Kundenrezension

163 von 174 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckendes, süßes kleines Ding...., 22. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Sony NEX-7KB Systemkamera (24 Megapixel, 7,5 cm (3 Zoll) Display, Full HD Video) Kit inkl. 18-55 mm Objektiv (Elektronik)
Bin ein ambitionierter Hobbyfotograf und seit Jahren auf der Suche nach einer kleineren, vor allem leichteren Kamera als Alternative zur Canon 5d inkl. Objektivpark zum mitnehmen, vor allem für Sport, Stadtreisen, Bergsteigen etc. ... schnelle Einstellungen, wie man es auf einer SLR gewohnt ist, wäre dabei natürlich sehr vorteilhaft.

Wer kennt das nicht, den ganzen Tag mit der vollen SLR-Ausrüstung unterwegs, und am Abend spürt man das Kreuz... auf der anderen Seite lässt man manchmal die SLR daheim, weil zu groß, schwer und unhandlich.

Habe diverse kleine Kameras durchprobiert, war aber nie richtig zufrieden, die letzte war die Canon G10, gute Kamera bei Licht, aber bei Low-Light naja - es wurde nicht die große Liebe, sagen wir es mal so (und habe sie deshalb auch nicht so oft mitgenommen)...

Den EVIL Markt beobachte ich schon lange (in meinen Augen die Zukunft), nur wollte ich nie die 1. Generation an Kameras kaufen (die Kinderkrankheiten werden dann immer bei Version 2 beseitigt ;-))

Für mich kamen zuletzt folgende Kameras in die engste Auswahl als Zweitkamera: Canon G1X, Sony Nex5n, Fuji X-Pro1 und Sony Nex-7

Eigentlich hätte ich am liebsten eine Canon Kamera gehabt, nachdem meine komplette Ausrüstung von Canon ist und ich nicht neues System aufbauen wollte. Aber die Canon G1X erfüllte nicht meine Erwartungen, keine Wechselobjektive, schwacher Viewfinder, die Kamera zu groß und unsexy. Sony Nex5n ist cool, in den Händen gehalten, aber da fehlt mir optional der Viewfinder und die Einstellradeln, eingebauter Blitz etc. um flexibel zu bleiben. Fuji X-Pro1 war interessant, aber (noch) teurer als die Nex-7, Oldschooldesign (ist zwar Trend allerdings lebe ich doch im Jahr 2012) - in Tests im Vergleich auch nicht viel besser als die Nex-7 abgeschnitten...

Also die Sony Nex-7: Jaaaa, schon nicht billig (speziell wenn man sie mit der Nex-5n vergleicht), aber ich liebe die Funktionalität und das Design. Der anfängliche Anschaffungsschmerz ist schnell verflogen, sobald man die Kamera in den Händen hält - cooles Teil. Manche schreiben, das die Bedienung kompliziert ist und man viel Zeit braucht, um es umzusetzen - finde ich überhaupt nicht, vieles ist intuitiv, einmal die Bedienungsanleitung durchlesen schadet trotzdem selten...

Die technischen Details brauche ich nicht wirklich wiederholen, die Dinge die mich faszinieren sind folgende:
=> leichtes Handling, vielfältige und einfache Bedienung
=> elektronischer Viewfinder ist praktisch
=> die Einstellräder sind suuuper, wie bei einer SLR
=> Das Gewicht und die Größe - ein Traum (im Vergleich zu einer "ausgewachsenen SLR" wie der 5d + Objektiv)!
=> Das Design: edel und elegant
=> 10 Fotos in der Sekunde! (die 5d kann gerade mal 3 Fotos pro Sekunde und ist für Sport zu langsam)
=> Bilder selbst mit ISO 1600 oder 3200 - Wow, selbst im Vergleich zur 5d
=> Spezialprogramme wie Panoramafotos, HDR-Fotos aus der Hand, Anti-Verwackeln-Fotos bei low-light (6 Fotos in Serie werden verrechnet, das Ergebnis beeindruckend)
=> Autofokus mit manuellem Nachfokussieren, wobei der Ausschnitt vergrössert wird (super Funktion)
=> Videoaufnahmen mit nachgeführtem Fokus, das macht endlich mal Sinn

Was ist negativ an der Kamera?
Ich finde da nichts Spezielles, die Kamera ist definitiv auf dem aktuellstem technischen Stand, die oft als Standard genannten negativen Punkte wie Preis, derzeit noch nicht vielfältiges Objektivangebot etc. lasse ich nicht gelten.

