Kundenrezension

17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Typischer Sonnleitner Fall, 13. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und das Phantom aus dem Meer (Gebundene Ausgabe)
Warum muss jeder Sonnleitner-Fall gleich ablaufen?
Stereotypen, eine lahme, abgelutschte Story, fremdschäm-Momente, unrealistische Handlung, wenig Spannung und meist ein enttäuschendes Ende. Zumindest geht es diesmal nicht um Fussball oder ein anderes ödes Hobby des Autors (GPS?).
Zu den Stereotypen: Peter macht/sagt etwas total dämliches auf den ersten 20-30 Seiten (z.B. hier diese Hai-Geschichte) und benimmt sich auch sonst eher wie ein vertrottelter 'Comic-Relief'-Character, der auch gerne mal abgewatscht wird. Dementgegen ist Bob nahezu unsichtbar, so wenig kommt er vor und Justus.. tja.. Justus ist fast schon übermenschlich mit seinem Wissen, unheimlicher Kombinationsgabe und photographischen Gedächtnis. Man fragt sich häufig wozu er die anderen zwei überhaupt braucht. Schön wäre es, wenn alle ??? die Rätsel Schritt für Schritt lösen würden (wie früher halt), so das man als Leser miträtseln könnte (siehe: Gefährliche Erbschaft) und dabei was lernt und nicht wie z.B. bei GPS Gangster, wo ein Rätsel direkt auf der selben Seite von Justus im Alleingang (klar) gelöst wird, während Peter&Bob nur dazu da sind um Justus anzustaunen.

Auch könnte Herr Sonnleitner etwas Zeit in die Recherche stecken - Peter springt in den Pazifik und macht da seine Mätzchen. Im Winter. Ohne Neopren Anzug. Bei Wassertemperaturen von 14-15°C (könnte man ja googlen). Das kann schnell schon mal tödlich verlaufen (Krämpfe, Unterkühlung etc), zur Nachahmung nicht empfohlen. Auch bei den anderen Sonnleitner-Büchern gibt es solche Momente - da bauen mal die kulturell steinzeitlichen Chumash komplexe Indiana Jones Prüfungen (Fussball-Teufel), MMO-Spiele(r) werden ganz merkwürdig und herablassend dargestellt (Netz des Drachen) oder die Polizei gibt den ??? freiwillig vertrauliche Daten und Interna (GPS-Gangster). Die Liste könnte ich noch beliebig fortführen.

Wer sich nur eines der drei Bücher aus dem Februar-Release kaufen will, sollte lieber zu dem m.A. genialen Buch von André Marx (Spur des Spielers) greifen. Marx versteht die Character, die Story ist gut und er nutzt die 140 Seiten vollends aus. Das "Phantom aus dem Meer" sollten nur hartgesottene Fans kaufen, die (wie ich) jedes Buch kaufen&lesen müssen. Einen lustigen Moment hatte das Buch für mich doch - Justus regt sich an einer Stelle über den Autor Cristobal auf, weil er soviel Schund schreibt. Selbstreflexion? Ironie? Egal, ich fands lustig. Also, lieber Herr Sonnleitner, einfach mal ein bisschen mehr Zeit lassen, 4-5 Bücher pro Jahr müssen es ja nicht sein. Die Idee die hinter den meisten Geschichten steckt ist ja gut, leider hakt es meist bei der Ausführung.

Naja, vielleicht wird das Hörspiel ja besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.09.2014 14:07:04 GMT+02:00
Also ich habe dieses Buch noch nicht gelesen. Aber nur weil ein Buch wie die GPS-Gangstar Ihnen nicht gefallen hat, gleich das ganze Hobby als "öde" abtun.... schade drum! Mit Ihnen würde ich gerne mal auf Geochaching-Tour gehen. Ich bin mir sicher, danach sehen sie dieses "öde Hobby" mit anderen Augen.

Veröffentlicht am 03.07.2015 23:21:06 GMT+02:00
nubermini meint:
Daniel, du sprichst mir (und vielen Freunden) aus dem Herzen, hast aber die absolut unausführbaren und lebensmüden Kletterpartien vergessen, auf die Peter in jedem Sonnleitner-Buch geschickt wird, und dass Mädchen dumm sind!!
‹ Zurück 1 Weiter ›