Kundenrezension

29 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Folge im Klassikerstil der alten drei ???, mit tollen Altstars, wie Harald Dietl und Karin Eckhold, 10. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 161/Die blutenden Bilder (Audio CD)
Nach 3 schwachen Folgen, 158, 159 und 160, die ich bewußt hier nicht bewertet habe, denn es wäre bei den dreien nicht über eine 1-2 Sterne Bewertung hier herausgekommen, ist die 161 wieder, nach den tollen 153, 154 und 157, eine sehr gelungene Folge.

Es geht um einen geheimnisvollen Bildermörder ( !!! ), der Bilder ermordet, also zerstört, wenn er nicht eine gewisse Summe bekommt.

Die Folge ist sehr gut aufgebaut und hat starke Anleihen zu alten Folgen, wie z.B. die Folge 9 "rätselhaften Bilder" und Co.

Denn Bilder spielen hier eine tragende Hauptrolle - genauer gesagt 13 ( das letzte soll im letzten Track "Ein Bild in Lebensgefahr", "ermordet" werden ) Stück.

Auch wird in dieser Folge auf viele Personen hingewiesen, die in den alten drei ??? Folgen oft mit von der Partie waren.

So kommen die beiden irischen Brüder Patrick ( mein Namensvetter;-) und Kenneth, mehrere Male im Zusammenhang mit der Geschichte, namentlich vor.

Zum Bespiel, als sich Justus Jonas über die neue Schrottplatzkraft am Anfang aufregt, weil diese nicht gut arbeitet ( " bei Patrick und Kenneth kam so was nicht vor" - so in etwa ).

Auch auf den alten Töpfer, der "Potter" ( damals von Karl-Heinz Gerdesmann 1921-1991, gespielt ), der schon in der drei ??? 20 "flammende Spur" eine tragende Rolle gespielt hatte, wird hier namentlich mehrere Male hingewiesen.

Auch tauchen "Gipsbüsten" ( bek. aus den drei ??? "Fluch des Rubins" )auf, die, die neue Arbeitskraft auf dem Schrottplatz einräumt.

Auch der Ort "Venice" wird erwähnt ( in Track 3 ), dort ermittelten die drei ??? schon in der Folge 37 "heimlicher Hehler".

Die Sprecher sind erste Sahne, besonders habe ich mich über den Auftritt von Harald Dietl ( * 1933 ) gefreut, er hat ja von 1988 bis 2001 den Hauptkommissar Karl Feldmann in der tollen Serie "Die Männer vom K 3" gespielt, ferner war er bei der TKKG 47, Masters 29 zu hören.

Auch mit Karin Eckold hat man wieder einen tollen Altstar mit ins Boot genommen, der in sehr vielen alten Hörspielfolgen der 80 er mitwirkte, wie z.B. TKKG 24, Larry Brent 3 etc.

Der Anfang der drei ??? lässt einem schonmal die Haare zu Berge stehen, als Tante Mathilda sagt, dass "Mrs. Kretschmer" ermordet sein soll.
Aber nach 2-3 Sätzen wird klar, dass "nur" ein Bild von ihr gemeint war, das mit einem Messer zerstört worden sei.

Die Musik ist ein toller Mix von "OrchesterStücken ala Betty George", der Musik von Jan-Friedrich Conrad ( einige Stücke kamen in der Neufassung von TKKG vor ).

Leider sind auch wieder einige 08/15 Stücke von J.P.-Morgenstern dabei, die sich aber in Grenzen halten - Gott sei Dank, denn diese Stücke werden nie die Reife der "Orchesterstücke von Betty George", Jan-Friedrich Conrad, Phil Moss und Carsten Bohn ( der Meister natürlich ) erreichen können.

Eine interessante Vorgeschichte bietet diese Folge, denn............???:

Die Geschichte entstand in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Bremen, die vom 15. Oktober 2011 bis 26. Februar 2012 unter dem Titel Rätsel hinter der Leinwand eine Sonderausstellung vom norwegischen Maler Edvard Munch zeigte. Bei einer Untersuchung 2005 fand man unter dem Gemälde Das Kind und der Tod von Munch eine weitere Leinwand. Dabei handelt es sich um ein bislang unbekanntes Bild Munchs, welches er um 1898 gemalt haben soll. Es trägt den Titel Mädchen und drei Männerköpfe. Auf Basis dieser Ereignisse mit dem Bild im Bild wurde von der Autorin Kari Erlhoff eine fiktive Geschichte für die drei Detektive in Rocky Beach geschrieben.

Auch dass tolle Cover, dass ein "ermordetes" Bild zeigt;-) - ist sehr gut gelungen.

Fazit: Eine tolle, klassische drei ??? Geschichte, mit realem Hintergrund ( siehe vorletzter Absatz;-), die tolle Sprecher, unsere sogenannten "Altstars", wie Harald Dietl, Karin Eckhold und Co, einige tolle "Orchesterstücke" von Betty George sowie die tolle Musik von J.-F.- Conrad besitzt ( ausgenommen die Stücke von J.-P.- Morgenstern ).

Eine Geschichte, die auch ein 2-3 maliges Hören wert ist;-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.05.2013 22:09:17 GMT+02:00
Jakob meint:
fein, danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.05.2013 22:23:33 GMT+02:00
Hallo Jakob,

danke für dass positive kurze Feedback zu meiner Rezension.

LG Patrick

Veröffentlicht am 15.05.2013 19:51:53 GMT+02:00
S. Herper meint:
ja, diese folge gefällt mir nach langer zeit auch wieder richtig gut. die letzten folgen waren nicht schlecht, aber diese ist top.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.05.2013 21:55:47 GMT+02:00
Ja, da hast Du recht, diese ist endlich wieder super - vorallem, weil sie auch einen realen Hintergrund hat.

Liebe Grüße Patrick.

Veröffentlicht am 22.05.2013 19:03:56 GMT+02:00
Höfler meint:
Vielen Dank für diese gut geschriebene Rezension.
Nun brauch ich das nicht mehr zu machen. Denn meine hätte nicht anders ausgesehen.
Mein grösstes Problem die Sprecher anzunehmen (Europa fehlen mittlerweile Charakterstimmen) wurde hier super gelöst und über Karin Eckhold und Harald Dietl sowei den Sprecher der neuen Schrottplatzhilfe hab ich mich sehr gefreut und ich konnte das Hörspiel genießen.
Auch die musikalische Untermahlung gab einem hin und wieder ein vertrautes und gutes der Stimmung angepasstes Feeling.
Ja ein Fall, der ein bisschen wie früher war.

Gerne mehr davon.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2013 22:02:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.05.2013 22:04:36 GMT+02:00
Hallo Höfler,

schön, dass Ihnen meine Rezension gefallen hat und danke für dass nette Feedback dazu von Ihnen;-).

Da gebe ich Ihnen recht, Europa ( ein sehr gutes Label ) fehlen mittlerweile die Charakterstimmen, aber da kommt auch daher, weil leider viele nicht mehr leben.

Günther König ( 1926-1998 ) zum Beispiel war ein sehr guter Sprecher und einer meiner Lieblingssprecher, er war ja auch der Erzähler der tollen Larry Brent und Macabros-Hörspielen ( wo er viel Lob und Anerkennung von Hörspielfans sowohl auch im allgemeinen in zahlreichen Internetforen von Experten erntete ).

Günther Dockerill ( 1924-1988 ) der tolle TKKG-Erzähler und noch vielen, vielen anderen, die ich garnicht alle auflisten kann.

Aber es gibt ja auch noch sehr viele lebende Charaktersprecher der früheren Zeit von EUROPA, wie z.B. Jürgen Thormann, Horst Naumann, Günther Flesch, Horst Stark, Wolfgang Völz, Judy Winter, Uwe Friedrichsen, Manfred Reddemann, Brigitte Kollecker, Rebecca Völz, Harald Dietl, Helmut Zierl, Douglas Welbat, Rainer Schmitt etc.

EUROPA sollte wieder verstärkt - was sie ja schon jetzt etwas machen - diese einsetzen.

Auch die Musiken von Phil Moss, Betty George, Jan-Friedrich Conrad sollten vermehrt benutzt werden, was sie ja teils auch wieder machen - Oh, Freude;-).

Vielleicht werden die Fälle jetzt auch wieder klassischer - diese Folge war ja schonmal ein Schritt in die richtige Richtung - mal schauen, wie es sich weiter entwickelt;-).

Veröffentlicht am 23.05.2013 07:49:36 GMT+02:00
K., Madeleine meint:
Eine sehr schöne Rezension! Und ich bin in jeder Hinsicht völlig Deiner Meinung. Aber ich wollte Dich bitten, an den Anfang einen Spoiler-Alarm zu setzen. Vor allem die Erwähnung von E. Munch nimmt dem Einen oder Anderen eventuell die Überraschung. Das wäre schade, denn ich stimme mit Dir überein, dass dies seit langem mal wieder eine richtige gelungene Folge ist, und man die Freude der "Jungs" endlich wieder raushören kann. (Peter: "...taub?" - Hab mich weggelacht!)
Liebe Grüße von Fan zu Fan

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.05.2013 17:35:51 GMT+02:00
Heino91 meint:
Sehr vielen Dank für Ihre ausführliche Rezension. Vor allem der Bezug Ihrerseites zu alten Fällen und den entsprechenden Personen finde ich sehr hilfreich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 21:10:41 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2013 21:17:13 GMT+02:00
Hallo K., Madeleine !!!.

Danke für Dein sehr nettes Feedback zu meiner Rezension;-).

Ja, Du hast recht, durch die Erwähnung von E. Munch ist etwas zu viel gesagt, da stimme ich Dir überein.

Schön, dass Du mit der Qualtität der Folge meiner Meinung bist.

An der von Dir beschriebenen Stelle von Peter habe ich auch herzlich gelacht;-).

Einen ganz lieben Gruß auch an Dich - von Fan zu Fan;-).

Patrick.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 21:16:14 GMT+02:00
Hallo Heino 91,

ich danke auch Ihnen ( wir können aber auch Du sagen - dass machen ja viele im Internet - wir sind ja alle irgendwie eine Familie;-) für das nette Feedback.

Ja, den Vergleich zu den alten Fällen habe ich extra mal gemacht:

1. weil es sich durch diese Folge angeboten hatte - weil mehrere Andeutungen darin waren und.....

zum 2. damit sich auch die Neufans einen kleinen Überblicken verschaffen können.

Liebe Grüße Patrick.
‹ Zurück 1 Weiter ›