Für wen wurde die Kamera gebaut?
Man sollte wissen, was man tut. Wer nur eine Point&Shoot Kamera sucht, ist mit einer kleineren Kamera wie der Sony Nex-5n oder sonstwas besser bedient, da kann man sich das Geld sparen. Wer allerdings eine leichte Zweitkamera zur schweren SLR sucht oder bereits Erfahrung hat und keine große Kamera mehr haben will, der ist hier goldrichtig.

Inzwischen ist es meine Immer-Dabei-Kamera, und sie wird mich (hoffentlich) viele Jahre begleiten. Hab nach Wochen grad mal die Fototasche mit der 5d + 3 Objektiven aufgehoben, wow, beeindruckend, wieviele Kilos ich oft durch die Gegend geschleppt habe...

Vielleicht findet sich der eine oder andere von euch ja auch in der Situation wie ich zuvor, welche Kamera soll ich nur nehmen (die Auswahl ist groß), die perfekte Kamera gibt es nicht, man muss immer einen Kompromiss eingehen (die Sony Nex-7 passt ja leider nicht in meine Hosentasche ;-)) - Nikon und speziell Canon verschlafen hier absolut den Trend (hoffentlich geht es ihnen nicht so wie Nokia und dem Smartphonemarkt)- die Kamera ist definitiv das Geld wert (wenn auch nicht billig) und wie gesagt, der finanzielle Anschaffungsschmerz ist sehr schnell vorbei ;-)

Update 11.06.2012:
Je mehr ich die Kamera im Echteinsatz verwende, umso mehr liebe ich sie... Für Sportfotografie ein Traum durch die extrem schnellen Serienfotos, die 24MP sind extrem fein für Bildausschnitte; aktuell verwende ich nur das Kitobjektiv, und obwohl einige über dieses Objektiv Bedenken äußern, ist es dennoch sehr vielfältig einsetzbar.

Mein erstgedrehtes Video nur mit der Nex-7 könnt ihr hier anschauen (aufgenommen bei extrem schlechtem Licht in einem Proberaum mit dem Kitobjektiv) - ein Musikvideo, Achtung harter Sound (oder dreht den Sound runter, geht ja nur um das Video) ;-) - das Feine, der Autofokus fokussiert automatisch nach (eine der ersten Kameras dieser Größe, die das überhaupt kann) - ein Tipp: Klappt den Monitor raus, damit die Kamera nicht zu schnell heiss wird (und das kann schon mal passieren, wenn länger gefilmt wird)...
[...]

Und hier noch zwei Beispielfotos mit Bulp-Einstellung (Belichtungszeit jeweils 4,5 Minuten (!), Stativ):
[...]
[...]

lg Andreas
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.06.2012 00:03:23 GMT+02:00
Hallo Andreas, von der 5D zur Nex7, wie bei mir ;-)
dazu noch Adapter für alte Leica Objektive....
Bin gespannt auf das neue Handling.
Meine 5D mit 6 Objektiven wird jetzt versteigert.
Bin es auch Leid, trotz der guten Ergebnisse bei spezielen Aufgaben...
Danke für Deinen Bericht, er hatte mich angesprochen ;-)
Svend

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.06.2012 17:08:50 GMT+02:00
A. Pizzinini meint:
Hallo Svend,
freut mich wenn dir das geholfen hat, ich habe ja selbst auch lange gebrübelt und verglichen...

Ich behalte momentan zwar noch die 5d, verwende sie aber sehr sehr selten - mal schauen, vielleicht verkaufe ich sie irgendwann bei Gelegenheit...

Tipp noch: Unbedingt 1-2 Zusatzakkus kaufen (Verbrauch ist um einiges höher wie bei der 5d) - müssen aber keine Originalen sein, man spart 50% bei gleicher Leistung; Polfilter macht auf jeden Fall auch Sinn, genauso wie eine kleine Fernbedienung um ca. EUR 10...

Als "ultimativen Luxus" warte ich jetzt schon auf das Sony Zeiss 24mm 1.8 Objektiv, momentan mehr als schwer lieferbar, aber denke das ist eine gute Investition speziell für Low-Light-Fotografie...

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass beim Experimentieren und Fotografieren,
lg aus Tirol,

Andreas

Veröffentlicht am 06.07.2012 12:29:16 GMT+02:00
Michael Uthe meint:
Moin,
Danke für diesen interessanten Kommentar
Ich habe genau das Problem mit meiner Ausrüstung (MD5 II +2 Super Objektive 2,8 II - zu groß und zuviel Gewicht)
Ich suche auch schon seit längen eine gute alternative zur meiner Ausrüstung. Habe auch die Canon G12 ausprobiert Nicht wirklich Glücklich damit gewesen.
Zur Zeit habe ich auch die Sony HX 20V man kann damit leben aber es gibt doch noch etwas bessere in dieser Gewichts klasse.
Werde jetzt die Sony NEX 7 mir zu legen, dank dieses Bericht. Habe auch bei diesen Kameras MEHR Funktions Möglichkeiten als bei meiner Canon. z.B. Panorama oder HDR ....
Danke
Mfg
Michael

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.07.2012 15:49:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.07.2012 08:38:12 GMT+02:00
A. Pizzinini meint:
Hallo Michael,
freut mich wenn es geholfen hat (habe ja selber auch sehr lange gegrübelt und verglichen) - die "MEHR" Funktionen sind auf jeden Fall sehr fein!

Inzwischen meine Standardkamera, wenn ich irgendwo hinspringe - habe jetzt durch die Kamera auch noch das Filmen entdeckt, macht echt Spaß, selbst bei schlechtem Licht funktioniert das nachfokussieren erstaunlich gut...

Wenn noch irgendwelche Fragen offen sind oder welche auftauchen, einfach melden ;-)

Hier noch vier Links zu Beispielfotos - die ersten zwei wurden mit einer Belichtungszeit von über vier Minuten gemacht:
=> http://www.fotocontest.at/displayimage.php?album=90&pid=1284#top_display_media
=> http://www.fotocontest.at/displayimage.php?album=90&pid=1280#top_display_media

=> http://www.fotocontest.at/displayimage.php?album=89&pid=1261#top_display_media
=>http://www.fotocontest.at/displayimage.php?album=89&pid=1255#top_display_media

Ansonsten viel Spaß beim fotografieren, denn die Kamera wird so wieder öfters dabei sein...

lg Andreas

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 08:53:37 GMT+02:00
Heartware meint:
Mich würde mal interessieren, mit welchen Objektiven Ihr gute Ergebnisse erzielt?
Ich hatte die NEX-7 samt Standard-Zoom 18-55 ein paar Tage im Haus und war schwer enttäuscht. Abgesehen von der enormen Auflösung war die Bildqualität der Canon G1X deutlich besser. Selbst die kleine Sony RX100 konnte ohne weiteres Paroli bieten. Von der 5D mit entsprechender Optik will ich mal gar nicht reden.
Vom Preis einmal abgesehen hätte ich aber auch keine Lust, mit dem monströsen 18-200mm durch die Gegend zu laufen. Tja, und viel mehr sinnvolle Linsen gibt's dann ja nicht.
Das ist schade, weil die Kamera selbst sicher zu wesentlich mehr in der Lage ist. Aber von der Kombination mit Standardzoom kann ich nur dringend abraten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 21:31:39 GMT+02:00
Michael Uthe meint:
Moin,
Ich habe nach drei Versuchen (Canon G12, Sony HX9v und auch noch die HX20V) eine Kamera gefunden mit der ich jetzt zufrieden bin.
Es ist die Sony Nex 7 mit ein Tamron Objektiv (18-200mm F3,5-6,3 Di III VC um die 550Euro) ca 750gr. mit Kamera
Der Grund war ich wollte nicht mehr meine schwere Kamera Ausrüstung immer herum schleppen Canon 5D MK II + 24-70mm EF 2,8+ 70-200mm EF 2,8 nur die Kamera mit den 24-70mm Objektiv hat ein Gewicht von ca 2,8kg und mit den 70-200mm sind es sogar bis ca 3,5kg das man um den Hals schleppt. Natürlich ist die Bildqualität besser mit dieser Ausstattung als die von Sony NEX 7. Aber man muß ja auch den Preis unterschied vergleichen und auch die Leistungen die noch mit geboten wird von Sony z.B Panorama die nicht in der Canon MK II ist.

