Kundenrezension

38 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überdreht., 7. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Sherlock Holmes: Spiel im Schatten (DVD)
Guy Ritchie hat es in seiner ersten Holmes-Verfilmung geschafft, der etwas angestaubten Krimi-Kultfigur wieder neues Leben einzuhauchen. Jetzt folgt der zweite Streich und ich war gespannt, wie es weitergeht. Ganz ehrlich: Ich war etwas enttäuscht. Hatte Ritchie in Teil 1 noch die Balance am Abgrund geschafft und Holmes aufgemotzt, schräg, sonderbar und doch interessant dargestellt, so hat er in Teil 2, jedenfalls meiner Meinung nach, die Schrauben er Skurrilität und Absonderlichkeit "seiner" Holmes Figur mindestens eine Umdrehung zu weit angezogen. Dazu kommt, dass die Geschichte keinen wirklich roten Faden hat und ein paar Längen aufweist. Das wird im Endeffekt durch geniale Stunts und zwei hervorragende Hauptdarsteller ausgeglichen.

Dr. Watson(Jude Law) heiratet und Holmes(Robert Downey jr.) hat den Termin natürlich wieder mal vergessen. Was allerdings kein Wunder ist, denn Holmes ist mit all seinen Gedanken beim Bösewicht Professor Moriarty(Jared Harris). Zu einem Junggessellenabschied reicht es aber gerade noch. Dort trifft Holmes nicht nur seinen Bruder Mycroft(Stephen Fry), sondern auch die geheimnisvolle Wahrsagerin Sim(Noomi Rapace). Es dauert nur einen Moment, bis Watson in eine Schlägerei verwickelt wird und Holmes Sims Leben retten muss. Von da an überschlagen sich die Ereignisse. Watsons Hochzeitsreise wird zum Ziel eines Moriarty-Anschlags und Holmes und Co. müssen von London, über Paris und Heidelberg in die Schweiz reisen, um den wahnsinnigen Moriarty wieder mal davon abzubringen die Welt ins Chaos zu stürzen.

Wie gesagt, manchmal ist weniger mehr. Ritchie hat diese Holmes Geschichte regelrecht auf Speed gesetzt. Dieser Gegensatz zwischen klassisch guter Ermittlung und durchgedrehtem Enfant Terrible-Ermittler tut der Story nicht gut. Zu zerrissen und irreal kommt der Stoff über den Bildschirm. Egal, wie gut Law und Downey jr. ihr Ermittler Duo auch spielen, die Schwächen und Längen des Drehbuchs können sie nicht eliminieren. Bleibt zum Schluss ein Film, der mit Wucht, Stunts und visuellen Effekten begeistern kann, aber lediglich ein kleines Geschichtlein als Grundlage hat. Genau da liegt der brisante Unterschied zum "echten" Holmes. Arthur Conan Dolye mag die erste Holmes Figur hier und da ein wenig glatt und kantenlos geschaffen haben, aber seine Geschichten, die waren von allerfeinster Kriminatur mit Tiefgang und Sinn. Da kann Guy Ritchies "Sherlock Holmes 2: Spiel im Schatten- nicht mithalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.07.2012 20:41:28 GMT+02:00
Angenehm kritische und treffende Rezension!

Veröffentlicht am 19.07.2012 11:11:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.07.2012 11:13:31 GMT+02:00
Velvia Blue meint:
Diese Rezension trifft exakt meinen Eindruck, den ich von dem Film habe. Ein temporeiches Feuerwerk an verrückten und skurrilen Einfällen, aber irgendwie hohl und zwei Stunden nach dem Kinobesuch vergessen.

Was dem Film meiner Meinung nach auch fehlt, ist eine Art innere Glaubwürdigkeit, die alle guten Filme (und seien sie noch so fiktiv, surreal, fantasy, abgedreht... whatever) haben. Daß Handlungen der Protagonisten nicht nur erfolgen, um den nächsten Stunt, Special Effect oder Joke einzuleiten.

Veröffentlicht am 19.09.2012 12:39:23 GMT+02:00
o_ton meint:
Ich sehe den Film nicht ganz so kritisch aber doch ganz ähnlich. Eine nachvollziehbare Rezension.

Veröffentlicht am 20.01.2014 12:15:27 GMT+01:00
realeasy meint:
Kann mich dem nur anschließen...aus feinsinnigem englischen Lebensstil und einem atemlosen Einbinden des Konsumenten wird "Hau-drauf"-Action nach Hollywood-Manier gemacht.
Bei der Darstellung der Figur hätte man bei der Zeichnung als Besetzung auch Silvester Stallone nehmen können, dies hätte dann wiederum einer gewissen Ironie nicht entbehrt... :)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (367 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (206)
4 Sterne:
 (75)
3 Sterne:
 (37)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (24)
 
 
 
EUR 23,99 EUR 4,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent