Kundenrezension

710 von 792 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klang-Desaster statt Kunstgenuss, 4. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Born To Die (Deluxe Edition Digipack inkl. 3 Bonus Tracks) (Audio CD)
Musikalisch hätte die CD Einiges zu bieten. Neben den erwarteten Highlights wie "Video Games", "Born To Die" und "Blue Jeans" gibt es eine solide Mischung aus durchaus guten und sehr guten Titeln, die sich teilweise erst nach mehrmaligem Anhören erschließen. Mit Anleihen aus verschiedenen Stilen gelingt es, eine wundervolle, emotionale und eigene Welt zu erschaffen. Das Spektrum reicht von düsteren Balladen über eigenständig und geschickt eingesetzte Hip-Hop-Elemente bis zu Pop-Titeln mit girlie-artigen Quiecksern, wobei die Präferenzen wahrscheinlich für jeden Hörer nach Geschmack variieren werden.

Jedoch fällt es schwer, unter dem Klang-Desaster zur musikalischen Qualität vorzudringen. Leider wurde die Produktion ein Opfer des sogenannten "Loudness War". Im kontraproduktiven Wahn, alles auf maximale Lautheit (vereinfacht ausgedrückt, auf eine gleichbleibend hohe Lautstärke) zu trimmen, wurde den Stücken das wichtige musikalische Element Dynamik genommen. Um dieses eigentlich unnatürliche Ziel zu erreichen, wurde die Produktion durch übermäßige Kompression der Audiopegel (nicht zu verwechseln mit Datenkompression bei MP3) vollkommen an die Wand gefahren und klingt dadurch monoton, langweilig und gleichzeitig aber auch nervenaufreibend.

Eine Folge sind außerdem deutliche Verzerrungen, die über die gesamte CD verteilt immer wieder hörbar sind. Dabei handelt es sich keineswegs um Erbsenzählerei oder audiophile Esoterik. Man braucht keine goldenen Ohren und keine besonders hochwertige Anlage, um diese gravierenden Probleme zu hören. Selbst während der Autofahrt stören die Verzerrungen deutlich. Beispiele: Titel "Video Games", bei 2:46 min das Wort "ever" oder bei 3:24 min "everything I do...". Das zieht sich durch nahezu alle Titel. Es ist unbegreiflich, wie man den Hörern Derartiges zumuten kann. Die Plattenindustrie schämt sich für nichts! Einziges Ziel dieses Audio-Vandalismus ist es, bei allen Gelegenheiten (Radio, Supermarkt, ...) möglichst lauter als die Konkurrenz zu sein. Die miserable resultierende Audioqualität wird bewusst in Kauf genommen.

Vermutlich sind viele der folgenden Eigenschaften, die in einigen Rezensionen erwähnt werden, auf die extrem verringerte Dynamik zurückzuführen:

- langweilig, monoton, leblos; alles klingt gleich
- aufreibender Höreindruck, bis zum Wunsch, sofort Abzuschalten (führt oft zum unwillkürlichen Verringern der Abhörlautstärke)
- muffiger Klang, wie durch eine Filzmatte

Ich wage die These, nein, ich bin mir sogar sicher, dass der Rückgang von CD-Verkäufen auch auf diese schlechten Produktionen zurückzuführen ist. Als leidenschaftlicher CD-Sammler stelle ich jedenfalls an mir selbst fest, dass ich immer weniger CDs kaufe, weil ich diese mindere Qualität nicht ertrage. Auch gehe ich fest davon aus, dass selbst Hörer, denen die obigen Zusammenhänge nicht bekannt sind, intuitiv weniger Musik kaufen, da es sich für diesen Sound nicht lohnt. Liebe Plattenindustrie, beim Loudness War gibt es nur Verlierer, nämlich die Hörer, die Künstler und vor allem die Plattenindustrie selbst! Bitte beendet diesen Unsinn!

Hier jedenfalls wurde die Chance auf einen herausragenden Longplayer vertan. Die wundervolle Musik wurde durch die Produktion zerstört. Ich beneide jeden, der damit leben kann. Mir aber bleibt der Genuss der CD verwehrt, sie ist für mich nicht anhörbar. Fehlende Dynamik und ständige Verzerrungen machen die Scheibe zur Qual, so dass ich die CD definitiv zurücksende.

Fünf Sterne für die Musik, null Sterne für die Audioqualität macht im Durchschnitt 2,5 Sterne, aber die Audioqualität führt zur Abwertung.

Loudness War kills music!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 13 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
21-30 von 66 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.03.2012 20:08:14 GMT+01:00
Interessant, ist denn die Vinyl-Version wirklich anders und besser? Ich hätte vermutet, dass die Abmischung (drastischer Einsatz des Kompressors etc) auf dem Master eben schlecht ist und anschließend einerseits auf CD und andererseits auf LP gebracht wurde. Aber vielleicht ist der Kompressoreinsatz alleine noch nicht das Übel, sondern das viel zu laute "Aufspielen" auf die CD?
Habe mich beim Saturn bereits über den komischen Sound gewundert, dies aber auf die mäßigen Kopfhörer zurückgeführt. Mal sehen, was da gleich aus dem Air motion kommt...

Veröffentlicht am 13.03.2012 16:00:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.03.2012 16:03:38 GMT+01:00
stückwerk meint:
Ich habe die CD in London gekauft. Lana wird in England unter Polidor - und nicht unter Universal wie in Deutschland vertrieben. Ich habe das Gefühl, dass das Mastering wohl etwas besser ist, als auf der hier erhältlichen CD von Universal. - Wenn auch stark komprimiert, sind die Verzerrungen nicht nicht ganz so prägnant wie in den vielen Kommentaren beschrieben. Vielleicht gibt es ja wirklich einen Unterschied bei den Labelversionen - auch wenn ich mir das gar nicht vorstellen möchte!

Veröffentlicht am 15.03.2012 16:02:09 GMT+01:00
Ichi meint:
Vielen Dank für diese sehr gute Rezension mit den genauen Erklärungen zur CD. Der Loudness War hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. Ich habe mir diese CD daher auch nicht gekauft auch wenn mir die Musik darauf gut gefallen hätte, aber ich möchte Musik genießen und da gehört guter Klang ganz selbstverständlich dazu.

Ps: Ich habe mir alternativ die CD "Hunter von Jennifer Warnes" gekauft und diese ist eine absolute Ohrenweide ;)

Stop Loudness War ! Make Love

Veröffentlicht am 19.03.2012 22:34:51 GMT+01:00
W. Fragner meint:
Danke für die Hilfreiche Rezension! Leider nimmt die Dynamik der Masters durch den Loudness War sei knapp 20 Jahren (!) kontinuierlich ab und ist bei manchen CD schon niedriger (4 db) als beim automatischenRadio-Processing (6 db)!
Das kann man mit dem Clipping Analyser ganz leicht selbst herausfinden (http://www.ber-sd.com/dl_clipping.html) - dabei ist aber Excel benötigt.
Ein anderes Tool ist das TT-dynamic range meter unter (http://www.dynamicrange.de) wo auch einige Info zu finden ist - auch mit Vergleichsaufnahmen - wo jeder für sich entscheiden kann, wann bei Ihm die Schmerzgrenze ist.
Wieso soll ich eine CD kaufen, wenn die youtube Qualität genausogut ist (ganz schlimm zb ist auch Coldplay, deren Musik ich wirklich mag, aber die Abmischung ein Graus ist). Leider werden die guten Ausnahmen des Loudness Wars immer weniger und da eher in Nischen-Stilen...

Veröffentlicht am 22.03.2012 16:03:57 GMT+01:00
Tom B. meint:
Ich kann der Kritik zu der seltsamen "Loudness" auch zustimmen. Die CD ist auf meiner Hifi Anlage mit anständigen Boxen so gut wie nicht hörbar u. mich haben vor allem die übersteuerten Bässe gestört, die das ganze Zimmer erbeben ließen. Jetzt höre ich die CD immer auf meiner billigen Kompaktanlage mit kleinen Lautsprechern (Mini-Watt)im Schlafzimmer vor dem Einschlafen und mich stört die Abmischung überhaupt nicht mehr. Das Album an sich ist aber sehr gut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2012 13:29:03 GMT+02:00
Franz Wagner meint:
Danke für den Hinweis, Stückwerk.
So weit ich das bislang abchecken konnte, gibt es in England auch keine Diskussion über den loudness war. Das spräche jetzt stark für eine Direktbestellung dort ..

(und die Fragen aller Fragen lautet, warum das Hightech-Musterland Deutschland diesen Mist mitmacht - Generation IPod, akustisch offenbar komplett verdorben ..)