Aber die Frage war ja nach den Objektiv.
Ich bin von wenig Gewicht aus gegangen und auch so gute wie mögliche Bild Qualität, mit dieser bin ich sehr zufrieden und wenn ich auch noch an den Preis denke. Außerdem habe ich noch nicht einmal die Bildschärfe in ein Bildbearbeitungsprogramm zu nach schärfen benutzt. Auch die Videoaufnahmen sind in einer sehr guten Qualität.
Das Objektiv reagiert nicht ganz so schnell wie meine Canon Objektive wenn man das weiß und man hat sich drauf ein gestellt dann ist es O.K. für mich. Aber wie gesagt liegt auch das Objektiv nicht in der Preis Klasse wie die Canon Objektive. Dafür muß ich auch ein paar Abstriche mit hin nehmen.
Frage was ist die Enttäuschung bei den Sony Objektive?? (Schärfe, Farben oder Licht ??). Bin am über legen ob ich doch mir ein, zwei original Objektive von Sony holen. Es besteht ja die möglichkeit mit ein Adapter (LA-EA2) ja fast alle Sony A-Objektive auf der NEX 7 mitzubenutzen.
mfg
Michi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 22:01:19 GMT+02:00
Heartware meint:
Ich habe zur Zeit eine Canon 7D, G1X und neuerdings die Sony RX100.
Die NEX-7 habe ich mir geholt in der Hoffnung, die schwere DSLR und auch die G1X durch eine wesentlich kompaktere, aber ebenso leistungsfähige Kamera ersetzen zu können.
Beim Testen und Vergleichen habe ich festgestellt, daß das 18-55mm von Sony zu den Rändern hin deutliche Unschärfen aufweist, egal bei welcher Brennweite. Bei hohen ISO-Werten führte die interne Rauschminderung der NEX viel früher zu Verwaschungen als bei der G1X - und sogar bei der RX100.
Ich habe sie wieder zurückgeschickt, bin aber überzeugt, daß die Kamera an sich zu hervorragenden Leistungen imstande wäre - wenn mehr Objektive zu bezahlbaren Preisen am Markt wären. Ich habe nämlich auch keine Lust, zum Preis des Body noch mal Unsummen für Zeiss-Objektive draufzulegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 22:52:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.08.2012 22:54:04 GMT+02:00
Michael Uthe meint:
Moin Andreas
Nun bin ich aus den Urlaub zurück, wird dir wohl bekannt sein wo ich war - Fendels bei Landeck.
Die Sony NEX7 hat mich voll überzeugt. Hatte mir dazu auch noch ein Tamron Objektiv18-200mm 3,5-6,3 Di III VC gekauft.
Nicht nur die Bilder sind sehr gut auch super Videoaufnahmen sind in dieser Kombination entstanden. Nur die Schärfe Einstellung in Videomodus ist ein wenig langsam. Wenn man das weiß kann man damit klar kommen. Eben langsam ranzoomen.
Nun werde ich mich wohl im Herbst von meiner MK II mit den Objektive EF 2,8 24-70+2-70-200 trennen.
Frage: mit welche Objektive Arbeites Du??? Schärfe,Farben oder auch Licht interessieren mich. Will mir auch ein, zwei Sony Objektive (Zoom) zulegen.
War der Meinung zur Kamera gehören auch die originale Objektive zu mindest bei Canon bin ich damit am besten gefahren.
Nun habe ich aber über Objektive von Sony gelesen das nicht immer meiner Meinung stimmt.
Will ja nicht jedes zweiten Bild in ein Bildbearbeitungsprogramm nach bearbeiten.

mfg
aus der Lüneburger Heide
Michael
Hatte mir die Bilder im fotocontest angesehen - tolle Bilder

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 23:00:28 GMT+02:00
A. Pizzinini meint:
Hi,
hmmm, ich verwende bei der Nex-7 inzwischen fast schon als Standard das Sony Zeiss 24mm 1.8 (teuer, aber die Investition lohnt sich), in Kombination mit der Kamera echt verdammt gute Ergebnisse. Wobei ich auch mit dem Standardzoom 18-55mm eigentlich gute Ergebnisse erzielt habe.

