Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen entscheidend sind die inneren Werte..., 17. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Wiko CINK PEAX 2 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS qHD-Touchscreen, Quad-Core 1,2 GHz Prozessor, Dual-SIM, 8 MP Kamera, 2 MP Frontkamera, 4 GB interner Speicher, erweiterbar mit Micro-SD bis 32 GB, 1 GB RAM, Android 4.1.2) schwarz (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Marke Wiko kommt aus Frankreich (wenngleich sie wie so viele andere teilweise in Fernost produzieren lässt), ist dort sehr erfolgreich und kommt nun auch nach Deutschland.
Bei mir tritt das Wiko im Test gegen das LG L9 an.
Dieses ist zwar etwas teurer, aber da sich beide doch noch in einem halbwegs vergleichbaren Preissektor bewegen, denke ich mal, daß dieser Vergleich legitim ist.

Der erste Eindruck:
Das Gerät kommt gut verpackt in einer ansprechenden Präsentbox mit Samteinsatz.
Ein austauschbarer Akku liegt bei, ferner Garantiekarte, Kurzanleitung, ein Ladekabel sowohl für die Steckdose als auch für den PC und Kopfhörer.
Das Wiko macht einen gut verarbeiteten Eindruck und hat ein angenehmes Gewicht.
Daß man ein reines Plastikgerät bekommt (auch das Display besteht aus Plastik statt aus stabilem Gorillaglas), finde ich bei ordentlicher Verarbeitung und dem relativ günstigen Preis absolut okay.
Zwei Dinge jedoch stechen gleich ins Auge, die ich nicht so schön finde:
Die Rückseite ist aus klavierlackartigem Plastik, man sieht also sofort jeden Fingerabdruck.
Da finde ich die geriffelte Rückseite meines LG L9 deutlich praktischer.
Zweiter Schönheitsfehler: Die Kamera ist nicht wie bei meinem Vergleichsgerät komplett in das Gerät integriert, sodern steht hinten recht deutlich heraus.
Dies ist nun nicht "schlimm", aber doch ein wenig störend, wenn man zuvor ein Gerät mit vollkommen ebener Rückseite gewöhnt war.

Das Innenleben:
Der Akku ist, wie gesagt, austauschbar, so daß Leute, die viel unterwegs telefonieren, auf Wunsch einen Ersatzakku bei sich führen können.
Es gibt Platz für eine externe Micro SD Karte zur Erweiterung des internen Speichers und - das große Extra des Wiko - für zwei Sim-Karten.
Diese Dual-Sim-Funktion ist enorm praktisch für Leute, die viel im Ausland unterwegs sind und dort einen anderen Anbieter nutzen oder auch für eine Trennung zweier unterschiedlicher Telefonnummern, zum Beispiel für den privaten und geschäftlichen Bereich.

Das Wiko im Gebrauch:
Das Display bietet eine untadelige Auflösung und klare, kräftige Farben.
Die Sprachqualität beim Telefonieren empfinde ich ebenfalls als untadelig.
Das Surfen im Internet funktioniert schnell und problemlos (natürlich abhängig von der Qualität des örtlichen Empfanges);
auch das Abspielen von Musik oder Videos funktioniert problemlos, ohne zu stocken oder zu ruckeln und mit guter Bild- und Tonqualität.
Die 8 Megapixel Kamera ist okay, um unterwegs mal eben etwas abzufotografieren oder auch für den einen oder anderen Schnappschuss, kann aber natürlich in puncto Bildqualität nicht die "richtige" Kamera ersetzen - das sollte man aber ohnehin grundsätzlich nicht von einer Smartphone-Kamera erwarten.
Die Kamera funktioniert aber, genauso wie die Videofunktion, problemlos.
Ferner gibt es eine 2 Megapixel Frontkamera für Videotelefonate oder Selbstportraits.

