Kundenrezension

12 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Lärm um (fast) nichts, 19. November 2004
Rezension bezieht sich auf: The Silent Force (Limited Premium Version) (Audio CD)
Man nehme einen Haufen Streicher, noch mehr Chöre, einige Celli und was sonst noch zu einem vernünftigen Orchester dazugehört und mixe es mit einer Portion verzerrter Gitarrenklänge. Schon hat man ein Rezept, nach dem in letzter Zeit einige Bands versuchen, ihrer Musik einen bombastischen Touch zu verleihen. Als Beispiel seien hier Nightwish aufgeführt, die vor gar nicht allzu langer Zeit ihren neusten Output in Zusammenarbeit mit dem London Symphony Orchester dem kaufwilligen Publikum präsentiert haben. Eine Symbiose, die meines erachtens aufgeht. Nicht zu viel Orchester, und nicht zu wenig.
Und hier wären wir schon an dem Punkt angelangt, den sich Within Temptation durchaus mal zu Herzen nehmen sollten, wenn nicht der Verdacht aufkommen soll, dass man durch eine pompöse Klangwand uninspiriertes Songwriting vertuschen kann. Und beim ersten Hördurchgang ihres neuen Werkes "The Silent Force" ist man durchaus gewillt einige Male anerkennend und staunend zu nicken. Schon der erste reguläre Track "See who I am" wartet mit einem Intro auf, das starke Breitseite mit den Klängen eines Filmsoundtracks aus dem Actionbereich aufweisen kann. Doch hat man erst einmal andächtig dem Gewitter an Orchesterklängen gelauscht und widmet sich anderen Elementen der Songs, wartet die erste Enttäuschung: Monotone Gitarrenwände, bis zur Unkenntlichkeit überproduziert und eine süßliche Stimme, die in hohen Tonlagen sichtbar an ihre Grenzen stößt, in den tieferen Bereichen aber nicht die nötige Kraft entwickeln kann. Versteht mich nicht falsch, Sharon del Adel ist keine schlechte Sängerin, doch ist sie mit vielen Passagen meiner Meinung nach deutlich überfordert (Ausgenommen sei hier die erste Singleauskopplung "Stand my Ground" die durchaus eine gewisse Kurzweil besitzt und beweist, dass Sharon ihre Stimme auch durchaus variabler einzusetzen vermag).
Nächster Punkt: Das Songwriting. Können manche Melodien durchaus überzeugen, ist der Rest doch immer im selben Muster gestrikt. Man hat nicht viel gewagt, die Songs sind immer nach Schema F aufgebaut. Und hier liegt meiner Meinung nach der Hauptkritikpunkt: Lässt man das Orchester bei Seite bleibt von den einzelnen Songs nicht mehr viel übrig. Innovationen? Fehlanzeige. Und so besitzt das Album eine relativ geringe Halbwertszeit. Mir persönlich hat es nach dem dritten Hördurchgang schon ein Gähnen entlockt, beim vierten Mal hab ich die Skiptaste fast bei jedem Song auf ihre Funktionalität geprüft.
Fazit: The Silent Force hört sich nicht schlecht an. Aber das Orchester täuscht auf den ersten Blick über ein mangelhaftes Songwriting, als auch wenig Variabilität und Mut zur Innovation hinweg. The Silent Force wird sicherlich in den Charts einschlagen wie eine Bombe - aber ich bezweifle, dass der Auslöser hierfür bei der Qualität des Materials zu suchen ist. Zwei Sterne bin ich durchaus bereit zu verteilen, aber auch nur, weil man den Orchesterklängen doch hin und wieder beide Ohren leiht. Belibt die Frage offen, ob die Arrangements des Orchester aus der Feder eines der Bandmitglieder stammen - ich vermute eher nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details