Kundenrezension

55 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mechanik enttäuschend. Unübersichtliches Gerät, 29. November 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Epson Expression Photo XP-750 Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, WiFi, Ethernet, Duplex) (Personal Computers)
Geräteinstallation verlief unter Windows 7 Professional 64bit problemlos, ebenso das Upgrade. Die ersten Ausdrucke qualitativ hochwertiger Bilddateien enttäuschten: die Bilder grieselig, die Körnung mehr als deutlich sichtbar; gut sichtbare vertikale Spuren der Einzugswalzen auf dem Bild; Bildteile teils nicht erkennbar und bezüglich der Farbwiedergabe inakzeptabel.

Zunächst war ich noch positiv gestimmt: denn schließlich gibt es ja die Tools für Düsentest und Düsenreinigung, Druckkopfreinigung, Druckkopf-Justage. Nach mehrfachen Durchläufen mit diesen Tools blieb der Bildausdruck ebenso schlecht wie zuvor.
Also dann nach Anleitung weiterverfahren: Druckkopfreinigung durchgeführt und Gerät für mehr als 6 Stunden ausgeschaltet, erneute Reinigungsprozedur durchgeführt. Ergebnis: wie gehabt. Dafür sind die Starter-Druckerpatronen beinahe geleert.

Nächster Schritt: Epsons Kundenservice angeschrieben, detaillierte Maßnahmen meinerseits geschildert. Die Antwort kam umgehend. Leider enthält die Antwort nichts anderes als die für solche Fälle vorgesehene Anleitung hinsichtlich der Tools - die ich ja bereits exakt nach Anleitung durchgeführt hatte. (Ach ja, bevor ich es vergesse: Ich hatte beim Ausfüllen des Kontaktformulars indes angekreuzt, dass ich lieber per Telefon kontaktiert werden möchte (man hat dort die Auswahl).

Nun habe ich auf die Mail von Epson geantwortet und erneut um Hilfe gebeten. Zusätzlich habe ich die misslungenen Bilderausdrucke mit meinem professionellen HP-Gerät (für Büroeinsätze) eingescannt und der Mail beigefügt, ebenso die Originaldateien. Mal abwarten, was nun weiter geschieht. (Es wird von mir gewiss noch ein Update erfolgen.)

*Nun: Vielleicht habe ich ja ausgerechnet das Pech, ein "Montagsgerät" erwischt zu haben ...

Abschließend noch einige Anmerkungen zur Verarbeitungsqualität des Gerätes:
Die zwei Papierfächer sowie das automatisch ausfahrbare Fach hinterlassen bei mir keinen guten Eindruck - und ich hege durchaus die Befürchtung, dass diese recht anfällig sein dürften. Beim Drucken eines Dokumentes oder Bildes öffnet sich zunächst die Klappe und die Papierablage fährt motorgetrieben heraus (eine feine Sache). Zurück geht es - leider - ausschließlich manuell - und dies mit Knarren und Quietschen und keineswegs leichtgängig. Ob dies lange gutgeht? (Selbige Kritik findet sich auch in diversen Foren bereits, ebenso hier bei Amazon für den "Epson Expression Premium XP-800", der ebenso arbeitet.)

Das untere Papierfach ist meines Erachtens nach funktionell gelungen. Was das obere Papierfach allerdings anbelangt: Beim Zurückschieben nach der Befüllung mit Papier gibt es zwar einen Einrastpunkt - der jedoch nicht verhindert, dass wenn man nicht mit absolutem Feingefühl schiebt, das Fach sich weiter in das Gerät hineinschiebt (was mir bereits mehrfach passiert ist). Tja, und dann wird es "fummelig" beim Versuch, das Fach wieder zurückzuholen ... Hoffentlich gelingt einem dies immer ...

Im Übrigen stört mich funktional gesehen: Will man bei hochgeklapptem Touchscreen Papier wechseln, muss man sich tief bücken, um freie Sicht auf die Papierfächer zu erhalten (sollte der Drucker nicht höher stehen). Dies kann durchaus recht lästig werden, da man beim Drucken immer wieder einmal in die Verlegenheit kommt, Papier nachfüllen zu müssen oder es gegen anderes Papier auszuwechseln.
Was mich persönlich weniger stört, da ich dies mit einem Business-Gerät erledige: Statt eines hochwertigen CCD-Sensors beruht der Scannertyp auf einem sogenannten "Contact Image Sensors (CIS)", der bekanntlich eine sehr geringe Schärfentiefe aufweist. Andererseits wird etwas weniger Strom verbraucht und die Bauhöhe dürfte sich dadurch etwas verringern. (Soweit ich weiß, haben viele Geräte von Canon noch eine Durchlichteinheit mit CCD-Sensoren.) Bei nicht plan aufliegenden Vorlagen erreichen Scans und Kopien dann zum Beispiel nicht mehr die mögliche bzw. optimale Schärfentiefe. (Aber dafür ist der XP-750 wohl auch nicht konzipiert.)