Fazit:
Für einen überschaubaren Preis bekommt man ein Smartphone, welches zwar günstigere Materialien verbaut und natürlich nicht mit Geräten mithalten kann, die ein Vielfaches kosten (das wird auch kein vernünftiger Mensch erwarten), aber durch solide Verarbeitung und untadelige Funktion überzeugt.
Insbesondere die Dual Sim Funktion dürfte das Gerät für diejenigen, denen sie wichtig ist, zu einem Geheimtip in Sachen Preis-Leistungsverhältnis machen.
Wer diese Funktion jedoch nicht benötigt, der dürfte für nur wenig Geld mehr auch Geräte finden, die etwas wertiger und "schöner" verarbeitet sind.
Insgesamt halte ich gute vier Sternchen für angemessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.02.2014 20:24:48 GMT+01:00
X meint:
Vielen Dank für Ihre tolle Rezension! Können Sie vielleicht noch das Blitzlicht kommentieren? Einige bemängeln dessen starke Leuchtschwäche. Vielen Dank im Voraus!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2014 23:20:43 GMT+01:00
Berlinoise meint:
Hallo X,
danke für Ihr Feedback!
Zum Blitz möchte ich vorausschicken, daß ich als Hobbyfotografin eine Handykamera ohnehin nicht als Ersatz für eine "richtige" Kamera betrachte und demzufolge auch keine so großen Ansprüche stelle, hauptsächlich benutze ich die Handykamera, um mal eben unterwegs etwas abzufotografieren und nur ganz selten für einen spontanen Schnappschuss und dafür reicht es allemal.
Wenn Sie wirklich ein Handy suchen, welches die Digitalkamera gleich mit ersetzt, dann muss ich einräumen, daß Bilder in dunklen Räumen von der Kamera des Wiko zwar ausreichend, aber nicht wirklich gut beleuchtet werden.
Allerdings habe ich gerade vor ein paar Tagen nachts im Dunkeln ein Nummernschild und einen Schaden am Auto mit dem Wiko fotografiert und es war alles gut zu erkennen - das ist für meinen Bedarf bei einer Handykamera allemal ausreichend.
Hoffe, daß Ihnen das ein wenig weiter hilft.
Herzliche Grüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.06.2014 16:50:44 GMT+02:00
U. Böttcher meint:
Auch ich überlege mir, ob ich mein Galaxy S II verkaufe und mir dieses Cink Peax 2 zulege. Inzwischen hast Du ja genug Erfahrungen mit dem Gerätchen gesammelt und kannst sagen, ob es noch alles so stimmt.

Absolut wichtig ist für mich zu wissen, ob beim Telefonieren die Lautstärke wirklich ausreichend ist, und zwar nicht nur mit der eingebauten Hörmuschel, sondern auch mit der Freisprecheinrichtung. Läßt sich der Lautsprecher weit genug aufdrehen, um eine gute Sprachverständlichkeit zu erzielen, und zwar ohne böses Scheppern? Wegen meiner Schwerhörigkeit reicht mir die normale Lautstärke meist nicht aus (beim Samsung geht's gerade noch), doch ich nehme gern den Lautsprecher als Hilfe hinzu und halte ihn ans Ohr, wenn die Umgebungsgeräusche gar zu laut sind. Lautsprecher beim Spielen usw. interessieren mich gar nicht, ich spiele nicht, sondern ich möchte nur komfortabel telefonieren.

Ich freue mich auf eine Antwort.
Ulrich

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.06.2014 04:06:10 GMT+02:00
Berlinoise meint:
Hallo Ulrich,
das Wiko ist bei mir nach wie vor in Gebrauch (allerdings nur als Zweitgerät) und ich bin nach wie vor zufrieden damit.
Leider muss ich zugeben, daß ich bei meinen Telefonen nie die Freisprecheinrichtung benutze, weil ich sie schlichtweg nicht benötige.
Für die Rezension hatte ich sie seinerzeit nur kurz auf Funktion getestet, habe aufgrund Ihrer Nachfrage jetzt aber nochmal einen entsprechenden Test gemacht.
Sowohl beim normalen Telefonieren als auch bei Nutzung der Freisprechfunktion empfinde ich die Lautstärke als ausreichend laut einstellbar.
Wenn die Lautstärke bei der Freisprechfunktion jedoch ganz aufgedreht wird, klingt es für mich schon irgendwie ein wenig "hohl", oder, wie Sie sagen, "scheppernd".
Allerdings ist dies auch bei meinem Samsung Galaxy Note 3, welches ich inzwischen als Hauptgerät benutze, nicht viel anders, obwohl dies ja erheblich teurer ist.
Wie stark Ihre Schwerhörigkeit ist und welche Lautstärke Sie benötigen, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber nach meinem Dafürhalten stehen Ton und Lautstärke des Wiko selbst deutlich teureren Geräten in nichts nach und ich finde immer noch, daß man hier viel Handy für relativ wenig Geld bekommt.
Hoffe, ich konnte zumindest ein wenig weiterhelfen.
Tanja