Veröffentlicht am 20.04.2012 00:32:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2012 23:00:50 GMT+02:00
Alexander meint:
Haha, diese Verzerrungen ist kein Fehler sondern ein Feature, ne im ernst mir gefällt die scheibe auch überhaupt nicht, diese Verzerrungen sind sehr störend, als würde der Song komprimiert sein, die single war sehr viel versprechend, dann hab ich viel "live" Aufnahmen auf YouTube genossen ohne Schnickschnack super schöne Balladen die zum träumen anregen und einfach klasse sind, da die stimme ihr volles potential entfaltet, jetzt hier sind so Boom Boom Effekte drin einfach zuviel Effekte drin unter anderem Geschrei im Hintergrund, alles störend, die wunderschöne stimme kommt gar nicht zur Geltung keine Dynamik einfach nur Boom Boom. Es gibt nur wenige Songs die ich gut finde, der ist "Carmen" "Blue Jeans" "Video Games"(Leider kenne ich diese Version/Ballade auch ohne Schnickschnack( ) und die hört sich einfach viel besser an als dieser Mainstream Boom Boom) http://www.youtube.com/watch?v=fPb6O52_rYU.
"Born to Die" haben sie voll gegen die wand gefahren, da kenne ich auch eine live Aufnahme wo sie am Pool steht und "Born to Die"(http://www.youtube.com/watch?v=qnlpNAUtKYw) mit nur einem klavier und Gitarre begleitet singt, unbeschreiblich klasse und die stimme kommt voll zur Geltung das klavier süßt die Sache noch und durch ihre stimme (TRAUM) dieser Song kann man super sich reinhören und sich verlieren, aber nein auf dem Album volles rohr gegen die wand, Boom Boom Gerümpel dabei, hab ich bis zur hälfte angehört dann musste ich ausmachen/überspringen, so ein Hass kam in mir auf, wie kann man so ein Song so verunstalten/vergewaltigen/Kastrieren, ich hoffe es werden die Balladen/live aufnahmen auch noch veröffentlicht.
der Rest ist mit dieser Schnickschnack im Hintergrund einfach langweilig.

Nachsatz: Der Song "Without You" finde ich live Aufnahme besser als auf der Album CD : http://www.youtube.com/watch?v=2_CTxHiGZ0E

Ich bin Maßlos Enttäuscht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2012 08:18:34 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 26.04.2012 22:50:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.04.2012 22:55:55 GMT+02:00
Ja, kann dieser Rezi voll zustimmen. Leider kann ich auch musikalisch / Künstlerisch dieser CD nicht viel abgewinnen. Man wird neugierig durch die recht schöne Ballade "Video Games" und denkt sich, endlich mal ein guter Song in den Charts...

Aber bereits beim Durchhören im Plattenladen (es gibt noch einen bei mir; ein schöner kleiner...) kommt die Enttäuschung. Es ist nicht nur der saumäßig komprimierte Klang. Auch die meisten Songs sind, bis auf wenige Ausnahmen, eher langweilig.

Oftmals keinerlei Spannungsbogen. Sorry. Musikalisch ein Schuss in den Ofen.

Ich kann damit rein gar nichts anfangen. Eine Resension spare ich mir, da ich die CD nach dem Probehören beim Händler sofort wieder an die Seite gelegt habe und mich von der Hoffnung, eine ernstzunehmende Künstlerin erforschen zu können, sofort wieder verabschiedet habe.

Nochmal: Zustimmung für diese ausführliche Rezi, die auch eine Lage der aktuellen musikalischen Situation wiederspiegelt. Bei mir gäbe es für diese CD nur einen Stern...

Martin Böhmer

Veröffentlicht am 30.04.2012 14:48:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.05.2012 10:32:16 GMT+02:00
hubertus meint:
Den Hinweisen folgend, dass eventuell die Polydor-Version aus UK besser sei, habe ich mir die CD bei amazon.co.uk gekauft. Leider ist die Qualität gleich schlecht. Die Übersteuerungen sind hier genauso (an den selben Stellen) vorhanden.

Hier die Liste der DynamicRange-Werte für Interessierte (TT-DR 1.4 Offline):
---------------------------------------------
DR Peak RMS Filename
---------------------------------------------
DR6 -8.81 dB -16.87 dB 01_Born To Die
DR5 -8.66 dB -16.70 dB 02_Off To The Races
DR6 -8.66 dB -16.70 dB 03_Blue Jeans
DR6 -9.06 dB -18.13 dB 04_Video Games
DR5 -9.43 dB -15.87 dB 05_Diet Mountain Dew
DR4 -9.08 dB -15.77 dB 06_National Anthem
DR6 -9.23 dB -17.78 dB 07_Dark Paradise
DR5 -8.65 dB -16.15 dB 08_Radio
DR5 -9.49 dB -17.90 dB 09_Carmen
DR6 -8.82 dB -16.74 dB 10_Million Dollar Man
DR6 -8.65 dB -17.47 dB 11_Summertime Sadness
DR6 -8.96 dB -17.77 dB 12_This Is What Makes Us Gir
DR6 -8.78 dB -17.76 dB 13_Without You
DR5 -8.76 dB -15.35 dB 14_Lolita
DR5 -10.03 dB -18.19 dB 15_Lucky Ones
---------------------------------------------
Number of files: 15
Official DR value: DR6

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Eisenberg

Top-Rezensenten Rang: 22.522