswerten MMO-Gamer, die seit jeher statt der WASD-Tasten die Pfeiltasten neben dem Ziffernblock zum Steuern verwenden. Zum Laufen drücke ich gern beide Maustasten (die leider schon mit Standardangriff und Blocken belegt sind). Pech gehabt. Die Hotkeys der Kampfskills sind standardmäßig den Nummerntasten 1-x zugewiesen, was für mich natürlich ein Graus ist. Wohin ändert man diese, sofern man kein programmierbares G15-Keyboard verwendet, damit sie trotzdem gut erreichbar bleiben, wenn man ansonsten weiterhin die Pfeiltasten benutzen will? Und egal, wie man die Standardbelegung umkonfiguriert (muss man übrigens für jeden Char einzeln machen), es leidet einfach die Koordination im Kampf, wenn man sich gleichzeitig auch noch via Keyboard fortbewegen muss. Und warum zum Teufel kann man für die Interaktion mit NPCs, Türen, Truhen, Büchern, Mitspielern etc. nicht auch die linke Maustaste verwenden? Kurz: Warum braucht es für jeden Kackschiss 'ne andere Taste?

Ich weiß, dass viele mit der Steuerung in TESO ganz zufrieden sind (viele aber eben auch nicht), doch mein Ding ist dieses Rumgehampel an der Tastatur einfach nicht.

Karte und Charakterbogen sind ein Witz, da gibt's von meiner Seite nichts hinzuzufügen. Ist aber natürlich nicht kriegsentscheidend.

Kommen wir zur Immersion. Kurz und knapp: Die besondere, tiefe TES-Atmosphäre, wie man sie zuletzt noch in Skyrim vorfand, kommt in TESO bei mir einfach nicht auf. Die Grafik ist solide, wenngleich nicht epochal, das Städte- und Dungeondesign ganz nett, aber irgendwie auch austauschbar. Die Welt ist natürlich nur in Grenzen frei begehbar (wie in jedem MMO), und so manche Gegner(gruppen) stehen genauso unmotiviert in der Gegend rum wie in deutlich älteren Spielen. Der Rest scheint mir Durchschnittskost zu sein. Das übliche MMO-Klientel ist trotz (oder vielleicht auch wegen) fehlender Nameplates irgendwie allgegenwärtig, so dass man erst mal nicht weiß, ob nach dem Zoning nun exklusiv instanziert wurde oder ob wieder mal inmitten eines Mitspielerrudels durch den Dungeon gerusht wird.

Man merkt es schon: TESO ist wohl einfach nichts für mich. Man kann mir jetzt sicherlich vorwerfen, dass ich das Konzept [tm] nicht verstanden hätte, dass ich schon zu unflexibel für Innovationen und zu unaufgeschlossen für die so genannten "Next Generation"-MMOs bin. Ja, dass meine Zeit als MMO-Spieler vielleicht auch definitiv abgelaufen ist und ich mich besser ganz auf Singleplayer-RPGs verlegen sollte. Das mag wirklich alles mit ein Grund dafür sein, warum der Funke bei TESO letztlich nicht übergesprungen ist. Wie auch immer, ich werde möglicherweise irgendwann noch mal den einen oder anderen Versuch (vielleicht mit hilfreichen Addons) wagen und das Abo erneuern, aber im Moment fehlt mir dazu wirklich jede Motivation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 48 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.04.2014 13:10:54 GMT+02:00
Viper764 meint:
Ich bin zwar doch deutlich zufriedener als Du .... trotzdem vielen Dank für eine 1* Rezension die ohne reisserische Beleidigungen auskommt und sich subjektiv auf Dein Spielerlebnis bezieht. Manches davon kann ich durchaus unterstreichen (Tastenbelegung, Aufbau der Questlines zb) .......anderes finde ich weniger dramatisch - ja, alle können eben wie Du sagst zb. einen Bogen verwenden, muß man ja nicht ^^.