Des Weiteren drückt das einhändige Antippen des (zunächst) schräg hochfahrenden Touchscreens das Display relativ schnell unbeabsichtigt nach unten – hier muss ich wohl das Feingefühl erst noch entwickeln. Mit der linken Hand festhalten und mit der rechten antippen ist ja keine Dauerlösung …

Um nicht als waschechter "Miesepeter" zu erscheinen: Das Gerät ist kompakt, sieht mit geschlossener Klappe wirklich gut aus und besitzt mannigfaltige nützliche Funktionen. Da diese in anderen Rezensionen bereits genannt werden, verzichte ich hier auf eine Wiederholung.

Und der technische Support von Epson selbst:
Die Hotline ist - soweit ich dies als Neukunde gesehen habe - nicht kostenlos. (Daher auch zunächst die Kontaktaufnahme per Email.) Hier bin ich anderes gewohnt: Bei HP bekam ich schon einige Male kostenlose technische Unterstützung, selbst wenn die durchzuführenden Maßnahmen ein wirklich längeres Telefonat erforderlich machten. Auch wenn ich mein erstes Epson-Gerät (speziell für den Fotodruck) gekauft habe und mit dem Support nun wahrlich keine weitergehende Erfahrung habe: Ein Gespräch wie bei HP mit der technischen Hotline von Epson wäre mir einfach zu kostenintensiv. (Falls es nicht die Option gibt, dass man als Kunde zurückgerufen werden kann. Was ich nicht weiß.)

Kurzum: Mal schauen, wie es nun weitergeht ... Mein Misstrauen der beschriebenen Mechanik gegenüber ist allerdings groß.
Epson Expression Photo XP-750 Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, WiFi, Ethernet, Duplex)

(Update folgt)

Hier nun das Update:

Aufgrund der eingescannten Bildausdrucke und der zum Vergleich an den technischen Support von Epson gesendeten Originaldateien lautet die Diagnose von Epson, dass das Gerät defekt ist und zur Reparatur eingesendet werden soll.

Verständlicherweise habe ich mich an den Support von Amazon gewandt. Ein wirklich DICKES LOB an Amazon(!): Ein neues Gerät wird mir umgehend zugesendet. Der Service von Amazon ist einfach erstklassig.

Allerdings: Meine Bedenken bezüglich der - meines Erachtens nach konstruktionsbedingt anfälligen - Mechanik des Gerätes (s.o.) bleiben bestehen. (Diesbezüglich und überhaupt bin ich sehr gespannt auf die ersten ausführlichen Tests des Gerätes.) Nun, die Praxis wird's zeigen ...

Es dürfte nachzuvollziehen sein, dass ich derzeit zur Druckqualität noch keine Aussage treffen kann. (Update folgt.)

Hier das Update vom 20.01.13:

Wer in erster Linie einen Drucker für Fotos sucht: Die Fotos sind qualitativ gut - wenn auch nicht "überragend" ohne weiteres Zutun (*wie an sich erwartet von mir). Drucke auf Normalpapier fallen befriedigend aus, Scans ebenso (*dafür also weniger geeignet). Der CD-Direktdruck gefällt mir gut (wobei ich über den Tintenverbrauch dabei gespannt bin - niedrig ausfallen dürfte dieser nicht). Das Drucken dauert recht lange.

Unter „[...]“ findet man inzwischen einen ersten, etwas ausführlicheren Test, in dem eine Bewertung "8 von 10" gegeben wird. Auch dort wird in Ansätzen die Mechanik kritisiert, ebenso die Druckgeschwindigkeit. Kürzer fällt ein weiterer Test aus unter "[...]", wo kurz die Textqualität kritisiert wird.

Zu den Druckkosten:
Wie unter "[...]" ersichtlich, sind die Druckkosten des Epsons mit 13,1 ct nicht gerade wenig. Ich hatte mir als Alternative den Canon Pixma MG8250 überlegt, dessen Tintenverbrauch zwar hier bei Amazon stark bemängelt wird - aber mit 14,0 ct auch nicht wesentlich höher ausfällt.
Was mich klar nervt, ist die Mechanik des Epsons, verbunden mit der Frage der Haltbarkeit auf Dauer sowie bei tieferstehendem Gerät das sich Hinknien müssen beim Papierwechsel ... :-(

Fazit: Ich überlege noch, den Canon vielleicht doch zu nehmen.
(Siehe zu dem Canon unter "testberichte.de"; dieses Gerät dürfte kaum eine Enttäuschung sein ...)