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.06.2014 09:25:40 GMT+02:00
U. Böttcher meint:
Hallo Tanja,
danke für die ehrliche Antwort, die sich allerdings nicht ganz mit der Rückmeldung eines anderen Rezensenten deckt, die ich gestern erhalten habe. Dort wird eher von dem Cink Peax 2 abgeraten, weil die Freisprecheinrichtung bei lauten Umgebungsgeräuschen (Straßenverkehr) praktisch unbrauchbar sei (starkes Scheppern und hohe Verzerrungen bei voller Lautstärke sowie fast Unhörbarkeit bei unverzerrter Einstellung des Lautsprechers. Mir wurde stattdessen das Huawei G525 empfohlen, das beim Telefonieren wesentlich besser klingen soll. Leider finde ich keins dieser Geräte in einem Laden zum Ausprobieren.

Aber trotzdem vielen Dank für die Antwort.
Ulrich

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.06.2014 16:21:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.06.2014 16:22:18 GMT+02:00
Berlinoise meint:
Hallo Ulrich,
ein Huawei habe ich nie besessen oder auch nur benutzt, dazu kann ich darum leider gar nichts sagen.
Mir liegen als Vergleichsgeräte nur ein LG und das Note 3 vor und da muss ich sagen, daß das Note 3 zwar ein tolles Gerät mit natürlich ganz anderen Möglichkeiten ist, aber gerade der Ton bei eingeschaltetem Lautsprecher sowohl das Wiko als auch das LG nicht soo erdrutschartig überragt, daß ich, wenn es einem in erster Linie darum geht, unbedingt zu diesem ein Vielfaches kostendes Gerät raten würde.
Schwierig ist halt, daß ich als nicht Betroffene das Maß Ihrer Schwerhörigkeit natürlich so gar nicht einschätzen kann;
offen gesagt würde ich an Ihrer Stelle mich da nicht auf die Aussagen Fremder verlassen, sondern nur ein Gerät kaufen, bei dem ich die Lautsprecher in einem Geschäft selber ausprobieren konnte.
In vergleichbarer Preisklasse wie das Wiko bin ich auch seit längerem mit dem LG L9 sehr zufrieden und benutze es ein wenig lieber als das Wiko, aber da haben Sie halt nicht die Dual-Sim-Funktion und was den Ton bei voll aufgedrehtem Lautsprecher anbetrifft, sehe ich da auch keine nennenswerten Unterschiede.
Gruß Tanja

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2014 10:41:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.06.2014 12:53:50 GMT+02:00
Berlinoise meint:
Hallo Ulrich,
ich habe mich nun nochmal im Bekanntenkreis umgehört.
Zwar konnte mir niemand ein Smartphone in vergleichbarer Preisklasse wie das Wiko empfehlen, welches er als herausragend gut in bezug auf Lautsprecher und Freisprecheinrichtuung empfehen konnte (ganz im Gegenteil, sogar das erheblich teurere S5 soll, ähnlich wie mein Note 3, da nicht besser als verschiedene mittelpreisige Geräte sein), aber dafür wurde die Idee geäußert, ein eventuell vorhandenes Hörgerät mit dem Smartphone zu koppeln.
Dazu sollte schon ein einfacher Bluetooth-Ohrhörer ausreichen.
Möglicherweise wäre das eine Idee für Sie?
Gruß, Tanja

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2014 11:36:43 GMT+02:00
U. Böttcher meint:
Hallo Tanja,
es ist schon fast rührend, wie lieb Sie sich mit meinem Problem beschäftigen; vielen Dank dafür. Ich habe gerade mit meiner Hörakustikerin telefoniert, und solche Geräte mit Bluetooth gibt es tatsächlich. Nur mit meinen alten Geräten lässt sich das nicht koppeln, die sind 7 Jahre alt und haben noch kein Bluetooth. Aber vielleicht kaufe mich mir mal neue (nach 7 Jahren zahlt die Kasse ja was dazu), und dann ziehe ich das in Erwägung.

Nochmals danke!
Ulrich
‹ Zurück 1 Weiter ›