wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

182 von 185 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ZEN, 14. April 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: Music For Zen Meditation (Verve Master Edition) (Audio CD)
'Zen is a way of living ( not a theory), through which peolple experience themselves, not as separated beings, but as one of the whole universe, of which every individual is a unique expression.' (Tony Scott)
Diese Platte stammt aus einer Zeit, in der Meditationsmusik noch nicht gleichbedeutend mit nichtssagendem, harmonisch weichgespültem Synthie-Gedudel plus Vogelgezwitscher und Bachgeplätscher war. Sie wurde 1964 von Tony Scott (Klarinette), Hozan Yamamoto (Shakuhachi) und Shinichi Yuize (Koto) aufgenommen. Die Musik ist total improvisiert, ohne vorherige Proben und auch ohne vorherige gemeinsame Meditation. Das Ergebnis -Solos, Duos und Trios- sind Klanggemälde von überwältigender Tiefe und Schönheit, bei denen die Zeit stillzustehen scheint. Vor allem die Klangmagie von Hozan Yamamotos Bambus-Flöte ist einmalig. Egal, was dieser große Meister spielt, jeder einzelne Ton ist ein Ereignis, glimmt und glüht, vibriert, scheint mit einer positiven Energie aufgeladen zu sein, die direkt in den Bauch und in tieferliegende Bewußtseinsschichten des Hörers transportiert wird. Tony Scott gelingt es, die Shakuhachi-Spielweise auf die Klarinette zu übertragen. Er entfernt sich dabei genau so weit vom Jazz, wie sich seine Mitspieler von ihrem gewohnten traditionellen Umfeld entfernen. Die Drei treffen sich exakt in der Mitte - das ist wirkliche Weltmusik, die nichts mit der späteren Einverleibung 'exotischer' Musikkulturen in der sogenannten Ethno-Musik zu tun hat.
Tony Scott schreibt in den Liner Notes: 'Im Geiste des Zen ist diese Musik das Ergebnis einer Erleuchtung oder Satori...'
Heutzutage würde eine solche Aussage lediglich der Verkaufsförderung dienen und ausreichen, die CD ungehört in die Ecke zu schmeißen, aber vor 38 Jahren steckte dahinter noch wirkliche spirituelle Erfahrung und Überzeugung. Wer sich der 'Music for Zen Meditation' hingibt, erhascht vielleicht einen Zipfel jener erleuchtenden Kraft, durch die diese Musik entstanden ist und die von ihr getragen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.06.2008 11:35:24 GMT+02:00
Diese Musik ist fuer mich keine Zen-Meditationsmusik, weil sie, statt die Seele von Egomanie zu loesen und zu befreien, nur noch fester an solche Gefuehle wie Melancholie, Traurigkeit, Ratlosigkeit, Sehnsucht, unangenehme Einsamkeit usw. bindet. Das ist gewiss nicht im Geiste des Zen. Fuer mich fliesst zum Beispiel ein sprudelnder Bach nicht traurig den Berg hinunter. Bei diesen Klaengen allerdings veraendert sich der neutrale Charakter des Baches. Leider kann man das Leben musikalisch auch als Sterben darstellen. Genau das ist hier so gemacht. Und so ist das nicht mein Fall.
LG Gerd K.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.07.2008 11:28:51 GMT+02:00
Wenn Zen gleichbedeutend ist mit dem loslösen von Erwartungen und Vergangenem, dann ist diese CD der beste Beweis dafür was geschieht, wenn sich drei Musiker im Hier und Jetzt treffen. Der Kommentar von G.K. beweist, dass er leider zu sehr in seinen Erwartungen verhaftet ist und daher unfähig die Musik ohne Vorurteile geschehen zu lassen (... Leider kann man das Leben musikalisch auch als Sterben darstellen ... so ein Schwachsinn im Angesichts dieser Jahrhundertaufnahme ...)
Keep on Zazen ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2009 22:34:03 GMT+02:00
Bea Sunshine meint:
Lieber Gerd Kreisgeher,
es tut mir leid für Sie, dass Sie die Musik so empfunden haben - für mich ist sie das genaue Gegenteil: das frei werden von Gedanken und Gefühlen, gleich welcher Art; ein Ausruhen in der Zeitlosigkeit, geborgen in der unendlichen Weite der Schöpfung. Oder, mit Toni Scotts eigenen Worten: 'Zen is a way of living ( not a theory), through which peolple experience themselves, not as separated beings, but as one of the whole universe, of which every individual is a unique expression.' (Tony Scott)
Ich nehme an Sie konnten bisher die Erfahrung einer tiefen Meditation noch nicht zu den Ihren zählen, sonst hätten Sie wiedererkannt dass die hier festgehaltene life-session genau das ist: Meditation.

Grüsse
von einer, die die Platte seit 30 Jahren kennt und sich
über das Wiedersehen freut.

Veröffentlicht am 08.09.2009 22:36:01 GMT+02:00
Uschi meint:
Ich habe NIE ein mehr zutreffender Kommentar gelesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2010 23:33:34 GMT+01:00
Amazon rules! meint:
genau, ätschbätsch, du hast ja nur noch nie so richtig toll tief meditiert, dann würdest du's nämlich auch schnallen! nänänänänääänää! ich kann besser meditieren als wie du! lalaaaaaa! ;)

"keep on zazen" *lol*

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.02.2012 14:55:11 GMT+01:00
Nanana, höre ich da so etwas spirituellen Stolz heraus? ... Tss, tss, tss!

P.S.: Mein Freund ist übrigens kein Geringerer als der Dalai Lama!
‹ Zurück 1 Weiter ›