Kundenrezension

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starker Versuch, 8. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Come Taste the Band (35th Anniversary Edition 2 CD Set) (Audio CD)
"Come Taste The Band" dokumentiert eindrucksvoll, was der Begriff "Vielseitigkeit" bedeuten kann. Bis dato galten Deep Purple ja als eine DER Ursprungsbands des Heavy-Rock neben Black Sabbath und den anderen zeitgenössischen Hardrockbands. So war und ist meine Vorliebe eindeutig der klassische Hardrock. Kein Wunder, dass mir von Deep Purple die Alben "In Rock", "Machine Head" oder "Fireball" am besten gefallen.

Aber schon damals liebte ich eben genau diese oft beschworene Vielseitigkeit.
"Come Taste The Band" hat mich vollkommen irritiert. Ohne meine "Stars" Ian Gillan und Ritchie... Wie kann das gut gehen ?

Und beim ersten Hören damals 1975 hat mich das Album sogleich fasziniert. Was sich bei "Burn" oder auch "Stormbringer" bereits behutsam abzeichnete, mündete hier in einen Sound, der zwar in eine ganz andere Richtung ging, aber einfach nur perfekt klang. Blues, Soul und Funk hielten Einzug in den "Deep Purple - Sound" und das Ergebnis war prima. Eine weitere Facette von Deep Purple. Obwohl "Bluesiges"ja schon mal vorkam (z. B. Lazy").

Das David Coverdale erstklassig singt, daran gibt es keinen Zweifel. Auch wenn viele sicherlich Ian Gillan damals sehr vermisst haben mögen. Aber "Come Taste The Band" reiht sich für mich aus heutiger Sicht in die Serie der besseren Alben von Deep Purple ein. Durch die Einflüsse von Glenn Hughes und Tommy Bolin lernten wir eine andere Art von Rockmusik kennen. Nun war gerade das Jahr 1975 auch die Zeit der großen Veränderung in der Musiklandschaft. Der gute alte Rock verschwand zunehmend aus den Charts. Keiner wollte mehr so tolle progressive Sachen wie Child In Time oder andere ellenlange Endlos-Rocksongs hören. Die Zeichen standen klar auf Veränderung. Nicht nur zum Guten, denn die Popmusik ab Mitte der 70er war teilweise richtig gruselig. Von Disco und diesem Gedöns ganz zu schweigen.

Daher war "Come Taste The Band" fast schon wieder eine musikalische Offenbarung, wie "neue" Rockmusik klingen könnte. "This Time Around" wäre zum Beispiel (echt...) 'ne Michael Jackson-Nummer und "You Keep On Movin" ist einfach nur göttlich gut. Jon Lord spielt eine spitzenmäßige Hammond-Passage und das Ende
des Songs mit dem knackigen Bassauslauf ist oberhammergeil...

Ich habe mich schon ein paar Mal gefragt, was wäre, wenn Deep Purple so weiter gemacht hätten ? Eine Höllenmischung aus Jazzrock, Soul -und Funkrock gar ? Oder vielleicht eine Prise Grand Funk dazu ? Sicher hätte aus Deep Purple etwas ganz anderes werden können. Aber das hielt ja leider nicht lange an. Nach "Come Taste The Band" verschwanden Deep Purple für lange Zeit von der Bildfläche. Dann kam Rainbow... Und Coverdale wurde mit Whitesnake fast noch erfolgreicher als Deep Purple.

Den Rest bis zum Comeback mit "Perfect Strangers" im Jahr 1984,das dann wieder im alten Stil erklang,kennt jeder.

Also von mir eine klare Empfehlung. Diese CD gehört in jede bessere Deep Purple-Sammlung.

Come Taste The Band!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.02.2011 11:35:09 GMT+01:00
Child in time meint:
Ich hätte auch sehr gerne ein 2. Album dieser Besetzung gehört. Das wäre interessant geworden.
Aber vielleicht war die Trennung 1976 besser so (um 1984 ein tolles Comeback feiern zu können).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2012 00:06:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.05.2013 12:58:14 GMT+02:00
Hi, Child In Time...

Klar... Sonst gäbe es "Bananas" oder "Purpendicular" nicht. Ebenso kein neues Album, dass jetzt für 2012
(kommt es endlich doch ???) angekündigt wurde. Mit Ian Gillan (meiner "Hauptperson"...).

Veröffentlicht am 17.05.2013 13:00:00 GMT+02:00
Und nun ist es da ! "Now What ?!"...

Und viiiel besser als erwartet. Deep Purple 2013 stoßen, ähnlich wie damals bei "Come Taste The Band", eine neue Tür auf. Beeindruckend !
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Hann. Münden

Top-Rezensenten Rang: 2.137