Ich muss aber dazusagen, ich fotografiere prinzipiell im .raw Format und entwickle die Fotos dann... Links zu Beispielfotos sind im Posting drüber, die wurden alle mit dem Standardobjektiv gemacht (vielleicht hast eine Montagsausgabe erwischt)...

Hier z.B. auch zwei Links zu Videos (mit dem Standardzoom bei ISO 1.600 aufgenommen), ich finde die Qualität für die Größe (sicher, meine Canon 5d macht in Kombination mit dem 24-105mm Objektiv bessere Fotos, aber ist halt mindestens doppelt so schwer und groß) echt gut:

=>http://www.youtube.com/watch?v=qvwdD0R2Al0&feature=relmfu
=>http://www.youtube.com/watch?v=AEKijqlqccI&feature=relmfu

Wie die Fotos aus der .jpg engine aus der Kamera kommen, kann ich dir gar nicht sagen, da .raw Format sowieso immer empfehlenswert ist... in Kürze kommt ein kleineres 18-200mm Objektiv raus (Nachfolger zum bestehenden - auch in schwarz), vielleicht ist das ein ideales Universalzoom, mal schauen...

lg Andreas

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 23:16:35 GMT+02:00
A. Pizzinini meint:
Hallo Michael,
schööönes Gebiet wo du warst ;-) - und danke fürs Kompliment...

Die Schärfeeinstellung bei Videos hängt natürlich auch vom Objektiv ab, ich habe bis jetzt mit dem Standardobjektiv und dem Sony 24mm 1.8 gefilmt, da hat das nachfokussieren immer sehr gut funktioniert (ich habe grad vor drei Minuten bei der Antwort zu "Heartware" zwei Videos - bissi harter Sound - gepostet, die Videos wurden mit dem Standardobjektiv gedreht)...

=>http://www.youtube.com/watch?v=qvwdD0R2Al0&feature=relmfu
=>http://www.youtube.com/watch?v=AEKijqlqccI&feature=relmfu

Ich kann dir nur wärmstens empfehlen, die Fotos in .raw zu machen und dann in einem Programm wie z.B. Lightroom zu bearbeiten (da bist echt sehr sehr schnell) - da kannst halt noch einiges rausholen aus den Fotos, was im .jpg für immer verloren ist (bestes Beispiel ein weißer, ausgebrannter Himmel)...

Ich bin da auch wie du, ich habe gerne originale Objektive dabei, ein Spitzenobjektiv ist das Canon Zeiss 24mm 1.8, es ist teuer, aber eine Wahnsinnsqualität und sehr wertbeständig... für Herbst ist ein neues, kleineres 18-200mm von Sony (in schwarz) angekündigt, das möchte ich mir mal anschauen, ansonsten bin ich am überlegen, ob ich mir nicht einen Adapter zulege und 1-3 gute Canonobjetive verwende (die du ja auch hast)... die meisten Adapter haben das Problem mit der Blende "mitgeben", sind schwer zu steuern... der einzige sinnvolle Adapter ist da derzeit von der Firma "Metabones EF to E-Mount adapter for Sony Nex", der sogar den Bildstabilisator vom Objektiv verwendet (den Rest kann man wie gewohnt einstellen) - nur das fokussieren ist halt immer nur manuell... zweiter Nachteil: Das Ding kostet ca. USD 400 und ist seit Monaten vergriffen - massive Nachfrage nach dem Ding...

Für nächstes Jahr sind weitere hochwertige Linsen bei Sony für die Nex-Serie geplant, die werden vermutlich im September/Oktober veröffentlicht, das kann interessant werden...

Ich hoffe das hilft weiter, lg Andreas
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Innsbruck

Top-Rezensenten Rang: 162.574