Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Altersweise?!, 27. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Requiem (Ga) (Audio CD)
Giulini hat sich während seiner gesamten Karriere immer wieder mit dem Verdi-Requiem auseinandergesetzt und wir verdanken ihm eine der besten Aufnahmen überhaupt (Version Schwarzkopf/Ludwig/Gedda/Ghiaurov, erschienen bei EMI). Bereits dort gelang ihm eine wundervolle Balance zwischen geistlichem Gehalt des Werkes und Dramatik. Und er hatte ein Ensemble zur Verfügung, das mit zu den besten überhaupt gehört.
Nun also die letzte von ihm überlieferte Version des Requiems. Sie ist ungewöhnlich langsam, fast behutsam anmutend. Selbst im Dies irae bricht nicht der ungebremste Zorn durch, sondern auch hier liegt ein Schleier der Melancholie und Bedachtheit über der Musik. Das schafft eine sehr verinnerlichte Stimmung, es ist in der Tat jetzt mehr ein Abschiednehmen, was vielleicht etwas verloren geht, ist der Wechsel zwischen Aufbegehren und Sich-Fügen. Giulini schafft es trotz der langsamen Tempi, de Spannungsbogen zu halten, aber das durchgehaltene langsame Tempo ist an manchen Stellen nicht ganz unproblematisch, weil die Musik dadurch fast zerdehnt wirkt.
Chor und Orchester sind auf hohem Niveau. Die Sänger sind gut, halten jetzt aber nicht das Niveau der früheren Studio-Aufnahme: S. Sweet ist gut, mitunter etwas hart in den Höhen, F. Quivar erreicht nicht den balsamischen Wohlklang der Ludwig, ist aber gut. V. Cole ist von lyrischem Zuschnitt (Giulini bevorzugte stets eher lyrische Tenöre im Requiem), hat aber in den dramatischen Passagen und mit der Höhe zu kämpfen. S. Estes ist für mich der Schwachpunkt der Aufnahme, zu opernhaft sein Auftreten in einer Aufnahme, die so sehr auf Verinnerlichung setzt. Zudem klingt sein Bassbariton reichlich verquollen (seine Tonemission "schlingert" mitunter heftig, an vielen Stellen klingt er sehr kehlig), mit teilweise starkem Vibrato.

In der Summe ist es eine Aufnahme, die sich für mich durchaus im oberen Mittelfeld ansiedeln kann. Sie ist klanglich gut und vom interpretatorischen Ansatz her interessant in ihrer dezidiert lyrischen Auslegung der Partitur. Aber aufgrund der sängerischen Defizite eben nicht ganz n der Oberliga mitspielen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

opernfan
(TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 223