Kundenrezension

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Wert des Menschen als Konsument, 21. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Venus: Meisterwerk der Science Fiction - Roman (Taschenbuch)
ALLGEMEINES: Die hier vorliegende Auflage hat 301 Seiten, eine etwa 12 Punkt große, sehr gut zu lesende Schrift, keine Abbildungen und 19, einfach durchnummerierte Kapitel.

Ich kannte die Autoren bislang gar nicht, obwohl ich SF Bücher schon seit den 70er Jahren als Teenager gelesen habe und auch sammele. Zugegeben -' große Weltliteratur ist das tatsächlich nicht. Ich achte immer darauf, ob sich Sätze als Zitat eignen. Hier konnte ich mir keinen einzigen notieren. Am Anfang hab ich das Buch immer abends stückweise gelesen und kam anfangs etwas schwerfällig in die Story rein. Doch das änderte sich mit dem Moment, wo der Hauptheld im Schnee verschwindet, entführt wird und unterirdisch (?) in einem gewaltigen Komplex niederer Arbeitsmenschen (Konsumenten unter Klasse) wieder auftaucht. Ab dann nimmt die Story mächtig Fahrt auf und hat mich nicht mehr losgelassen, so dass ich fast einen ganzen Sonntag nur noch gelesen habe.

ZUM INHALT: da wurde hier ja schon einiges in den Reviews geschrieben. Ich möchte nur hinzufügen, dass die Seitenhiebe gegen den damaligen Abhörstaat USA in der McCarthy Ära mit seiner paranoiden Kommunisten-Verfolgung schon sehr deutlich sind. Ebenso die Darstellung des Dogmas einer Konsumgesellschaft, welche die heutige Situation in gewisser Weise schon vorweggenommen hat. Die Menschen erscheinen als nicht gleichwertig, sondern in kastenartige Schichten und Klassen eingeteilt, die ihrer natürlichen Daseinsweise klar widersprechen. Insofern ist der Roman auch topaktuell. Auch das ökologische Problem ist schon deutlich aufgezeigt, wobei die Flucht zur Venus letztlich als einzige Lösung dargestellt erscheint. Der Hauptdarsteller ändert zwar seine Gesinnung ' allerdings ist sein innerer Zwiespalt und Kampf mit seiner falschen Ideologie, dem 'Gott des Verkaufens' viel zu wenig dargestellt. Er erkennt das zwar irgendwie aber woran er selbst diesen inneren Wandel vollzogen hat und wann er zu neuen Einsichten gekommen ist, das geht leider ziemlich unter. Schade. Da hätte man mehr draus machen können.

FAZIT: ein durchaus gut lesbares Buch, bei dem mir klar ist, warum es mit zu den Klassikern des SF gezählt wird. Dennoch halte ich es insgesamt nur für bestenfalls Durchschnitt. Wegen der besonderen gesellschaftspolitischen Bedeutung vergebe ich insgesamt 3 Sterne.

TIPP FÜR SF-NEU-EINSTEIGER: Science Fiction Literatur ist eine der technisch, philosophisch und gesellschaftskritisch spannendsten Genres überhaupt. Aber man sollte als daran neu interessierter Leser besser mit anderen Büchern beginnen, als diesem hier.

Ich mag vor allem '"richtige SF"' und nicht diesen Fantasy-Kram, sondern wirklich phantastische Geschichten, Begegnungen mit anderen Lebensformen, Abenteuer auf anderen Planeten oder im Weltall, Zukunftsversionen auf der Erde, Kontakt mit anderen Zivilisationen aus dem All, Robotergeschichten usw. Deshalb kann ich vor allem Autoren aus den 60er bis 80er Jahren aus dem Ostblock sowie einige Amerikaner empfehlen. Zu meinen Lieblingsautoren gehören Alexander Kröger, Stanislaw Lem, Eberhard del Antonio, Karl-Heinz Tuschel, Ursula K. Leguin, Arkadi & Boris Strugatzki, Carlos Rasch, Ray Bradbury, Gert Prokop, Kurt Lasswitz, Klaus Frühauf, Erik Simon, Michael Szameit, Johanna und Günter Braun u.v.a.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.10.2009 04:12:51 GMT+02:00
R. Blauth meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2009 16:19:19 GMT+01:00
wow. du bist wohl ziemlich dünnhäutig, so zu reagieren. ich bin zu tiefst beeindruckt yippie-kay-wie-bitte......
"richtige sf" ist nicht Fantasie mit Raumschiffen !
..ein "fazit" ist verdammt noch mal eine wertende Zusammenfassung, in der meistens ein Ergebnis präsentiert wird und daraus Schlussfolgerungen gezogen werden.

..naja. abschliessende beleidigungen erspar ich dir, freundlichkeit ist nunmal eine sehr dünn gesäte eigenschaft.
ich wünsche dir noch viel spass in deinen nächsten jahren wo auch immer------
warum auch nicht?

Veröffentlicht am 12.12.2014 15:21:16 GMT+01:00
Filk Frog meint:
Sie schrieben:
Ich mag vor allem '"richtige SF"'... Zu meinen Lieblingsautoren gehören ... Ursula K. Leguin ... Ray Bradbury ...

Meinen Sie mit "richtiger sf" das, was allgemein als "hard sf" bezeichnet wird?
Mag sein, dass Sie die Grenze zwischen SF und Fantasy an anderer Stelle ziehen als ich, aber aus meiner Sicht haben Ursula K. Leguin und Ray Bradbury einiges geschrieben, was für mich ziemlich fantasy-lastig scheint.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (13 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 8,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 19.231