01.02.2013:
Tja, ich behalte den Epson trotz aller Bedenken und Vorbehalten. Sollte die Mechanik frühzeitig verschleißen, muss ich mir wohl selbst in den Allerwertesten treten ... :-(

02.03.2013:
Nach längerem Gebrauch noch drei kurze Anmerkungen. Da das Display wie auch alle anderen Teile ausschließlich manuell zurückzuklappen bzw. zurückzuschieben sind, bleibt das Display im Alltagsbetrieb häufig mal hochgeklappt stehen - mit der Konsequenz, dass das Innenleben ziemlich verstaubt. Des Weiteren sieht so der Epson längst nicht mehr besonders "schick" aus. Schließlich: Ich bin beim Aufstehen bereits einige Male am Display hängen geblieben, da das Gerät bei mir tiefer steht.
Fazit:
Bei der Mechanik wurde geknausert, und dies macht sich im Alltagsbetrieb auch negativ bemerkbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.11.2012 13:59:14 GMT+01:00
M. Briese meint:
So ein "grieseliges" Bild, das weit entfernt von der auf der Photokina 2012 gesehenen Qualität war, hatte ich zunächst auch.
Kann es sein, dass die Einstellung des Druckertreibers ursächlich dafür ist?
Nach Änderung von "Foto" in "Optimales Foto" unter "Haupteinstellungen" im Druckertreiber sowie Entfernen des Häkchens bei "Druckoptionen / Schnell" unter "Erweitert" im Druckertreiber war diese "Grieseligkeit" verschwunden.
Eine weitere Optimierung der Fotodruckqualität dürfte mit der Wahl des geeigneten Photopapiers möglich sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.11.2012 17:18:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.12.2012 23:21:18 GMT+01:00
Lysios meint:
Prinzipiell erachte ich jegliche Hilfe sowie mögliche Tipps als positiv und erfreulich. Daher: "Danke!"

Als technisch versierter User habe ich selbstredend alles Einstellungsoptionen geprüft. Das HP Premium Plus Fotopapier, das ich verwende, ist mit allen Tintenstrahldruckern kompatibel und qualitativ hochwertig.

Wie es sich inzwischen herausgestellt hat, ist das Gerät "einfach" defekt - so der technische Support Epsons. (Siehe mein Update in der Rezension.)

Veröffentlicht am 29.12.2012 12:33:04 GMT+01:00
PlZ84 meint:
Hallo, wie ist denn nun der Test mit dem neuen Drucker gelaufen?

mfg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2012 18:56:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.01.2013 09:04:38 GMT+01:00
Lysios meint:
Ein freundliches "Hallo"!
Zunächst eine Vorbemerkung: Ich hatte bislang keine Zeit dazu, das Gerät auf "Herz und Nieren" zu prüfen. Fest steht bislang, dass mich die beschriebene Qualität hinsichtlich der Mechanik nach wie vor klar enttäuscht.

Zu den wenigen Ausdrucken auf Epson-Fotopapier: Ich persönlich habe eine bessere Qualität erwartet - insbesondere, wenn man die Ausführungen auf der Homepage von Epson liest. Ohne Eingriffe meinerseits fallen die Bilder zu dunkel aus und Details gehen verloren; Farbabweichungen sind feststellbar. (Mein HP-Profigerät, welches nicht speziell für Fotodrucke ausgelegt ist, macht qualitativ genauso gute Bilder ...)

Da ich wieder Zeit habe, werde ich mich dem Gerät einmal mehr widmen und die Ergebnisse als "Update" posten. Gespannt bin ich auch auf das Bedrucken einer DVD ... die ich noch besorgen muss ...

Viele Grüße - und ja vielleicht bis bald ...!

Notabene: Grundsätzlich denke ich bereits jetzt darüber nach, das Gerät wieder zurückzugeben.

Veröffentlicht am 03.09.2013 09:55:11 GMT+02:00
Orpheus2510 meint:
In Kürze (noch in 9/2013) gibt es ein neues Modell: Epson Expression Photo XP-950 - bei diesem fährt die Displayklappe auch automatisch wieder zurück. Epson scheint also verstanden zu haben, dass sie sich mit dem mechanischen Zurückdrücken der Klappe ein Eigentor geschossen haben.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 10.846