Ob man instanziert wurde oder nicht sieht man dann letztendlich - und das man vorerst - wenn es NICHT instanziert ist - "durchgerusht" wird, liegt ja mehr an der Tatsache das man im Moment eben generell (wie bei jedem Release) oftmals im Rudel spielt (so wie man eben bei anderen MMO's mitunter beim Release gefühlte 3 Stunden warten musste bis man seine 12 "irgendwas" beisammen hatte).

Jedenfalls sprichst Du den wichtigsten ALLER Punkte an den viele leider nicht im Fokus haben ......... das Thema MMO ist überstrapaziert worden in den letzten Jahren - mir würde jetzt effektiv gar nichts einfallen das mir noch die Tränen der Begeisterung ins Auge treiben würde, unabhängig davon wo die Tasten sind und ob die Quests nun so oder so aufgebaut sind.

Warum es mir trotzdem im Moment (so im 3-4* Bereich gefällt) - weils wenigstens doch anders ist weitestgehend, weil man es (tw. notwendiger Weise) entschleunigter spielen kann und weil es (für meinen Geschmack) optisch durchaus was hergibt (weil ich eben kein oder nur sehr sehr bedingt ein Freund von Comic-Style bin). Es einfach im Gesamt-Konzept dann doch mehr RP als so gut wie alle anderen MMO's derzeit.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.04.2014 14:39:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.04.2014 15:08:01 GMT+02:00
Goldmarie meint:
Du hast Recht. Eine gehörige Portion Übersättigung in Sachen MMO ist in meinem Fall nicht von der Hand zu weisen. Und natürlich ist das Rudelquesten zu Release in jedem MMO allgegenwärtig; das stört mich eigentlich kaum; wer keine Mitspieler will, darf kein Onlinerollenspiel kaufen. :) Unterm Strich ist mein darüber hinausgehendes "Problem" einfach: Ich hab nie erwartet, dass hier das Rad neu erfunden wurde, sondern mir ganz im Gegenteil gewisse lieb gewonnene MMO-Features gewünscht, die anderen vielleicht nicht halb so wichtig sind und die ich nun schmerzlich vermisse. Und ja, für mich persönlich ist der geschmeidige Zugang zu einem Spiel ganz eng mit einer intuitiven Steuerung verknüpft - bin da vermutlich einfach schon zu eingefahren, um in diesem Punkt noch umdenken zu wollen. :/

Veröffentlicht am 13.04.2014 10:00:59 GMT+02:00
Chevalier meint:
Hey! Ich möchte mich auch für die Rezension bedanken. Ich habe zwar einen etwas anderen Eindruck vom Spiel, aber ich finde das du deine Meinung/Wertung gut begründet hast.

Veröffentlicht am 13.04.2014 10:23:38 GMT+02:00
Esmeralda meint:
Mir geht es wie Dir liebe Goldmarie. Das Spiel ist eigentlich nicht schlecht, nur komme ich mit der Steuerung nicht zurecht. Leider ist es nicht möglich diese so umzustellen wie ich es gern hätte.
Das mit den fehlenden Namen über Spieler oder npc's und die fehlende Minimap trübt mein Spielerlebnis zusätzlich.
Das größte ko Kriterium bleibt für mich die Fadenkreuzsteuerung, deshalb ist nach 30 Tagen für mich Schluss. Sehr schade

Veröffentlicht am 13.04.2014 17:20:41 GMT+02:00
Marcel K. meint:
Auch wenn diese Rezension im Gegensatz zu vielen anderen hier versucht seriös rüber zu kommen und egal wie man dieses Spiel "persönlich" findet... Diesem Spiel eine 1* Bewertung zu geben ist einfach falsch und entspricht in keinster Weise der Realität! 1 Stern bedeutet klipp und klar, dass es schlechter nicht geht und das ist bei TESO einfach nicht der Fall!

Diese Bewertung hier ist wie viele andere auch einfach zu subjektiv!

Das wäre ungefähr so als wenn eine große Automobilfirma sein neustes Modell vorstellt, welches alles bisher da gewesene in den Schatten stellt und dann Jemand meint:

- das Muster des Reifenprofils hat mir beim Vorgänger besser gefallen (-1 Stern)
- das Aussehen der Heckscheinwerfer fand ich früher besser (-1 Stern)
- die Farbauswahl gefällt mir nicht (-1 Stern)
- Das Auto ist nun leiser aber ich mag laute Autos (-1 Stern)

Bleibt unterm Strich 1 Stern von 5 was bedeutet, dass das Auto totaler Schrott ist!

Ich frage mich ernsthaft warum das Leute das einfach nicht begreifen können!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2014 17:30:50 GMT+02:00
Esmeralda meint:
Warum soll man ein Spiel, welches einem nicht zusagt mit mehr Sternen bewerten? Die TE hat ausführlich begründet, und das sollte man akzeptieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2014 17:40:56 GMT+02:00
Goldmarie meint:
1* bedeutet, dass *mir* das Spiel (das Auto) in keinster Weise gefällt bzw. dass es meine Erwartungen in keinster Weise erfüllt. Punkt. Es bedeutet *nicht*, dass es per se ein schlechtes Spiel (Auto) ist, wie andere Käufer mit ihren positiven Bewertungen ja auch beweisen.

Warum ist eine abweichende, ja, auch konträre Meinung, wo es um ganz individuelle Vorlieben geht, eigentlich so schwer zu akzeptieren? Warum wird so was immer als persönliche Beleidigung, als Abweichlertum aufgefasst? Dürfen hier nur unreife, unkritische Fanboys jubeln? Meine Güte, nichts und niemand auf dieser Welt wird je 100%ige Zustimmung quer durch alle Käuferschichten erfahren, und das ist auch gut so. Live with it.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2014 20:55:35 GMT+02:00
Marcel K. meint:
Wo habe ich Sie denn persönlich beleidigt?
Damit haben dann wohl eher Sie angefangen, als Sie die Leute denen das Spiel gefällt gleich als "unreif" und "unkritische Fanboys" hingestellt haben.

Ich habe nur anmerken wollen, dass es noch mehr da draußen gibt als Schwarz und Weiß bzw. 1 und 5 Sterne Bewertungen.
Und jeder der dieses Spiel gespielt hat, der weiß einfach das man dann eine 1 Stern-Bewertung nicht ernst nehmen kann!

Gute kritische Bewertungen lese ich sehr gerne, leider findet man diese oft nur im 2-4 Sterne Bereich. Eine schöne Aufgliederung mit Pro und Contras und je nachdem wie sehr etwas überwiegt, gibt es eben einen Stern mehr oder weniger.

Hier ist leider nix davon zu sehen außer eben:

- ich find das blöd
- mir gefällt das nicht
- das war da besser
usw.

kritisch? JA
objektiv? NEIN

Veröffentlicht am 13.04.2014 21:40:08 GMT+02:00
Viper764 meint:
nunja Marcel - und wie ist das mit Dir und 2001:Odyssee im Weltraum?

.... lies es da nochmal durch und Du kommst dahinter - das ist auch bei Dir nicht mehr als (ich darf zitieren^^)

- ich find das blöd
- mir gefällt das nicht
- das war da besser
usw.

kritisch? JA
objektiv? NEIN

Natürlich ist die Bewertung von Goldmarie SUBJEKTIV - sie behauptet ja nichts anderes? So wie DIR subjektiv eben 2001 gar nicht gefallen hat.

Wie gesagt, ich liege für mich durchaus bei 3-4 * - aber wenns für Goldmarie nicht mehr als einer ist? Sie hat wirklich viele Punkte angesprochen und findet eben keinen davon gut. ..... und sorry, wenn man die Steuerung gar nicht mag, dann reden wir mindestens vom GETRIEBE und nicht von der Blinker-Optik^^. Ob Du und ich das nachvollziehen können ist da ja zweitrangig. Btw. für ne Steuerung die ICH nicht mag - würde ich 2-3* abziehen ... da muß nicht mehr viel passieren für den restlichen 1 oder 2 um auf Rest: 1* zu kommen. Oder für ein grausames UI durchaus mal 2.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2014 23:01:46 GMT+02:00
Marcel K. meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›

Details

Artikel

3.3 von 5 Sternen (210 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (84)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (28)
1 Sterne:
 (50)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 68,73
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent